13/18 „Sandy Bridge“-Grafik : Intel kombiniert starke GPU mit schwachem Treiber

, 269 Kommentare

Crysis Warhead

Obwohl das Spiel Crysis Warhead von dem in Frankfurt ansässigen Hersteller Crytek mittlerweile schon mehr als nur ein Jahr auf dem Buckel hat, gibt es wohl immer noch kaum ein Spiel, das technisch so weit fortgeschritten ist. Gegenüber dem Originaltitel wurden in dem Add-On die Texturen verbessert, ebenso die Explosionen. Vor allem bei der Darstellung der Gesichter hat man sich viel Mühe gegeben, die jetzt durch noch mehr Falten, Hautpigmente und diversen weitere Kleinigkeiten realistischer aussehen als jemals in einem anderen PC-Spiel zuvor. Die Direct3D-10-Unterstützung ist in Crysis Warhead unverändert geblieben, ebenso die restliche Technologie. Diese wurde in dem Addon primär auf eine bessere Performance getrimmt. Wir testen das Spiel mittels einer 60 Sekunden langen Szene, die wir jedes mal exakt nachstellen. Genauere Details zur Testmethode findet man in unserem Spielbericht zu Crysis Warhead.
Performance-Preset

Crysis Warhead - 1024x768
  • 1xAA/1xAF:
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      39,6
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      39,1
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      38,0
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      35,9
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      25,8
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      25,7
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      21,9
  • 4xAA/16xAF:
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      16,5
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      15,9
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      15,9
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      13,8
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      10,5
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      10,4
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      0,0
      Hinweis: Nicht möglich

F1 2010

Mit F1 2010 bringt Codemasters nach einer schieren Ewigkeit wieder ein Formel-1-Spiel auf den PC und ist direkt mit großen Ambitionen gestartet. Als technisches Grundgerüst muss die hauseigene Ego-Engine herhalten, die wieder einmal ein Update erfahren hat. F1 2010 setzt auf die neue DirectX-11-API und nutzt diese für FP16 Render-Targets, Gaussian Blur und schönere Soft-Shadows. Anders als in Dirt 2 wird auf Tessellation verzichtet. Als Testsequenz nutzen wir die integrierte Benchmark-Funktion und fahren dort eine Runde im leicht verregneten Melbourne aus der T-Cam-Perspektive von Jenson Button.
Niedrige Details, durchgängig DX9

F1 2010 - 1024x768
  • 1xAA/1xAF:
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      57,6
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      57,5
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      50,5
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      46,5
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      30,2
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      30,1
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      28,8
  • 4xAA/16xAF:
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      41,8
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      41,8
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      35,9
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      32,5
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      23,1
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      23,1
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      0,0
      Hinweis: Nicht möglich

Lost Planet 2

Obwohl in Lost Planet 2 anders als im Vorgänger nicht mehr überall Schnee die Welt dominiert, hat sich an dem eigentlichen Spielgeschehen nicht allzu viel geändert. Technisch liegt der Titel aber eine gute Ecke vor dem Vorgänger, was durch die „MT-Framework 2.0“-Engine garantiert wird, die stark auf die DirectX-11-API setzt. Lost Planet 2 nutzt diese zum Beispiel für FP16-HDR sowie zahlreichen Post-Processing-Effekten. Darüber hinaus wird viel Tessellation verwendet, was in vier verschiedenen Stufen konfiguriert werden kann. Wir haben uns für die zweithöchste („Mittel“) entschieden. Wir nutzen den integrierten, zweiten Test, der sehr zu Lasten der Grafikkarte geht.
Niedrige Details, durchgängig DX9

Lost Planet 2 - 1024x768
  • 1xAA/1xAF:
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      36,4
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      36,3
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      31,0
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      27,3
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      17,5
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      17,5
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      13,4
  • 4xAA/16xAF:
    • Core i7-2600K @ Graphics HD 3000
      23,3
    • Core i7-2600K @ 2500k, HD 3000
      23,3
    • Core i5-2500K @ Graphics HD 3000
      19,6
    • Core i5-2500 @ AMD HD 5450
      19,2
    • Core i5-2300 @ Graphics HD 2000
      11,3
    • Core i5-2500 @ Graphics HD 2000
      11,3
    • Core i5-661 @ Graphics HD
      0,0
      Hinweis: Nicht möglich

Auf der nächsten Seite: Mafia 2