6/9 Tablets im Test : iPad, Galaxy Tab und Dell Streak im Vergleich

, 141 Kommentare

Kamera

Wenig überraschend ist für uns die Beobachtung, dass sowohl Apple, Samsung als auch Dell wenig Zeit, Mühe und Kosten in die Optik investiert haben. Das größte Tablet kommt sogar ganz ohne Kamera aus. Ein Umstand, welcher Apple spätestens seit der Verfügbarkeit des Video-Chats „FaceTime“ für Mac OS X mächtig ärgern sollte. Viele Tablet-Interessierte und Apple-Stammkunden warten nicht zuletzt aufgrund der fehlenden Möglichkeit, in Skype-Manier Videotelefonate abhalten zu können, auf ein eventuelles Nachfolgemodell mit Front- sowie Rückseitenkamera.

Gute Fotos, mittelmäßige Videos: rückseitige Kamera des Dell Streak
Gute Fotos, mittelmäßige Videos: rückseitige Kamera des Dell Streak

Samsung und Dell hingegen waren sich grundsätzlich nicht zu schade, vorne und hinten eine Kamera zu verbauen. Bei der Qualität hat das Galaxy Tab ebenso wie das Streak aber noch Luft nach oben. Zwar gehen die Fotos noch als gute Schnappschüsse durch, mehr Ambitionen haben die Hersteller hier aber offensichtlich nicht. Für den nächstliegenden Zweck, nämlich die Videotelefonie, eignet sich die verbaute Optik in beiden Fällen recht gut. Dell erlaubt es in der integrierten Kamera-Software sogar, Videos und Fotos mithilfe der Frontkamera aufzunehmen.

Gut trotz geringer Auflösung: Kamera auf dem Rücken des Galaxy Tab
Gut trotz geringer Auflösung: Kamera auf dem Rücken des Galaxy Tab

Im Zuge des Updates auf Android 2.2 hat Dell die maximale Auflösung für Videoaufnahmen mit der Hauptlinse von VGA (640 × 480) auf nun 1.280 × 720 Pixel erhöht. Leider stößt die verbaute Hardware damit schon an ihre Grenzen. Dell hat für die Kamera-Software ein „benutzerdefiniertes“ Profil erzeugt, das dreimal so viele Pixel bei gleichzeitig dreifacher Bitrate aufzeichnet, gerade zu Beginn eines Videos zeigten sich in unserem Test aber deutliche Artefakte, die vor allem bei nicht optimalen Lichtverhältnissen zutage treten.

Einen besseren Eindruck vermitteln die folgenden Bildergalerien und Beispielvideos. Leider stand uns das Samsung Galaxy Tab erst seit Wintereinbruch zur Verfügung, sodass die Licht- und Wetterverhältnisse bei den Außenaufnahmen unterschiedlicher nicht sein könnten. Aus diesem Grund haben wir die Galerie um ein Vergleichsbild bei identischer Belichtung ergänzt.

Beispielfotos: Dell Streak
Beispielfotos: Samsung Galaxy Tab

Per Mauszeiger kann man bei der folgenden Darstellung (Beispielfoto-Ausschnitt) vom Dell Streak (wird standardmäßig angezeigt) zum Galaxy Tab (wird bei Mouse-over angezeigt) wechseln. Darunter befinden sich die Fotos in Originalgröße. Es wurde ein manueller Weißabgleich an beiden Aufnahmen vorgenommen.

Bildvergleich
Beispielfoto: Galaxy Tab
Beispielfoto: Galaxy Tab
Beispielfoto: Dell Streak
Beispielfoto: Dell Streak

Beide Kameras bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm. Einerseits kann man behaupten, Apple hätte durch den Verzicht alles richtig gemacht. Aber: Ohne Linse keine Videotelefonie, keine Schnappschüsse, keine YouTube-Videos. Unter anderem deshalb gehen das Dell Streak und das Samsung Galaxy Tab aus dieser Kategorie als eindeutige Sieger hervor – nicht aufgrund ihrer Kameraqualität, sondern aufgrund des bloßen Vorhandenseins von jeweils zwei solcher Vorrichtungen.

Auf der nächsten Seite: Software