6/9 Creative SB Audigy 2 im Test : Die Soundkarte wird zur Kernkomponente

, 49 Kommentare

Klangqualität und DVD-Audio

Die in der Natürlichkeit der räumlichen Abbildung und Atmosphäre durch nichts zu ersetzende DVD-Audio-Technik setzt neue Maßstäbe, mit denen Creative mittels der Audigy 2 ein neues Kapitel der audiophilen Musikwiedergabe am PC beschreibt.

Mit Hilfe der Technologie MLP (Meridian Lossless Packing), einem verlustfreien Komprimierungsformat der Dolby Laboratories, kann eine DVD-Audio-Disc bis zu 6 Audiokanäle mit 24Bit/96kHz aufzeichnen, einschließlich eines tiefen Kanals für Bassfrequenzen. Audio-CDs ermöglichen dagegen nur die Aufzeichnung von 2 Audiokanälen mit 16Bit/44kHz. Und für alle, die Stereoaufnahmen in extrem hoher Auflösung haben wollen, kann eine DVD-Audio auch 2 Kanäle mit 24Bit/192kHz speichern, in einer Qualität, die Audio-CDs sehr blass aussehen lässt.

Inspire 6.1 6700
Inspire 6.1 6700

Der mit 24Bit und 192kHz aufgezeichnete lineare PCM-Klang offenbart ein gestochen scharfes Übergangsverhalten mit einer sauberen Wiedergabe der hohen Frequenzen von Instrumenten wie z. B. einem Becken und einer detailreichen, authentischen Klangfarbe in den mittleren und niedrigen Frequenzen.

Bei hohen Klangpassagen mit schnellen Tonfolgen zeigt sich eine ausgezeichnete Definition der einzelnen Töne, während die Stereo-Wiedergabe eine präzise räumliche Abbildung des Klangs mit einer enormen Tiefe und Dichte aufweist.

Dank der Mehrkanalfähigkeit kann man mit DVD-Audio die Akustik der besten Konzertsäale nachempfinden oder sich direkt in die Mitte eines virtuellen Orchesters begeben.

Die natürliche Klangfülle sorgt für eine besonders lebendige Wiedergabe und schafft einen überzeugenden Surround-Eindruck, der einen mit einem verblüffend realistisch wirkendem Klangfeld umgibt.

Der audiophile Genießer hat hier beispielsweise die Möglichkeit, seine heißgeliebte Morgenstimmung (Peer Gynt) von Edvard Grieg völlig neu zu erleben. Es ergibt sich ein orchestraler Höhepunkt: Flöte und Oboe jonglieren mit einem sanft wiegenden Motiv, und immer stärker und strahlender klingt das Orchester.

Da geht auch klanglich noch mal richtig die Sonne auf!

DreamTeam
DreamTeam

Auch bei dem Trompetenkonzert Es-Dur-Allegro von Joseph Haydn, gespielt vom schwedischen Startrompeter Häkan Hardenberger, läuft es einem eiskalt den Rücken runter, so natürlich reproduziert die Audigy 2 diese phantastische Musik!

Natürliche Wiedergabe, eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Hochgenuss klassischer Musik, wird nun auch am PC mittels der Audigy 2 möglich sein, allerdings spielen hier die Schallwandler eine erhebliche Rolle. Die mitgelieferte DVD "Audio-Sampler" von Creative hat ebenfalls ausgezeichnete Titel im DVD-Audio Format. Beispielsweise Ravels Bolero, gespielt von Enescu Philarmonic Orchestra, liefert eine ungeheure Dynamik und Klangfülle, die dem entzücktem Hörer die Frage aufdrängt: Bin ich jetzt drin? ;)

Einige Leser werden hier verwundert feststellen, was denn nun klassische Musik mit ComputerBase zu tun hat, aber gerade die klassische Musik bietet dem geneigtem User, und natürlich auch dem Testredakteur, ausgezeichnete Möglichkeiten, die einzelnen Komponenten sorgfältig unter der Lupe zu nehmen.

DVD Audio: Systemvergleich
System Compact Disc DVD Video DVD Audio
Auflösung (in Bit) 16 16/20/24 16/20/24
Abtastrate (in kHz) 44,1 48/96 44,1 bis 192
Max. Datenrate für Audio (in Mbit/s) 1,4 6,1 9,6
Verlustlose Kompression Nein Nein Ja, per MLP
Beste Qualität 2- Kanal PCM- Ton 16 Bit/44,1 kHz 24 Bit/96 kHz 24 Bit/192 kHz
Beste Qualität 5- Kanal PCM- Ton Nicht möglich Nicht standardisiert 24 Bit/96 kHz
Max. Spieldauer (in Min.) 74 ~410 (DVD5) ~600 (DVD5)

Erläuterungen zu den Auflösungen und Abtastraten: Die Angabe 96 kHz/24 Bit bedeutet zum Beispiel, dass sich ein entsprechender Wandler im DVD-Player 96000mal pro Sekunde und Kanal mit Hilfe von 16777216 (24 Bit) verschiedenen Spannungsstufen an das analoge Signal annähern kann und somit eine viel exaktere tonale Reproduktion ermöglicht als eine CD dies von ihren technischen Eigenschaften her kann: Denn die CD bescheidet sich, wie der Tabelle zu entnehmen ist, mit 44,1 kHz (= 44100mal pro Sekunde) und 16 Bit, was 65536 Spannungsstufen entspricht.

Referenz_DVD
Referenz_DVD

Auf der Referenz- DVD von Burosch befinden sich ebenfalls ausgezeichnete Features und Samples zum Überprüfen sämtlicher Audio- Eigenschaften der installierten Multimedia-Komponenten. Als Beispiel sei hier das Stück Blue and Lonesome von der Blues Company genannt, welches einmal in normaler Stereo-Qualität 96 kHz / 24 Bit, sowie einmal in Dolby Digital 5.1-Studio-Technik wiedergegeben wird.

Zitat Burosch: Die fantastische Dynamik sowie der Groove der pumpenden Bässe dieses Songs lässt den Hörer unweigerlich mitschwingen und vermittelt eine fesselnde Liveatmosphäre.

Auf der nächsten Seite: Games