32"-Monitore: Asus XG32VQ und LG 32GK850G mit WQHD & 144 Hz im Detail

Michael Günsch 92 Kommentare
32"-Monitore: Asus XG32VQ und LG 32GK850G  mit WQHD & 144 Hz im Detail
Bild: LG Electronics

Zwei neue 32-Zoll-Monitore mit 2.560 × 1.440 Pixeln (WQHD), 144 Hertz und VA-Panel-Technik stehen vor der Markteinführung. Der Asus XG32VQ mit Curved-Display und FreeSync kommt im Dezember für rund 600 Euro. Der LG 32GK850G mit planem Bildschirm und G-Sync soll im Februar 2018 voraussichtlich für 800 bis 900 Euro verfügbar sein.

Asus XG32VQ und LG 32GK850G mit Ähnlichkeiten in der Basis

Beide Monitore sind vornehmlich für Spieler gedacht, besitzen eine Bilddiagonale von 31,5 Zoll und ein VA-LCD-Panel mit WQHD-Auflösung und flimmerfreiem LED-Backlight. Für flüssigere Spieldarstellung soll die hohe Bildwiederholrate von 144 Hz (Standard 60 Hz) sorgen. Die Pixeldichte beträgt 93 ppi, dies ist deutlich höher als bei 32"-Monitoren mit Full HD (69 ppi) und mit der Bildpunktdichte eines 24-Zoll-Monitors mit Full HD vergleichbar. Für ein VA-Panel typisch ist ein hohes Kontrastverhältnis: Asus gibt dieses mit 3.000:1 an, bei LG fehlt eine brauchbare Angabe, doch ist ein ähnliches Niveau zu erwarten. Beide Monitore arbeiten mit 8 Bit Farbtiefe und bieten diverse Game-Modi sowie eine RGB-LED-Beleuchtung.

Dennoch gibt es deutliche Unterschiede

Der Asus XG32VQ besitzt ein im Radius von 1,8 Metern gekrümmtes Display, während der LG 32GK850G eine flache Bildfläche besitzt. Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist die Technik hinter der variablen Refresh-Rate: Asus setzt auf den offenen Standard Adaptive-Sync und unterstützt damit AMD FreeSync, während LG ein Modul für das proprietäre Nvidia G-Sync besitzt, was höhere Kosten bedeutet. Wem die 144 Hz nicht genügen, für den bietet LG einen OC-Modus für 165 Hz – das bietet Asus nicht.

Keine Unterschiede gibt es beim Punkt Ergonomie. Sowohl der Asus XG32VQ als auch der LG 32GK850G bieten alle gängigen Verstellmöglichkeiten inklusive Höhenverstellung und Pivot. Bei den Videoeingängen hat Asus wiederum die Nase vorn und bietet neben DisplayPort 1.2 auch die Mini-Ausführung dieses Anschlusses sowie HDMI 2.0. LG begnügt sich dagegen mit DisplayPort 1.2 und HDMI 1.4. Eine Kopfhörerbuchse und zweimal USB 3.0 haben beide Modelle gemein.

Preise, Spezifikationen und Verfügbarkeit

Zur unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro soll der Asus XG32VQ schon Anfang Dezember auf den Markt kommen. Den baldigen Marktstart signalisieren erste Einträge von Händlern im Preisvergleich. Solche gibt es beim LG 32GK850G noch nicht, denn dieser wird erst im Februar 2018 erscheinen. Auf Nachfrage nannte der Hersteller ein voraussichtliches Preisniveau im Bereich von 800 bis 900 Euro.

ComputerBase hatte über den Asus XG32VQ bereits zur Computex 2017 im Juni berichtet. Zum LG 32GK850G gab es eine Meldung zur IFA 2017 im August.

Asus XG32VQ LG 32GK850G
LCD-Panel VA (curved R1800) VA (flach)
Backlight LED (flimmerfrei)
Diagonale 31,5 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.440 (144 Hz) 2.560 × 1.440 (144 Hz/165 Hz OC)
Pixeldichte 93 ppi
FreeSync/G-Sync FreeSync G-Sync
Vertikalfrequenz ?
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 3.000:1 k. A.
Helligkeit max. 300 cd/m² 350 cd/m²
Farbtiefe 16,7 Mio. Farben (8 Bit)
Farbraum 125 % sRGB, ? NTSC ? sRGB, 72 % NTSC (CIE1931)
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 4 ms (Grau-zu-Grau) 5 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge HDMI 2.0, DisplayPort 1.2a, Mini-DP 1.2 HDMI 1.4, DisplayPort 1.2
Audio Ausgang (3,5 mm)
USB 2 × USB 3.0
Ergonomie Display neigbar (-5°/+20°), höhenverstellbar (100 mm), Swivel (+/-50°), Pivot Display neigbar (-5°/+15°), höhenverstellbar (110 mm), Swivel (+/-20°), Pivot
Leistungsaufnahme Betrieb: < 43 W, Standby: < 0,5 W Betrieb: 55 W, Standby: < 0,5 W
Sonstiges GamePlus*, GameVisual**, Low Blue Light, 5-Wege-OSD-Joystick, RGB-Beleuchtung (Aura Sync) Bild-Modi*, Game-Modi**, RGB-Beleuchtung (Sphere Lighting), OC-Mode
Preis UVP: 599 €
Handel: ab 609 €
UVP: 800 – 900 €
Handel: nicht gelistet
Marktstart Anfang Dezember 2017 Februar 2018
*Crosshair/Timer/FPS Counter/Display Alignment
**Profile: Scenery/Racing/Cinema/RTS/RPG/FPS/sRGB Modes/MOBA Mode/User Mode
*Profile: Reader, Gamer 1, Gamer 2, FPS Game 1, FPS Game 2, RTS Game, Reader
**DAS, Black Stabilizer, Crosshair
Update 15.11.2017 19:24 Uhr

In der ursprünglichen Meldung stand, dass sich der Asus XG32VQ lediglich in der Neigung verstellen lässt. Tatsächlich bietet auch der Asus-Monitor eine Höhenverstellung, Swivel und Pivot. Text und Tabelle wurden entsprechend angepasst.