8/19 AMD Radeon R9 290X im Test : Konkurrenz für Titan. Für 500 Euro.

, 1.071 Kommentare

GPU-Computing

Moderne Grafikkarten können deutlich mehr Berechnungen ausführen als nur 3D-Grafik. Dabei sind sie Prozessoren mitunter deutlich überlegen. Immer mehr Programme machen von der Möglichkeit, die GPU in die Berechnungen mit einzubeziehen, Gebrauch.

Als Programmierschnittstellen kommen in unseren Tests Direct Compute (Anwendungen und Theoretische Tests) und OpenCL (Anwendungen) zum Einsatz.

In Theorie

In den meisten GPU-Computing-Tests kann die Radeon R9 290X ihre höhere Rechenleistung gegenüber der Radeon HD 7970 GHz Edition ausspielen und liegt damit knapp 20 bis 30 Prozent vor der Vorgängergeneration. Dabei muss man erwähnen, dass die AMD-Karte in jedem Test durchweg mit den vollen 1.000 MHz arbeitet – genauso wie die Nvidia-Konkurrenz.

Teilweise scheint es allerdings noch einige Treiber-Probleme zu geben. So liegt die Radeon R9 290X zum Beispiel im zweiten Test des DirectX-SDKs fast 50 Prozent hinter der älteren Karte zurück. Ab und zu zeigen sich dann aber auch die deutlich aufgebohrten ACE-Einheiten, die die Geschwindigkeit ordentlich ansteigen lassen. So läuft der CLBenchmark in einigen Tests 50 Prozent schneller als mit der Radeon HD 7970 GHz Edition.

Die GeForce-Konkurrenz sieht fast immer alt gegen die Radeon R9 290X aus. Selbst die GeForce GTX Titan liegt im Schnitt sehr weit hinter der AMD-Karte zurück.

Und Praxis

In den Programmtests gibt es sehr unterschiedliche Ergebnisse. So kann sich die Radeon R9 290X in einigen Tests kaum von der Radeon HD 7970 GHz Edition absetzen und liegt in Folding@Home bei doppelter Genauigkeit gar hinter der Vorgängerkarte zurück. AMD hat das Verhalten intern reproduzieren können und wird den Fehler in einem zukünftigen Treiber beheben. In Gimp! dagegen kann die Hawaii-Karte ihre zusätzlichen ACE-Einheiten nutzen und liegt weit vor altgedienten Tahiti-Karten.

Die Differenzen zu den Nvidia-Karten sind ebenso schwankend. Manchmal liegen die GeForce GTX 780 sowie die GeForce GTX Titan weit voraus, während in anderen Tests ein Gleichstand herrscht oder AMD die Führung übernimmt. Schlussendlich muss sich AMD in dieser Disziplin aber geschlagen geben.

Auf der nächsten Seite: Kühlung & Lautstärke