Whisper M und Hydro X im Test: Netzteile mit 80Plus Gold von BitFenix und FSP im Vergleich 4/5

Nico Schleippmann 34 Kommentare

Lautstärke

Viele aktuelle Netzteile sind insbesondere bei geringer Belastung derart leise, dass kein Unterschied in den Messdaten festgestellt werden kann, wenn der Umgebungsschall nicht gedämpft wird. ComputerBase nutzt daher eine professionelle Messeinrichtung des Lehrstuhls für Prozessmaschinen und Anlagentechnik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Leichte Elektronikgeräusche im Standby

Quellen für hochfrequente Elektronikgeräusche können verschiedenste Stellen des Netzteils sein. Bereits wenn das Kaltgerätekabel angeschlossen ist, der Netzschalter aber auf Aus steht, können hochfrequente Geräusche emittiert werden, weil an Bauteilen der Netzfilterung wie den Y-Kondensatoren Spannung anliegt. Bei genauem Hinhören fällt schon in diesem Zustand ein leises hochfrequentes Fiepen des Whisper M 450W auf. Dieses bleibt auch erhalten, wenn der Netzschalter geschlossen wird und das Netzteil noch ausbleibt. Wenn zusätzlich eine Last auf der Standby-Schiene zugeschaltet wird, verstärkt sich das Geräusch und kann empfindlichen Ohren unangenehm auffallen. Das Hydro X 550W äußert sich nur, wenn die 5-Volt-Standby-Schiene belastet wird. Dessen Fiepen ist auch auffällig, aber nicht ganz so hochfrequent wie das des Whisper M 450W.

Sehr leise, aber nicht silent

Bei kleiner Last regeln die Lüftersteuerungen der Netzteile glücklicherweise weit herunter, sodass der Lüfter des Whisper M 450W bei 580 beziehungsweise des Hydro X 550W bei 670 Umdrehungen pro Minute zwar wahrnehmbar, aber noch sehr leise ist. Der gemessene Schalldruckpegel sieht das Whisper M 450W trotz der geringeren Drehzahl im Nachsehen. Grund dafür können die Lagergeräusche sein, die sich hierbei am auffälligsten zeigen. Das Rattern überträgt dem Frequenzspektrum zufolge überwiegend auf dem Frequenzband zwischen 150 und 700 Hz Schallleistung. Die typischen Lüftergeräusche sind schließlich zwischen 700 und 800 Hz ersichtlich.

Laufruhiges Kugellager

Trotz des Kugellagers erweist sich der Lüfter des Hydro X 550W auch bei geringen Drehzahlen als relativ laufruhig. Leider sind Luftverwirbelungen bereits bei der geringen Drehzahl mit der 100-Watt-Last leicht hörbar, weshalb ebenso das FSP-Netzteil den Silent-Status verfehlt. Selbst gegenüber dem günstigeren be quiet! Pure Power 500W CM müssen sich beide Netzteile geschlagen geben, da dessen Lüfter nebengeräuschfrei arbeitet und Luftverwirbelungen kaum vorhanden sind.

92 Einträge
Schalldruckpegelmessung
Angaben in dB(A)
  • Last 1 = 100 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,2
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
    • EVGA 500 BQ
      17,1
    • be quiet! Pure Power 10 500W CM
      17,4
    • FSP Hydro X 550W
      17,7
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Corsair SF450
      18,0
    • Xilence Performance A+ 530W
      18,0
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      18,3
    • Cougar GX-S450
      18,4
    • Cougar LX 500
      18,4
    • Cooler Master V850
      18,4
    • Bitfenix Whisper M 450W
      18,5
    • Corsair Vengeance 500
      18,8
    • Enermax Revolution X't II 550W
      19,0
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Aerocool Xpredator 500W
      19,2
    • Chieftec Force CPS-500S
      19,2
    • LC-Power GP4 LC6560
      20,2
    • be quiet! S8 500W
      20,5
    • Super Flower Platinum King 450W
      20,9
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 2 = 260 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,2
    • Corsair HX850i
      16,3
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
    • be quiet! Pure Power 10 500W CM
      17,4
    • FSP Hydro X 550W
      17,7
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
    • Corsair SF450
      18,0
    • Enermax Revolution X't II 550W
      18,2
    • Cougar GX-S450
      18,4
    • Bitfenix Whisper M 450W
      18,5
    • Cougar LX 500
      18,7
    • Corsair Vengeance 500
      18,9
    • Cooler Master V850
      19,0
    • LC-Power LC8850III
      19,0
    • Xilence Performance A+ 530W
      19,1
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      19,1
    • Aerocool Xpredator 500W
      19,2
    • LC-Power GP4 LC6560
      20,2
    • be quiet! S8 500W
      20,4
    • Super Flower Platinum King 450W
      20,9
    • Chieftec Force CPS-500S
      23,4
    • EVGA 500 BQ
      23,9
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 3 = 400 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! Pure Power 10 500W CM
      17,4
    • FSP Hydro X 550W
      17,7
    • Cougar GX-S450
      18,1
    • Enermax Revolution X't II 550W
      18,2
    • Bitfenix Whisper M 450W
      18,5
    • LC-Power GP4 LC6560
      19,7
    • Corsair Vengeance 500
      20,2
    • Super Flower Platinum King 450W
      20,9
    • Cougar LX 500
      21,2
    • Corsair SF450
      22,8
      Hinweis: bei etwa 1450 UPM
    • be quiet! S8 500W
      24,8
    • Xilence Performance A+ 530W
      24,8
    • Aerocool Xpredator 500W
      31,7
    • EVGA 500 BQ
      33,6
    • Chieftec Force CPS-500S
      34,2
  • Last 4:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,3
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Corsair HX850i
      16,3
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,8
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Bitfenix Whisper M 450W
      17,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      17,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Cooler Master V850
      18,8
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      19,6
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • LC-Power LC8850III
      20,0
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Cougar GX-S450
      20,2
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Enermax Revolution X't II 550W
      20,7
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Super Flower Platinum King 450W
      20,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • FSP Hydro X 550W
      21,5
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • be quiet! Pure Power 10 500W CM
      21,8
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Corsair SF450
      24,6
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Cougar LX 500
      24,7
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • LC-Power GP4 LC6560
      25,3
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Corsair Vengeance 500
      27,4
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
      Hinweis: Last 4.1 = 440 W
    • Xilence Performance A+ 530W
      29,0
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • be quiet! S8 500W
      29,8
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • EVGA 500 BQ
      35,4
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Aerocool Xpredator 500W
      36,1
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
    • Chieftec Force CPS-500S
      38,5
      Hinweis: Last 4.2 = 500 W
  • Last 5 = 600 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • be quiet! P11 850W
      16,4
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,9
    • Corsair HX850i
      18,0
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      18,1
    • Cooler Master V850
      18,8
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      22,2
    • LC-Power LC8850III
      27,3
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      28,9
  • Last 6 = 770 W:
    • Akustiklabor-Referenz
      16,2
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Semipassiv (ECO)
      16,9
    • be quiet! P11 850W
      18,9
    • Silverstone Strider Titanium ST80F-TI 800W
      19,6
    • Corsair HX850i
      21,0
    • Super Flower Leadex Titanium 850W – Aktiv
      23,7
    • Cooler Master V850
      26,0
    • LC-Power LC8850III
      33,0
    • Thermaltake Toughpower DPS G Platinum 850W – Performance
      41,5

Whisper M 450W bis hin zur Volllast sehr leise

Mit der getesteten Umgebungstemperatur – siehe auch Messungen & Equipment – hebt das Whisper M 450W die Drehzahl bis hin zur Volllast nur geringfügig an. Ein Unterschied ist erst bei Volllast feststellbar, zu welcher der Schalldruckpegel sogar leicht abnimmt. Eine zweite Messung mit Last 4.1 inklusive der Belastung der 5-VSB-Schiene soll eventuelle Elektronikgeräusche des Standby-Wandlers im Frequenzspektrum mit abbilden. Im Frequenzspektrum wirkt sich die Zuschaltung nur in einem geringfügigen Anstieg der Frequenzen um 20 kHz aus, die vom menschlichen Gehör kaum noch erfasst werden können.

Das Drehzahlprofil des Hydro X ist allgemein löblich. Bis zu einer hohen Auslastung von 400 Watt bleibt die Lüftergeschwindigkeit unverändert. Erst nahe der Volllast mit 500 Watt ist ein höherer Luftdurchsatz bei 870 UPM erforderlich. Dabei bleibt das Netzteil erfreulich leise, obwohl bereits ein deutliches Luftrauschen vernehmbar ist.

Hersteller BitFenix FSP
Subjektive
Wahrnehmung
Lüfter Elektronik Lüfter Elektronik
Last 1 ++ ++ ++ ++
Last 2 ++ ++ ++ ++
Last 3 ++ ++ ++ ++
Last 4 ++ + + ++

Auf der nächsten Seite: Fazit