7/9 Mafia 2 im Benchmark : Das Actionspiel sieht gut aus und läuft schnell

, 440 Kommentare

PhysX-Benchmarks Teil 2

Mafia 2 - PhysX
  • GeForce GTX 260:
    • PhysX Aus
      48,9
    • PhysX Mittel
      35,7
    • PhysX Hoch
      28,7
  • GeForce GTX 460:
    • PhysX Aus
      56,2
    • PhysX Mittel
      39,5
    • PhysX Hoch
      33,6
  • GeForce GTX 460 1GB:
    • PhysX Aus
      58,2
    • PhysX Mittel
      40,8
    • PhysX Hoch
      34,5
  • GeForce GTX 470:
    • PhysX Aus
      73,4
    • PhysX Mittel
      44,2
    • PhysX Hoch
      37,7
  • GeForce GTX 480:
    • PhysX Aus
      92,2
    • PhysX Mittel
      47,4
    • PhysX Hoch
      41,8
  • GeForce GTX 480 (CPU-PhysX):
    • PhysX Aus
      90,6
    • PhysX Mittel
      28,0
    • PhysX Hoch
      14,2
  • GTX 480 + GTX 260 (GPU-PhysX):
    • PhysX Aus
      90,9
    • PhysX Mittel
      62,0
    • PhysX Hoch
      43,9

Wie man an dem Diagramm schnell erkennen kann, kostet bereits die PhysX-Stufe „Mittel“ sehr viel Leistung. Umso schneller der 3D-Beschleuniger, desto stärker fallen die Einbußen aus. Während PhysX Mittel auf einer GeForce GTX 260 nur 37 Prozent der Performance kostet, sind es bei der GeForce GTX 470 schon 66 Prozent und bei der GeForce GTX 480 sogar 95 Prozent!

Bei PhysX Hoch fallen die Beobachtungen anders aus. So rendert die GeForce GTX 260 in dem Fall um 70 Prozent langsamer als ohne zusätzliche Partikeleffekte, die GeForce GTX 470 um 95 Prozent und die GeForce GTX 480 um 121 Prozent. Wenn man die Benchmarks nun aber mit den Ergebnissen von der mittleren Stufe vergleicht, kann die höhere GPU-Leistung gut umgesetzt werden. Denn während die GeForce GTX 260 noch 24 Prozent bei der Umstellung verliert, sind es bei der GeForce GTX 470 17 Prozent und bei der GeForce GTX 480 nur noch 13 Prozent.

Auf der nächsten Seite: 3D Vision