Noctua NH-U12P im Test : Österreichs Premium-Offerte für Prozessoren

, 144 Kommentare
Noctua NH-U12P im Test: Österreichs Premium-Offerte für Prozessoren

Was im Lager der Prozessorkühler Rang und Namen hat, entsprang bisher zumeist fernöstlicher Feder. Ob Scythe, Thermalright oder Zalman – die Spitzenreiter der Branche sind fast ausschließlich asiatischer Natur. Ursache dafür sind zumeist marktwirtschaftliche Aspekte, doch kann man mit europäischem Know-How und guten Ideen nicht ebenfalls konkurrenzfähige Produkte am Kühlermarkt platzieren?

Die Österreichische Schmiede Noctua versucht dies unter dem Slogan „Designed in Austria“ seit einigen Jahren recht erfolgreich und stützt sich dabei unter anderem auf die Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Wärmeübertragung und Ventilatorentechnik (ÖIWV). Eines der aktuellsten Kühlprodukte, das unter den wachsamen Augen des Steinkauzes, der Athene noctua, entstanden ist, stellt die CPU-Kühler-Combo NH-U12P dar. In ihr vereinen sich bewährte High-Tower-Formen mit aktuellsten Lüfter- und Wärmeleitpastenentwicklungen. Wir haben uns den Premiumkühler unserer Österreichischen Nachbarn einmal näher angesehen und in gewohnter Manier getestet.

Lieferumfang

Kompletter Lieferumfang mit ausgewählten Komponenten
Kompletter Lieferumfang mit ausgewählten Komponenten

Dass sich Noctua mit dem NH-U12P in der Eliteklasse der Prozessorkühler etablieren möchte, wird bereits beim außergewöhnlich üppigen und qualitativ hochwertigen Lieferumfang deutlich. Neben dem verbesserten Kühlkörper auf Basis des bereits seit zwei Jahren erfolgreich am Markt vertretenen und vielfach ausgezeichneten Noctua NH-U12 werfen die Österreicher alles in die Waagschale, was sie haben: Ihr neu entwickeltes Lüfter-Aushängeschild NF-P12 ist genauso mit von der Partie wie die hochwertige Wärmeleitpaste NT-H1. Die ausführliche Montageanleitung, der passende Kreuz-Schraubendreher und das vorbildlich sortierte Installationsmaterial unterstreichen den Premiumcharakter ebenso, wie die mitgelieferten Spannungsadapter mit zwischengelöteten Widerständen zum drehzahl- respektive geräuschminimierten Lüfterbetrieb.

Technische Daten

  • Hybridkühlkörper: Cu-Boden, 38 Aluminiumlamellen
  • Vernickelte Wärmeaufnahme
  • Vierfach-U-Layout mit 6-mm-Heatpipes
  • Maße ohne Lüfter: (L) 70 x (B) 126 x (H) 158 mm
  • Maße mit Lüfter: (L) 95 x (B) 126 x (H) 158 mm
  • Gewicht komplett: ca. 770 g
  • 120-mm-Noctua NF-S12P Premium Lüfter
    • Optimiertes Nine Blade Design
    • Langlebiges SSO-Lager
    • Drehzahl: 1300 U/min
    • Luftdurchsatz: 92,3 m³/h
    • Anschluss: 3-Pin ohne PWM
  • SecuFirm-Multi-Socket-Montage-System für
    • AMD Sockel (754, 939, 940, F), AM2/+ per Direktverschraubung
    • Intel Sockel 775 per Direktverschraubung
    • Achtung: Für die älteren AMD-Sockel ist ein kostenloses Zusatzkit erforderlich
  • Herstellerhomepage
  • Preis ca. 50 Euro
  • Vertrieb: Caseking

Auf der nächsten Seite: Kühler im Detail

144 Kommentare
Themen:
  • Martin Eckardt E-Mail
    … betreute auf ComputerBase von Januar 2005 bis Mai 2014 das Ressort PC-Kühlung mit all seinen Facetten.