13/16 VIA KT133A und KT266 im Duell : EPoX 8KHA gegen QDI KinetiZ 7E im Test

, 0 Kommentare

3DMark 2001

Der Benchmark, an dem sich derzeit die Geister scheiden. Natürlich wollten wir ihn aber trotzdem nicht Außen vorlassen. In drei verschiedenen Einstellungen mussten sich beide Systeme erneut ein Duell um die Geschwindigkeitskrone liefern.

3DMark 2001
3DMark 2001

Hier wurden die Tester von den Ergebnissen selbst ein wenig überrascht. Dass die Differenzen trotz der enormen Anforderung an die Grafikkarte so gravierend zugunsten des DDR Boards ausfallen würden, hatten wir nicht erwartet. Es bestätigte sich jedoch auch hier wieder der allgemeine Trend: Je höher die Auflösung, desto niedriger die Unterschiede (zwischen 9% und 4%).

Unreal Tournament

Als letzter Grafikbenchmark kam der äußerst beliebte "utbench" zum Einsatz. Schon Unreal Tournament setzt außergewöhnlich hohe Anforderungen an CPU, Board und RAM. Der "utbench" (Demofile eines Spieles gegen Bots) toppt dies jedoch nochmals, die Grafikkarte spielt kaum eine Rolle.

Unreal UT-Bench
Unreal UT-Bench

Dass die GeForce2 Ultra kaum eine Rolle spielt, zeigt die enorme Konstanz der Werte selbst über eine extreme Auflösungsspanne hinweg. Der Unterschied zwischen 640x480 und 1280x960 beträgt bei beiden Boards kaum mehr als 1,5 FPS. Dementsprechend liegt der KT266 diesmal fast konstant mit 6-7% an der Spitze.

Auf der nächsten Seite: Fazit Epox EP-8KHA