XP lässt sich nicht mehr installieren!

KaLeu96

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
278
Hi,

mein Bekannter hat da ein Riesenprob, und ehrlich gesagt, mir wurde hier auch die Grenze aufgezeigt.

Ausgangshardware:

Komplettrechner ca. 3 Jahre alt
Athlon 1700+
Mobo Microstar 6382
40 GB Seagate Festplatte
512 MB Ram
Geforce Graka Nforce3
DVD-Laufwerk/CD-RW-Brenner
Win XP Home Edition SP1

Ausgangssituation so wie´s mir erzählt worden ist:
Der Sohn war im I-net bei Ebay. Plötzlich Abbruch I-Net-Verbindung und auftretende Fehlermeldung ca. „.. Datei wurde beschädigt und wurde wieder regeneriert..“. Genaue Aussage nicht mehr nachvollziehbar, welche Datei betroffen war auch unbekannt. Also alles ziemlich spärlich. Nachdem PC heruntergefahren wurde, war ein Neustart definitiv nicht mehr möglich. Ich vermutete einen Virus.

Wurde deshalb um Unterstützung gebeten, und konnte den jedoch PC auch nicht mehr wieder beleben. Stellte mit der Startdiskette fest, dass eine Partition ein Rettungsimage enthielt, aktiviert diese, lief auch unproblematisch ab, beim anschl. Neustart (nach dem Ladebalken) plötzlich blauer Bildschirm mit einer Info, „…Deinstallieren Sie Antiviren-, Defragmentierungs- und Partitionsprogramme, … starten Sie neu, … usw“. Aber das war ja unmöglich, da ich ja nicht XP starten konnte.

Und jetzt geht’s los: Dachte, ich hau gleich WinXP Home sauber drüber. Dann wurde ich mit Fehlermeldungen überhäuft (nachdem die Installationsdateien in den Windowsinstallationsordner hätten installiert werden sollen), dass die und die Datei fehlerhaft kopiert wur-de….entweder wiederholen oder abbrechen…..

Oder es kam wieder ein blauer Bildschirm mit folgendem Hinweis:

Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird.

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL oder PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

Wenn Sie diese Fehlermeldung zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten Sie den Compu-ter neu starten. Wenn Sie diese Meldung weiterhin angezeigt wird, müssen Sie folgende Schritten folgen: Stellen Sie sicher, dass neue Hardware oder Software richtig installiert ist. Fragen Sie Ihren HW- oder SW-Hersteller nach möglicherweise erforderlichen Windows-Updates, falls es sich um eine Neuinstallation handelt (Anm.: hab’s mit integr. SP2 und ohne versucht).

Falls das Problem weiterhin bestehen bleibt, sollten Sie alle neue installierte HW oder SW deinstallieren (toll, wie wenn ich net weiterkomm). Deaktivieren Sie BIOS-Optionen wie Caching oder Shadowing (hä?). Starten Sie den Computer neu, drücken Sie die F8-Taste, um die erweiterten Startoptionen zu wählen und wählen Sie dann den abgesicherten Modus (keine Chance, kam immer die gleiche Meldung wie o.a.), falls Sie zum löschen od. deaktivieren von Komponenten den abgesicherten Modus verwenden müssen.

Techn. Info:

xxx Stop: 0x0000000A (0X0A070015, 0x00000002, 0x00000001, 0x8082ADD0)

Speicherabbild des physichen Speichers wird erstellt. Abbild des phyischen Speicher wurde erstellt. Wenden Sie sich an den Systemadministrator oder den techn Support.

Puh, *schnauf*

Hab alles probiert, die EIDE-Kanäle getauscht, Pladde hängt allein an einem Strang als Master, die opt. (DVD und CD-Brenner) hängen am zweiten Strang.

Ich krieg keine saubere Installation, d.h. immer wieder die Meldung von fehlerhaften Dateikopien (CD´s sind einwandfrei, waren bisher auch nicht in Gebrauch).

Als ich dann nah dran war (nur eine fehlerhafte Datei übersprungen!), und Windows mal startete, bzw. CDKDSK die Partitionen prüfte, konnte ich bei dem Bericht noch was wahrnehmen von „Masterdateitabelle ist beschädigt“ auch wurden fehlerhafte Blöcke gelöscht, oder so ähnlich. Aber der Versuch mit ner anderen Festplatte (älteres Semester mit 1,2 GB, WinXP hätt noch draufgepasst - hat auch nicht gemeckert) schlug ebenso fehl mit den o.g. Meldungen.

Jungs, was spielt sich hier ab? Dachte an Pladdenfehler, aber die zweite hatt´s auch nicht gepackt? Virus? Mobo im Eimer?

Wie kann ich noch weiter eingrenzen, bin mit dem Latein am Ende.
 

Chefkoch

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.424
Hast du mal die Möglichkeit, einen anderen RAM in das System einzubauen?
Hast du auch schon mal eine andere Installations-CD ausprobiert?
 

Broeselmappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
287
Kling kompliziert.
Denke, das das komplette Dateisystem kaputt ist.
Ich denke, da kommst du um eine Formatierung und komplette Neuinstallation nicht vorbei.
Evtl. lässt sich über die Wiederherstellungskonsole und fixmbr noch was machen, bezweifele ich aber!

----
Edit:
Natürlich vorher alle Hardwaredefekte ausschließen!
 
Zuletzt bearbeitet:

toto_el_bosse

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
196
Ich würde hier zuerst den Ram auswechseln.
 

KaLeu96

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
278
also meine nächsten Schritte sind: memtest (hab das Tool zwar noch ausprobiert, aber "schau mer mal), dann hab ich noch ein Seagate-tool, zwecks Prüfung der Platte, .. evtl. versuch ich noch den MBR zu löschen, aber dann weis ich nicht mehr recht weiter. Eine Möglichkeit wär noch das mit Win98 auszuprobieren, aber obs was bringt...

Kann mich schwer damit anfreunden, dass auf einen Schlag die HW kaputt ist.

Hab keinen Ersatzram zur Verfügung, handelt sich um zwei Riegel (a`256 MB), dich ich noch durchtauschen will, bzw. nur einen Riegel verwenden.

Ach ja: ganz kurios: mein Bekannter hat noch von spontanen Neustarts berichtet, also die Kiste war praktisch aus, und dann hat sich das Teil hochgefahren :freak:
Half nur noch Stecker aus!
 

Coach

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
67
Also ich hatte bis vor kurzem fast das gleiche System wie dein Bekannter. Dann traten genau die gleichen Fehler auf wie die, die du geschildert hast. Bei mir war ein Kondensator auf dem Mobo ausgelaufen. Schau dir mal jeden Kondensator an.

MfG

Coach
 

UnCNT

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
172
RAM .... zu 90% ist es der RAM. ;)
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
festplatte austauschen und probieren.

tippe entgegengesetzt meinen vorrednern auf ne kaputte HD. der ram hätte sich eher unter last verabschiedet bzw auch andere fehler erzeugt.
 

KaLeu96

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
278
Jo, merci schon mal, wird wohl ein anstrengendes Osterwochenende.... so bald ich wieder was weis meld ich mich wieder....

RAM? Könnte der auch für die Neustarts verantwortlich sein? Also, das Teil war ausgeschaltet ... hing zwar am Netz,.... aber startete.... kann das auch der RAM sein?

Festplatte wurde ja bereits getauscht, s.o. ;)

Was haltet ihr von der Möglichkeit eines Virus!
 
Zuletzt bearbeitet:

hahupa

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
9
Hallo auch,

vor 3 Wochen hatte ich auch so ein Theater. Nach allem Tauschen, jedes einzelne Teil, bis zum Ausbau des MB und ohne Gehäuse neu aufgebaut, stellte sich der Fehler als CPU-Crash heraus.

Vielleicht hilft es.

Gruß und nicht verzweifeln
hahupa
 
Top