Ghost Recon: Breakpoint: Ubisoft wandelt mit Release-Staffelung in EAs Fußstapfen

Fabian Vecellio del Monego 119 Kommentare
Ghost Recon: Breakpoint: Ubisoft wandelt mit Release-Staffelung in EAs Fußstapfen
Bild: Ubisoft

Ubisofts Ghost Recon: Breakpoint bietet Spielern eine offene Spielwelt in Form eines Pazifik-Archipels, auf dem ein Gue­ril­la­krieg zwischen abtrünnigen US-Soldaten, Drohnen und den Koop-Spielerteams herrscht. Wann die Kampfhandlungen starten hängt dabei vor allem von der Plattform und Geldbörse der Spieler ab.

Wer mehr zahlt spiel zuerst

So können Spieler, die den Open-World-Shooter in der 100 respektive 120 Euro teuren Gold- oder Ultimate-Edition via Uplay für den PC vorbestellt haben bereits am späten Abend des 30. Septembers spielen, während Nutzer anderer Distributions­dienste oder Plattformen grundsätzlich als Kunden zweiter Klasse behandelt werden: Vorbestellern der gleichen beiden Spiel-Versionen gestattet Ubisoft den Zugang erst am 1. Oktober, wobei weiterhin zwischen dem Epic Games Store und den Konsolen differenziert werden muss. Abonnenten von Uplay+ haben Zugang zur Gold-Version und können somit ebenfalls schon um 21.00 Uhr am 30. September starten.

Kunden dritter Klasse sind schließlich all diejenigen Spieler, die lediglich über die 60 Euro teure Standard-Edition des Spiels verfügen: Sie dürfen erst drei Tage später spielen. Im Falle der Uplay-Nutzer startet der Shooter somit am späten Abend des 3. Oktobers, während Epic-Games-Käufern der Zugang um wenige weitere Stunden verwehrt bleibt. Zuletzt dürfen um 12.00 Uhr Mittags am 4. Oktober dann auch die letzten Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One beginnen. Abseits des Spielstarts hat Ubisoft auch den Beginn des vorzeitigen Ladens der Spieldateien unterschiedlich terminiert, hier wird jedoch meist nur zwischen den verschiedenen Plattformen differenziert.

Die Systemanforderungen Ghost Recon: Breakpoints sind bereits bekannt. Auf Steam erscheint der Titel gemäß Ubisofts in der jüngsten Vergangenheit durchgesetzter Veröffentlichungs­strategie indes nicht. Das im Frühling erschienene Anno 1800 (Test) konnte ursprünglich noch auf Steam vorbestellt werden, wurde aber anschließend von Valves Plattform entfernt.

Preload- und Spielstart bei Ghost Recon: Breakpoint
Uplay Epic Games Store PlayStation 4 Xbox One
Edition Gold & Ultimate Standard Gold & Ultimate Standard Gold & Ultimate Standard Gold & Ultimate Standard
Preload 27. September
3.00 Uhr
27. September
8.00 Uhr
29. September
12.00 Uhr
2. Oktober
12.00 Uhr
23. September
18.00 Uhr
Spielstart 30. September
21.00 Uhr
3. Oktober
21.00 Uhr
1. Oktober
3.00 Uhr
4. Oktober
3.00 Uhr
1. Oktober
12.00 Uhr
4. Oktober
12.00 Uhr
1. Oktober
12.00 Uhr
4. Oktober
12.00 Uhr

Auch die Open Beta erinnert an EAs Politik

Ähnlich kompliziert gestaltet sich zudem die Dauer der in wenigen Tagen startenden Open Beta, die jedoch eher als Demo angesehen werden kann. Ubisoft scheint sich dessen bewusst zu sein und beugt eventueller Verwirrung mit einer Infografik vor. Insgesamt erinnert die Veröffentlichungspolitik somit an EAs Vorgehensweise bei Anthem; auch hier war ein Schaubild vonnöten, um den Startablauf zu erläutern. Die Spieler reagierten nicht mit heller Begeisterung.

Auch die als Beta getarnte Demo startet gestaffelt
Auch die als Beta getarnte Demo startet gestaffelt (Bild: Ubisoft)