Apple iPhone 4S im Test : „S“ wie sanfte Überarbeitung

, 186 Kommentare
Apple iPhone 4S im Test: „S“ wie sanfte Überarbeitung

Die Wochen und Monate vor der Ankündigung und Veröffentlichung des iPhone 4S können ohne Probleme als „stürmisch“ bezeichnet werden. Zum einen zeigte sich, dass der Mensch auch in Zeiten von hektischer Globalisierung ein Gewohnheitstier ist. So ist zu erklären, dass die außerplanmäßige Bekanntgabe des nächsten iPhones – normal war zuletzt immer ein Termin im Juni – alleine ausreicht, um einen umfassenden Rummel auszulösen.

Schnell drehte sich dementsprechend alles nur noch um eine Frage: Was verbirgt sich hinter der Verschiebung in den Herbst? Die Vermutungen betrafen allesamt ein potentes Über-iPhone mit der Versionsnummer „5“, wobei die orakelten Spezifikationen von durchaus plausiblen Aspekten wie einem größeren Display, der Integration von zukunftsorientierten Technologien wie NFC und LTE bis hin zu weniger naheliegenden wie einer extrem hohen Display-Auflösung, einer bahnbrechend-neuen Quad-Core-CPU und zig Gigabyte Arbeitsspeicher reichten – kein Wunder, dass manch einer von der am 4. Oktober schließlich erfolgten Ankündigung enttäuscht wurde.

Doch auch in anderer Hinsicht wird man die Ankündigung vom iPhone 4S in Erinnerung behalten, denn einen Tag später starb mit Apple-CEO Steve Jobs jener Mensch, dem man trotz mancher Diskussionen um seinen Führungsstil zugestehen kann, eine riesige, umsatzträchtige Branche maßgeblich mitgeprägt und aus Apple mit Produkten wie dem iPhone einen der in dieser Branche führenden Spieler gemacht zu haben.

Vor dem Hintergrund dieser turbulenten Geschehnisse durfte man umso gespannter sein, wie sich das neue iPhone präsentieren würde. Dieser Frage soll im Folgenden nachgegangen werden.

Die Testexemplar wurde uns freundlicherweise vom Online-Händler getgoods.de zur Verfügung gestellt.

Spezifikationen & Lieferumfang

Apple iPhone 4s
Typ: Bartype
OS: iOS 5
Display:
(Auflösung)
3,5", LCD
640 x 960
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
CPU / Chip: Apple A5 (auf 800 MHz gedrosselte 1 GHz Dual-Core-CPU)
Arbeitsspeicher: 512 MByte
Speicher: 16, 32, 64 GByte, nicht erweiterbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Standards / Besonderheiten: HSPA (bis zu 5,76 Mbit/s Up-, bis zu 14,4 Mbit/s Download), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
Kamera: 8 Megapixel, LED-Blitz, Videoaufnahme in bis zu 1.080p, VGA-Frontkamera
Akku (mAh): 1.430
Abmessung: 115,2 × 58,6 × 9,3 mm
Gewicht: 140 Gramm
Audio: AAC (8 bis 320 KBit/s), Protected AAC (aus dem iTunes Store), HE-AAC, MP3 (8 bis 320 KBit/s), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3, 4, Audible Enhanced Audio, AAX und AAX+), Apple Lossless, AIFF und WAV
Video: H.264 Video: bis zu 1080p, 30 Bilder pro Sekunde, Main Level Profile Level 4.1 mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; MPEG-4 Video: bis zu 2,5 MBit/s, 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; Motion JPEG (M-JPEG): bis zu 35 MBit/s, 1280 x 720 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Audio im Format ulaw, PCM Stereo-Audio im Format .avi
SAR-Wert: 0,99 W/KG
Lieferumfang: iPhone 4S, Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon, Dock Connector auf USB Kabel, Netzteil, Dokumentation

Auf der nächsten Seite: iPhone 4S im Überblick