10/16 VIA KT133A und KT266 im Duell : EPoX 8KHA gegen QDI KinetiZ 7E im Test

, 0 Kommentare

SiSoft Sandra 2001

Wie zu erwarten war, kann in diesem Test, der ausschließlich auf Speicher und Chipsatz ausgelegt ist, die KT266-DDR RAM Kombination auf ganzer Linie überzeugen. Mit verschärften Timings erreicht die Epox-Platine Werte, von denen der KT133A nur träumen kann.

Sisoft Sandra 2001
Sisoft Sandra 2001

Bei den Einstellungen "fast" lief der SDRAM mit den Timings 2-2-2, dem DDR RAM spendierten wir die Einstellungen "Turbo" im Bios (CL 2,5 , DRAM PreChrg to Act CMD 2, DRAM Act to PreChrg CMD 6, DRAM Active to CMD 2, DRAM Command Rate 1T Command, Fast R-W Turn Around Enabled, Continuous DRAM Request Enabled). So konnte sich der KT266 in der Spitze satte 40% Vorsprung ergattern.

c't ctcm

Der DOS-basierte Benchmark ctcm der Zeitschrift c't führt gleich eine ganze Reihe an Speichertest durch und ermöglicht so neben Sandra einen zweiten Einblick in die theoretische Überlegenheit des KT266 mit DDR RAM. Für diesen Benchmark haben wir uns bei beiden Modulen für einen Überblick für die Bios-Einstellung "by SPD" entschieden.

c't ctcm Ergebnisse
Testpunkt KT133A KT266 Differenz
Transfer Cache / Page Hit 3969 3975 +0,2%
Transfer Cache (Miss +Hit) 1265 1269 +0,3%
Transfer Cache (L2 clean) 1264 1268 +0,3%
Transfer Cache (L2 dirty) 247 275 +11%
Transfer Cache (misses) 247 275 +11%
Transfer VIA FPU 385 421 +9%
Transfer VIA MMX 385 434 +13%
Blocktransfer 187 209 +12%
Transfer Durchschnitt
über L2 Cache DOS
827 882 +7%
Transfer Durchschnitt
über L2 Cache Windows
502 572 +14%

Der KT266 kann sich mit seinem DDR RAM durchgehend die Führung sichern, auch wenn die Unterschiede teilweise recht knapp ausgefallen sind. Seltsam sind jedoch die Unterschiede der ersten drei Werte. Sie spiegeln lediglich den CPU internen Cache-Verkehr wider. Allerdings scheint die Sache bei genauerer Betrachtung doch einen Sinn zu ergeben. Das Tool WCPUID von "h-oda" gab während der Testphase für das Epox einen FSB von 133,03 und für das QDI von nur 132,84Mhz an. Der somit beim QDI "nur" mit 1328Mhz getaktetet Athlon scheint sich hier letztendlich bemerkbar zu machen. So betragen sowohl der Taktrückstand als auch der Verlust im "Transfer Cache / Page Hit" fast exakt 0,15%.

Auf der nächsten Seite: Quake3Arena 1.17