2/10 GeForce GTX 980 Ti im Test : Kopf an Kopf mit der Titan X

, 829 Kommentare

Die Nvidia GeForce GTX 980 Ti im Detail

Die GeForce GTX 980 Ti kommt im seit der GeForce GTX Titan bekannten Design daher. Beim Kühlsystem kommt wie auf der GeForce GTX Titan X die stärkere Variante mit Vapor-Chamber zum Einsatz, während auf der GeForce GTX 980 eine abgespeckte und günstigere Version verbaut wird. Der im Durchmesser 75 Millimeter messende Radiallüfter läuft auch bei diese Grafikkarte unter Windows im Leerlauf weiter. Viele Partnerkarten setzen mittlerweile auf ruhende Lüfter bei keiner Last.

Als Stromversorgung setzt die GeForce GTX 980 Ti auf einen Acht-Pin- und einen Sechs-Pin-Stromstecker. Monitore können mittels einem Dual-Link-DVI-, einem HDMI-2.0- sowie drei DisplayPort-1.2-Anschlüssen angesteuert werden.

Bis zum 8. Juni sollen die ersten Exemplare der GeForce GTX 980 Ti im Handel verfügbar sein. Neben dem Standard-Modell wird es zahlreiche Partnerkarten geben, die sich bezüglich des Kühlsystems und auch der Taktraten unterscheiden. Nvidia gibt für das Referenzdesign eine unverbindliche Preisempfehlung von 739 Euro an. Die der GeForce GTX Titan X liegt weiterhin bei 1.149 Euro und damit 410 Euro höher.

Nvidia GeForce GTX 980 Ti
Merkmal Ausprägung
Karte PCB-Design Referenzdesign
Länge 27 cm
Stromversorgung 1 × 8 Pin
1 × 6 Pin
Kühler Design Eigener Kühler, 2 Slot
Kühlkörper Alu-Kern, Alu-Radiator, Vapor-Chamber
Lüfter 1 × 75 mm (radial)
Lüfter abgeschaltet (2D) Nein
Takt
(Stromsparmodus)
GPU-Basis 1.000 (135 MHz)
GPU-Maximum 1.202 MHz
Speicher 3.506 MHz (405 MHz)
Speichergröße 6.144 MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 1 × Dual-Link-DVI
1 × HDMI 2.0
3 × DisplayPort 1.2

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse