Xbox One: Details zur Unterstützung von Tastatur und Maus

Max Doll 58 Kommentare
Xbox One: Details zur Unterstützung von Tastatur und Maus

Immer wieder haben in den vergangenen Jahren sowohl Microsoft als auch Gerüchte angedeutet, dass die Xbox One mittelfristig wahlweise auch mit Maus und Tastatur bedient werden kann. Nun durchgesickerte Informationen werfen etwas Licht auf die konkreten Vorstellungen des Unternehmens.

Quelle der Informationen sind Dokumente eines Briefings für Entwickler, die Windows Central zugespielt wurden und die Grundlage für das April-Update des Xbox-Devkits sein sollten. Dort seien, schreibt die Seite, auch Eingabegeräte von Razer, darunter die Sofa-Tastatur Turret (Test) und die mechanische Tastatur BlackWidow Chroma V2 gezeigt worden. Laut den Folien sind Erfahrungen des Unternehmens mit Sofa-Eingabegeräten geteilt worden. Auch eine Kooperation zur Einbettung von Razers Chroma-RGB-SDK in Xbox-Spiele habe Microsoft angekündigt.

Interessant sind zudem grundsätzliche Überlegungen von Microsoft, die die Art der Unterstützung von Maus und Tastatur betreffen. Die Gamepad-Unterstützung wird demnach immer noch verpflichtend für alle Spiele vorausgesetzt. Auf welche Art und Weise die PC-Eingabegeräte eingebunden werden, hänge von den Entwicklern ab.

Weil sich die Art des genutzten Eingabegeräts abfragen lässt, können Spiele etwa ihre Nutzer abhängig ihrer Ausrüstung in getrennten Kategorien spielen lassen, um die Spielbalance nicht zu stören. Diese Variante wird von Microsoft dringend empfohlen. Eigene Erfahrungen konnte der Konzern bereits mit einem Testlauf in Gears of War 4 sammeln.

Alles mit Standard-Treiber

Unterstützt werden alle Mäuse mit Standard-Treiber, die auch in UWP-Apps unterstützt werden. Lediglich Bluetooth-Nager und solche mit angepasster Software erkennt die Xbox gemäß der Präsentation nicht. Darüber hinaus werden nicht mehr als fünf Tasten, allerdings 4D-Mausräder unterstützt.

Die mittelfristige Einbindung weiterer Eingabegeräte wird bereits länger erwartet und ist von Microsoft immer wieder in Aussicht gestellt worden. Sie trägt durch die Öffnung der Konsole für weitere Genres und Spielweisen der Strategie Rechnung, „Xbox“ von der Konsole zu lösen und als hardware-unabhängige Spieleplattform zu etablieren.