6/6 Vorschau : Diese Smartphone erscheinen im 2. Quartal

, 73 Kommentare

Schlusswort

Wie schon in der Einleitung erwähnt, gab es auf dem MWC keine großen „Kracher“ – nahezu alle Geräte tauchten schon im Vorfeld der Messe im Internet auf. Dennoch ist dies nicht der einzige Grund für eine gewisse Ernüchterung. In den kommenden Monaten erwarten uns Geräte mit einer Leistungsfähigkeit, die es bislang noch nicht gegeben hat. Ob aber schiere Rechenleistung ausreicht, um sich von der Konkurrenz abzuheben, bleibt abzuwarten. Einen wirklichen „anderen Weg“ beschreiten im Prinzip nur LG mit dem Fokus auf 3D sowie Sony Ericsson mit der Ausrichtung auf „Gaming“.

Klar ist aber, dass Apples iOS und Googles Android die Marktführerschaft in diesem Jahr unter sich ausmachen werden, denn weder Windows Phone 7 noch webOS werden aller Voraussicht nach eine große Rolle spielen. Symbians Abstieg dürfte aufgrund der Veränderten Ausrichtung Nokias ebenfalls nicht aufzuhalten sein.

Darüber hinaus gilt aber, dass es sich hierbei nur um eine Momentaufnahme handelt: Zahlreiche Hersteller haben bereits angekündigt, im Sommer erneut neue Geräte präsentieren zu wollen. Mit Blick auf diese Ankündigungen darf man gespannt sein, ob man sich dann wieder vermehrt an den Wünschen der Kunden nach längerer Laufzeit, verlässlicher Update-Politik und mehr Inhalten orientiert oder wieder einfach nur an der Leistungsschraube dreht.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.