PowerColor: Erste Bilder der Radeon RX Vega 64 Red Devil

Wolfgang Andermahr 204 Kommentare
PowerColor: Erste Bilder der Radeon RX Vega 64 Red Devil
Bild: VideoCardz

Einige Tage nach einer frühen Version der Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ zeigt sich eine weitere Partnerkarte von AMDs Flaggschiff – von dem man immer noch nur das Referenzdesign kaufen kann. Nun sind zwei Bilder der Radeon RX Vega 64 Red Devil erschienen.

Diese zeigen ein ähnliches Kühlerdesign wie bei den PowerColor-Modellen der Radeon-RX-500-Serie. Darüber hinaus ist ein halbwegs langes PCB zu sehen, was aber offenbar zu einem Teil ohne oder nur mit wenigen Bauteilen bestückt ist – die Backplate ragt noch deutlich über dieses hinaus. Der Kühler macht einen großen Eindruck, wobei es sich um ein 2,5-Slot- oder ein 3,0-Slot-Design handeln könnte. Darüber hinaus sind drei Axial-Lüfter zu sehen.

Die PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil soll über gleich drei per Schalter wählbare BIOS-Versionen verfügen. Was sich genau hinter diesen verbirgt, ist noch unklar. Zudem gibt es einen weiteren Schalter, der einen Einfluss auf die RGB-Beleuchtung des Red-Devil-Logos hat. Monitore können an zwei DisplayPort- und zwei HDMI-Ausgängen angeschlossen werden.

PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil (Bild: VideoCardz)
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil (Bild: VideoCardz)

Ab Dezember soll die RX Vega 64 Red Devil zu kaufen sein

Die Radeon RX Vega 64 Red Devil soll noch diesen Monat offiziell vorgestellt werden. Ab Anfang Dezember soll es die Grafikkarte zu kaufen geben. Darüber hinaus soll PowerColor auch eine Radeon RX Vega 56 Red Devil in Planung haben. Das kleinere Modell erscheint aber offenbar zu einem späteren Zeitpunkt.

Update 21.11.2017 11:43 Uhr

Laut OverclockersUK soll die Variante von PowerColor mit ab Werk angehobenen Taktraten ausgeliefert werden, bei dem Modell von Asus ist das nicht der Fall. Schneller als die luftgekühlte Variante war die Grafikkarte trotzdem, weil die GPU den Takt aufgrund der besseren Kühlung höher halten konnte.

Mit 590 Pfund verlangt der Händler in der Vorbestellungsphase 120 Pfund Aufpreis gegenüber der Radeon RX Vega 64 im Referenzdesign.

Taktraten von RX Vega (Werkseinstellung) im Vergleich
Modell typ. Turbo Basistakt HBM2
AMD Radeon RX Vega 64 1.546 MHz 1.247 MHz 945 MHz
Asus Radeon RX Vega 64 Strix 1.546 MHz 1.247 MHz 945 MHz
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil 1.607 MHz 1.417 MHz 945 MHz
AMD Radeon RX Vega 64 Liquid 1.677 MHz 1.407 MHz 945 MHz
AMD Radeon RX Vega 56 1.471 MHz 1.156 MHz 800 MHz
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil
PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil (Bild: OverclockersUK)
Update 23.11.2017 21:57 Uhr

Die Webseite Overclock3D.net hat Fotos eines Testmusters der Radeon RX Vega 64 Red Devil veröffentlicht, die die Grafikkarte mit ihrem 3-Slot-Kühler und dessen drei Lüftern aus allen nur erdenklichen Perspektiven zeigen – demontiert wurde das Kühlsystem allerdings nicht. Auch ComputerBase hat heute ein Muster der Grafikkarte erreicht, ein Verschwiegenheitsabkommen verhindert aktuell aber noch die Veröffentlichung von Tests mit Benchmarks.

Die PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil mit 3-Slot-Kühler
Die PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil mit 3-Slot-Kühler (Bild: Overclock3D.net)