News Xigmatek Glaive: Ein breiter Glaskasten-Tower ohne Lüfter

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.363
#2
Die Schrauben sehen aus wie Warzen auf dem Glas 😕
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
167
#4
50€? Niemals! Und wieso kommt man hier auf den Vergleich mit einem P300 von Phanteks?
Das hat nur das Seitenteil aus Glas aber nicht die Front.
Ich schätze mal einen Preis von 80€ für das Xigmatek, vielleicht auch 75€ aufgrund der fehlenden Lüfter. Aber 60€ ganz bestimmt nicht.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.555
#5
Wieder kein USB-C 3.1 Frontanschluss, dafür 2*USB 2.0 und nur 1*USB3.0?
Dazu ist das Gehäuse ein besserer Staubsauger der Optik wegen? Kein Staubfilter für die ansaugenden Lüfter?
Bei der Breite des Gehäuses sind keine 140mm Lüfter vorne möglich?

Da lobe ich mein Corsair Obsidian 500D.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.224
#6
Irgendwie haben sie vergessen eine Ansaugzone für die vorderen Lüfter zu integrieren. Deshalb brauchen sie keinen Staubfilter, die bekommen eh fast keine Luft :freaky:
Könnte man jetzt die vordere Glasscheibe, zumindest unten, ein wenig nach vorne ziehen damit sie luft bekommen können wäre es ja ok. Aber so sehe ich schon die Threads "Mieße Temeraturen im Xigmatek Glaive".
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
225
#8
Das ist ja im wahrsten Sinne des Wortes ein "heißes" Gehäuse... Nachdem noch vor ein paar Jahren Gehäuse für einen besseren Airflow komplett aus Mesh gefertig wurden, hat man das Gefühl dass Lüfter inzwischen als RGB-Deko hinter Glas gedacht werden.

Wie soll man diesen Glaskasten vernünftig Kühlen? Allein über den Deckel? Wozu dann aber die Lüfter in der Front...
 

Fisico

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.714
#9
Wenn das ein "breiter" Glaskasten sein soll, was ist dann mein Thermaltake View 91 TG RGB erst? :D
Auch wenn hier Glasgehäuse gerne zerrissen werden, mir taugt das Design und es ist mal etwas anderes.

Selbst als in meinem Zimmer 32° herrschten, konnte ich mich über die Temperaturen der Hardware ( CPU 75° 8086K@5Ghz und GPU 55° 780Ti ) bei Last nicht beschweren.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.479
#10
Wenigsten mal ein Hersteller der auf die Lüfter verzichtet, denn die sind meist nichts wert und muss man durch vernünftige Lüfter ersetzen.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.373
#11

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.965
#12
Kein USB-C an der Front und auch nur einmal USB3.0... Aber Hauptsache Glas. Wer kauft solchen nutzlosen Design Müll?
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.347
#13
In Sachen I/O an der Front mal richtig am Kunden vorbei. Wer wünscht sich denn bitte schön 2*USB 2.0 und 1*USB 3.0?

Auch in Sachen Kühlmöglichkeiten nicht wirklich zu Ende gedacht und vorrangig auf fancy Design ausgelegt.

Das auf die Lüfter verzichtet wurde ist aber zu begrüßen, wenn sich das auch positiv im Preis widerspiegelt.

Viel Glas, wenig Features ... aber wem‘s gefällt. Ich würde sowas nicht weiterempfehlen.

Liebe Grüße
Sven
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
309
#14
Und hinten wieder nur Platz für 120mm Lüfter. Was ist so schwer daran Gehäuse mit 140er Lüfter hinten zu entwerfen?

Ich möchte doch einfach nur einen bezahlbaren (unter 100€) schwarzen rechteckigen Kasten mit Platz für 140er Lüfter vorne, oben und hinten. Dazu bitte noch eine Lüftersteuerung mit 0/5/7/12V und abgetrennter Netzteilkammer. Glas und LED brauche ich nicht, genauso wenig wie vor - installierte Lüfter. Und das ganze bitte nicht ausufernd groß. Habe bestimmt noch ein paar Kleinigkeiten vergessen,aber sind diese Ansprüche so weit am Markt vorbei?
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.768
#15
Könnte man jetzt die vordere Glasscheibe, zumindest unten, ein wenig nach vorne ziehen damit sie luft bekommen können wäre es ja ok. Aber so sehe ich schon die Threads "Mieße Temeraturen im Xigmatek Glaive".
Es ist nicht damit getan, eine Öffnung für die Luftzufuhr zu integrieren. Der Luftstrom verliert bei jedem Richtungswechsel erheblich an Durchsatz. Wenn Industrie und Konsumenten halbwegs gescheit wären, dann würden sie nach Gehäusen mit perforierten Frontblenden verlangen. Aber lieber ersticken die Konsumenten ihre Hardware in Glaskasten (auf Kosten der Leistung) und wischen den ganzen Tag den Staub von den Glasfronten. Ein Gehäuse wie das Glaive dürfte nur zu Show-Zwecken existieren.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.555
#16
Fingerabdrücke nicht vergessen... ;)

Und das hinten nur 120mm Lüfter passen ist dank des neuen Noctua Lüfters nicht mehr so schlimm: Dieser bläst wie ein Föhn die Luft raus und ist unhörbar! Meine GTX1080 ist "lauter".

Was mich bei dem "Lüftungskonzept" dieses Gehäuses noch stört, sind die Kanten des Lüftungsschlitzes vorne unten: Wenn da drei Lüfter ordentlich Luft ziehen, dann ist das doch eine Geräuchsquelle oder habe ich da was übersehen?
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
207
#17
Deswegen habe ich mein altes Gehäuse Antec 1200 reaktiviert.
Bis 150 € veraltete Front-Anschlüsse und auser Blink Blink nichts was mich überzeugen konnte, dafür Geld auszugeben.
Falls jetzt jemand kommt Laufwerke wären veraltete, ich habe Hot-Swap Platten, da ich mit einigen Systemen arbeite und auch für den Backup.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
792
#18
Macht allerdings noch 25 Euro pro Thermaltake Riing Plus Lüfter weil ohne RGB kann man Heut zu Tage nicht mehr Kool sein !!

Dazu die RGB Z Ram"s noch rechnen hehe
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.454
#19
Der Midi-Tower Xigmatek Glaive in Zahlen: Sechs mögliche Lüfter, vier Festplatten, zwei Glasflächen, null Beleuchtung...
... und überall hässliche Rändelschrauben, welche die Optik und die Designsprache von Glas völlig zu Boden stampfen, und zu Tode prügeln. Nun gut bei 50€ darf man nicht mehr erwarten, vernünftige Scharniere und unauffällige Halterungen kosten nunmal. Aber wenn diese Unsitte schon bei hochpreisigen "Design"-Gehäusen um sich greift, was will man da von einem Low-End-Case erwarten?
 
Top