27/29 GeForce GTX 480 im Test : Nvidias neues Grafik-Flaggschiff sucht die Extreme

, 2.740 Kommentare

Blu-ray/Multi-Monitor-Verbrauch

Mittlerweile werden immer mehr Computer als HTPCs in Wohnzimmern genutzt, die ab und zu unter anderem ein Blu-ray-Video über sich ergehen lassen müssen. Da die Grafikkarte maßgeblich an der Wiedergabe beteiligt ist, messen wir von nun auch die Leistungsaufnahme während des Abspielens eines H.264- (Star Trek) sowie VC-1-Filmes (The Dark Knight). Darüber hinaus wächst ebenso die Anzahl derjenigen, die mehr als nur einen Monitor an den 3D-Beschleuniger anschließen wollen. Und in dem Fall steigt meistens Leistungsaufnahme, da die GPUs aus unterschiedlichen Gründen in dem Fall nicht mehr richtig in den Idle-Modus schalten können. Dementsprechend schauen wir uns zusätzlich den Energiebedarf während des Betriebs von zwei Displays an.

Leistungsaufnahme - Blu-ray-Wiedergabe
Angaben in Watt (W)
  • H.264-Codec:
    • ATi Radeon HD 5670
      178
    • ATi Radeon HD 5750
      179
    • ATi Radeon HD 5770
      183
    • Nvidia GeForce GT 240
      185
    • ATi Radeon HD 4770
      190
    • ATi Radeon HD 5850
      191
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      193
    • ATi Radeon HD 5870
      194
    • Nvidia GeForce GTS 250
      197
    • ATi Radeon HD 5830
      203
    • Nvidia GeForce GTX 260
      206
    • Nvidia GeForce GTX 275
      213
    • Nvidia GeForce GTX 285
      213
    • Nvidia GeForce GTX 480
      213
    • ATi Radeon HD 4870
      215
    • ATi Radeon HD 4890
      220
    • Nvidia GeForce GTX 295
      236
    • ATi Radeon HD 5970
      241
  • VC-1-Codec:
    • ATi Radeon HD 5670
      177
    • ATi Radeon HD 5750
      178
    • ATi Radeon HD 5770
      182
    • Nvidia GeForce GT 240
      185
    • ATi Radeon HD 4770
      189
    • ATi Radeon HD 5850
      191
    • ATi Radeon HD 5870
      194
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      195
    • Nvidia GeForce GTS 250
      200
    • ATi Radeon HD 5830
      202
    • Nvidia GeForce GTX 260
      209
    • Nvidia GeForce GTX 480
      212
    • ATi Radeon HD 4870
      214
    • Nvidia GeForce GTX 275
      216
    • Nvidia GeForce GTX 285
      216
    • ATi Radeon HD 4890
      219
    • Nvidia GeForce GTX 295
      240
    • ATi Radeon HD 5970
      241

Bei der Wiedergabe einer Blu-ray mit dem H.264-Codec benötigt die GeForce GTX 480 213 Watt, für den VC-1-Codec sind es 212 Watt. Damit platziert sich der 3D-Beschleuniger ziemlich genau auf dem Niveau der GeForce GTX 285. Im Zwei-Monitor-Betrieb steigt die Leistungsaufnahme dann auf sehr hohe 284 Watt, womit sich die Grafikkarte mit einem großen Abstand an das Ende des Testfeldes katapultiert. Selbst die GeForce GTX 295 ist mit 227 Watt deutlich genügsamer.

Leistungsaufnahme - Zwei Monitore
Angaben in Watt (W)
    • ATi Radeon HD 5670
      171
    • Nvidia GeForce GT 240
      171
    • ATi Radeon HD 5750
      176
    • ATi Radeon HD 5770
      176
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      184
    • Nvidia GeForce GTS 250
      188
    • ATi Radeon HD 5850
      189
    • ATi Radeon HD 4770
      190
    • ATi Radeon HD 5870
      196
    • Nvidia GeForce GTX 260
      197
    • ATi Radeon HD 5830
      200
    • Nvidia GeForce GTX 275
      203
    • Nvidia GeForce GTX 285
      203
    • ATi Radeon HD 4890
      206
    • ATi Radeon HD 4870
      209
    • ATi Radeon HD 5970
      219
    • Nvidia GeForce GTX 295
      227
    • Nvidia GeForce GTX 480
      284

Auf der nächsten Seite: Preis-Leistung-Verhältnis