USB Typ C : MSI zeigt erste Mainboards mit neuem Stecker

, 17 Kommentare
USB Typ C: MSI zeigt erste Mainboards mit neuem Stecker
Bild: MSI

Neben dem X99S SLI Krait Edition in Schwarz und Weiß zeigt MSI als erster Hersteller zur CES 2015 Hauptplatinen, die über einen neuen USB-Anschluss nach USB Typ C verfügen. Die Buchse wird über USB 3.1 angebunden.

Das X99A Gaming 9 ACK und das Z97A Gaming 6 sind die Vorreiter bei den Mainboards mit dem verwechslungssicheren USB-Port. Darüber hinaus bietet der neue USB-Standard die Möglichkeit zur Nutzung der Verbindung als Audio/Video-Schnittstelle, wodurch zukünftig der DisplayPort in voller Form auch direkt über das USB-Kabel zur Verfügung stehen könnte – der Einsatz entsprechender Zusatzchips wird vorausgesetzt.

MSI Z97A Gaming 6
MSI Z97A Gaming 6 (Bild: MSI)

Abgesehen von dem neuen Anschluss sind die von MSI präsentierten Mainboards identisch zu den Modellen ohne A hinter der Chipsatzkennung. So bietet das X99A Gaming 9 ACK wie das X99S Gaming 9 ACK die gleichen Streaming-Funktionen über einen von Killer stammenden Dual-Netzwerk-Chip und einen M.2-Steckplatz, der für maximale Übertragungsraten von bis zu 32 Gbit/s spezifiziert ist. Das Z97A Gaming 6 zeigt sich hingegen mit dem bereits von ComputerBase getesteten Z97 Gaming 5 vergleichbar.

MSI X99A Gaming 9 ACK
MSI X99A Gaming 9 ACK (Bild: MSI)
MSI X99S SLI Krait Edition
MSI X99S SLI Krait Edition (Bild: MSI)

Konkrete Angaben zum Marktstart des X99A Gaming 9 ACK und des Z97A Gaming 6 hat der Hersteller bislang nicht gemacht. Ebenso fehlen aktuell Informationen zur möglichen Preisgestaltung. Wann der neue USB-Standard seitens AMD und Intel in deren Chipsätze integriert wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt weiter unbekannt. Bis es soweit ist, werden weitere Hersteller mit Zusatzchip-basierten Lösungen den Markt bedienen. Erste USB-3.1-Mainboards auf Basis von ASMedia-Chips hatten Asus und MSI bereits zur Computex 2014 gezeigt – damals noch über Anschlüsse nach USB Typ A.