2/8 AMD Radeon R7 SSD im Test : Die „rote“ OCZ im Test

, 155 Kommentare

Transferraten und Stromverbrauch

AMD Radeon R7 und OCZ Vector 150 basieren auf dem gleichen Controller und liefern laut offiziellen Datenblättern sehr ähnliche Transferraten. Maximal 550 MB/s lesend und 530 MB/s schreibend werden bei beiden genannt. Das 120-GB-Modell der AMD-SSD soll jedoch 20 MB/s schneller als das Pendant der Vector 150 schreiben. Da anders als bei vielen früheren OCZ-SSDs kein SandForce-Controller zum Einsatz kommt und der Barefoot-3-Chip komprimierbare wie unkomprimierbare Daten gleich behandelt, gelten die Werte für alle Datentypen.

120 GB 240 GB 480 GB
seq. Lesen
AMD Radeon R7 550 MB/s
OCZ Vector 150 550 MB/s
seq. Schreiben
AMD Radeon R7 470 MB/s 530 MB/s
OCZ Vector 150 450 MB/s 530 MB/s

Im Bereich der unterstützten Funktionen sind die als Standard etablierten Techniken TRIM, SMART, NCQ und Garbage Collection zu nennen. Darüber hinaus wird eine Hardware-basierte Verschlüsselung nach AES-256-Standard geboten. Weitere Verschlüsselungsstandards werden nicht unterstützt. Zudem gibt es keine tiefgreifenden Stromsparmechanismen wie Link Power Management oder DevSleep, doch dazu mehr im Artikelabschnitt zur Leistungsaufnahme.

Wie schon bei der neuen OCZ ARC 100 erhalten auch die Radeon-R7-SSDs die sogenannte „Shield Plus“-Garantie von OCZ. Diese sieht vor, dass der Kunde im Falle eines Defektes vorab eine neue SSD erhält. Das Austauschexemplar wird zusammen mit einem Versandlabel für die kostenlose Rücksendung des defekten Geräts ausgeliefert. Ein Kaufnachweis muss dabei nicht erbracht werden, es genügt laut OCZ die Seriennummer der SSD bereit zu halten. Die neue Art der Garantieabwicklung soll bürokratischem Aufwand und langen Ausfallzeiten entgegenwirken.

Preise und Eckdaten

Analog zur Positionierung als SSD der gehobenen Leistungsklasse fällt die Preisgestaltung aus. AMD nennt lediglich Preisempfehlungen exklusive Mehrwertsteuer. Mit hierzulande geltendem Steuersatz ergeben sich rechnerisch folgende Verbraucherpreise:

  • 120 GB: 88,56 € inkl. MwSt. (0,74 € / GB)
  • 240 GB: 145,25 € inkl. MwSt. (0,61 € / GB)
  • 480 GB: 232,94 € inkl. MwSt. (0,49 € / GB)

Damit ist die Radeon R7 SSD in Relation zur Nutzkapazität weitaus teurer als günstige Mainstream-Modelle von Crucial, SanDisk oder Samsung. Die Preisempfehlungen begeben sich vielmehr auf das Terrain der Oberklasse und sind mit den aktuellen Straßenpreisen der Samsung 850 Pro vergleichbar. Letztlich bleibt jedoch abzuwarten, wo sich die Preise im Handel bei breiter Verfügbarkeit einpendeln. Gerade die 850 Pro ist das beste Beispiel dafür, dass unverbindliche Preisempfehlungen im späteren Handel deutlich unterboten werden.

Im Lieferumfang der Radeon R7 SSD sind neben dem Laufwerk ein metallener Einbaurahmen für die Montage in einem 3,5-Zoll-Schacht, acht Schrauben, eine kurze Installationsanleitung sowie ein Aktivierungsschlüssel für die Backup-Software Acronis True Image HD enthalten.

AMD Radeon R7 SSD OCZ Vector 150 Samsung SSD 850 Pro
Controller: OCZ/Indilinx Barefoot 3 M00, 8 NAND-Channel
Samsung MEX, 8 NAND-Channel
Variante
Samsung MHX, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache:
512 MB DDR3-1600
Variante
1.024 MB DDR3-1600
256 MB LPDDR2-1066
Variante
512 MB LPDDR2-1066
Variante
1.024 MB LPDDR2-1066
Variante
2.048 MB LPDDR3-1866
Speicherkapazität: 120 / 240 / 480 GB 128 / 256 / 512 / 1.024 / 2.048 GB
Speicherchips: Toshiba 19 nm Toggle DDR 2.0 MLC (A19nm) NAND, k. A. Toshiba 19 nm Toggle DDR 2.0 MLC NAND, k. A. Samsung 40 nm Toggle DDR 2.0 MLC (3D, 32 Lagen) NAND, 86 / 128 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s (Rev. 3.2) SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 550 MB/s
seq. Schreiben:
470 MB/s
Variante
530 MB/s
450 MB/s
Variante
530 MB/s
470 MB/s
Variante
520 MB/s
4K Random Read:
85.000 IOPS
Variante
95.000 IOPS
Variante
100.000 IOPS
80.000 IOPS
Variante
90.000 IOPS
Variante
100.000 IOPS
100.000 IOPS
4K Random Write: 90.000 IOPS 95.000 IOPS 90.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 2,700 W 2,500 W ?
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): k. A.
3,30 W
Variante
3,40 W
Leistungsaufnahme Leerlauf: 600,0 mW 550,0 mW 60,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
2,00 mW
Variante
5,00 mW
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep
Verschlüsselung: AES 256 AES 256, IEEE-1667, TCG Opal 2.0, Windows eDrive
Total Bytes Written (TBW): 43,80 Terabyte 91,25 Terabyte
150,00 Terabyte
Variante
300,00 Terabyte
Garantie: 4 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Preis: 88,56 € / 145,25 € / 232,94 € ab 99 € / ab 125 € / ab 219 € / ab 430 € / ab 795 €
Preis je GB: € 0,74 / € 0,61 / € 0,49 € 0,67 / – / € 0,41 € 0,77 / € 0,49 / € 0,43 / € 0,42 / € 0,39

Auf der nächsten Seite: Benchmarks