1. #1
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Hallo,

    ich habe folgendes Equipment zusammengewürfelt im Betrieb:
    Denon AVR-X1400H (neu)
    Yamaha YST-SW030 (< 10 Jahre, steht auf dem Boden)
    2x ScanLine SLB-140 (ca. 40 Jahre, 4-8 Ohm, Front, stehen auf dem Boden)
    2x Pioneer S-P 33 (ca. 20 Jahre, 16 Ohm, Rear, einer hängt, einer im Regal)
    1x Center vom Creative Inspire 5700 (15 Jahre, steht auf ner Art Regal)

    Ich vermute, dass einer der Front-Speaker ne Macke hat und evtl. sogar 2 Receiver gekillt hat (kann auch Zufall gewesen sein, hab nur alten Kram benutzt ).
    Beim Einmessen kommen unsinnige Werte raus, ich muss dem 10dB mehr geben als dem Rest damit der ungefähr gleich laut klingt und heute fing er an für ein paar Sekunden in der Lautstärke zu schwanken.
    Bei Ebay gibt die leider nur alles halbe Jahr mal zu kaufen, von daher scheidet 1:1 Ersatz leider aus (die passen optisch nämlich gut).
    Ich suche nun nen passenden Ersatz für wenig Geld (so wenig wie möglich ohne, dass es scheiße klingt ).

    Ich habe leider keinen Plan was man in so einem Fall kauft und obs evtl. gar sinnvoller ist direkt alles bis auf den Sub zu tauschen.

    Brauche ich Hochtöner in den Front-Lautsprechern oder reicht sowas hier: Harman-Kardon HKS 4BQ ?
    Preis x2: Teufel CS35FCR Mk3
    Preis x3: Teufel Columa 300 Mk2

    Ich könnte natürlich auch ein Set für 150-200 Euro kaufen und einen Subwoofer wieder verticken um das etwas zu vereinheitlichen. Klingt sowas hier passabel: Yamaha NS-P40 ?

    5.0 scheint eher nicht so gängig zu sein, da finde ich nur das hier:
    PIONEER S-11
    Pioneer S-ESR2TB

    Oder doch eher sowas und nur den Defekt + Center ersetzen: Yamaha NS P 60?

    Falls es wen interessiert:
    Raum = ca. 35m² bei 3,20m Höhe, L-Förmig. Die Speaker sind in einem ca. 6x4m (Tiefe/Breite) Rechteck aufgebaut (Sizposition = Mitte), das Vierecke ist "hinten rechts" offen, Wände = KS, Decken = Stahlbeton, Boden = Fließen.

    Gruß
    Schlumpf
    Geändert von Blutschlumpf (28.12.2017 um 02:47 Uhr)


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    648

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Wenn du länger Freude und ordentlichen Sound haben möchtest, aber wenig investieren kannst schau dir mal die Denon SC-M 40 und SC-M41 an. Wahlweise noch die Denon SF 109.
    Die spielen deutlich über ihrer Preisklasse.
    Da hast du auf jeden Fall mehr von, als von den günstigen 5.1/5.0 Fertigsystemen mit den kleinen Brüllwürfeln.
    Würde die Denon auch den von dir ausgesuchten Teufel allemal vorziehen.

    Ps.: Die lassen sich auch problemlos zu 4.0/4.1/5.0/5.1 etc kombinieren.
    Ryzen 5 1600@3,85Ghz | 7700k@4,8 | Pentium G4560@...Stock 😏

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    519

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    @ Blutschlumpf" Beim Einmessen kommen unsinnige Werte raus / Ich suche nun nen passenden Ersatz für wenig Geld (so wenig wie möglich ohne, dass es scheiße klingt ). "

    Du selber hast dich sich daran gewöhnt . Aber gut klingen kann das nicht .

    Warum also weiter rumfrickeln und nicht mal etwas neues kaufen ?

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Zitat Zitat von Blutschlumpf Beitrag anzeigen
    Raum = ca. 35m² bei 3,20m Höhe
    Dann bitte keine Brüllwürfel!
    Von wo kommst Du (PLZ)?

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    213

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Schau dir mal die „Klipsch RP 160M“...sind nicht ganz günstig, allerdings sehr gut für größere Räume geeignet

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    447

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Ich würde nach und nach die kompletten Lautsprecher ersetzen. Lautsprecher hast du ja in der Regel viele Jahre, daher würde ich keine Brüllwürfel wie das von dir genannte Yamaha set nehmen.
    Ich würde dann zuerst die Front-speaker ersetzen. Die machen klanglich am meisten aus, danach den Center, gefolgt von den rear-speakern. Den Subwoofer als letztes, bzw. nur bei Bedarf.
    Welches Budget hast du zur Verfügung? Welche Abmessungen sollen die Lautsprecher haben?
    MacBook Pro 13,3 late 2011
    iPhone SE 64 GB & iPad Air 2 64 GB wifi
    2 x iPod Video 5.5 - 80 GB-slim & iPod mini 128 GB

  8. #7
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Zitat Zitat von Cronos83 Beitrag anzeigen
    Wahlweise noch die Denon SF 109.
    Ich denke mal du meinst die SC-F109.
    Wie unterschieden sich die 3?
    Die Daten auf der Homepage sind ja sehr überschaubar, die sc-m41 finde ich da gar nicht.
    Der Preis der anderen beiden ist nahezu gleich und der Klang weicht wohl auch kaum ab soweit ich das finde (http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2122.html).

    @Was_denn:
    Was soll mir dein Post an Erkenntnis bringen?

    Zitat Zitat von Sound-Fuzzy Beitrag anzeigen
    Von wo kommst Du (PLZ)?
    41812 Erkelenz

    Zitat Zitat von SilasHammig Beitrag anzeigen
    Schau dir mal die „Klipsch RP 160M“...sind nicht ganz günstig, allerdings sehr gut für größere Räume geeignet
    450 Eur für das Paar sind mir zu viel.

    Zitat Zitat von Stoosh2 Beitrag anzeigen
    Welches Budget hast du zur Verfügung? Welche Abmessungen sollen die Lautsprecher haben?
    Ich habe kein festes Budget.
    Das Konto sagt 15k und mein Geiz sagt max. 200 Euro bis das Haus abbezahlt ist.
    Wobei die 120 Euro für die Denons schon vernünftig klingen.
    Zu den Abmessungen:
    Sichtweise meiner Frau: So groß wie möglich, da steht da noch Deko drauf und müssen Kabel hinter verstaut werden.
    Meine Sichtweise: egal


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  9. #8
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    648

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Zitat Zitat von Blutschlumpf Beitrag anzeigen
    Ich denke mal du meinst die SC-F109.
    Wie unterschieden sich die 3?
    Die Daten auf der Homepage sind ja sehr überschaubar, die sc-m41 finde ich da gar nicht.
    Der Preis der anderen beiden ist nahezu gleich und der Klang weicht wohl auch kaum ab soweit ich das finde (http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2122.html).


    [................]


    Wobei die 120 Euro für die Denons schon vernünftig klingen.
    Ja, ich meine natürlich die SC-F109.
    Diese spielen im Unterbass minimal voller als die M40/M41, welche wiederum teilweise druckvoller im Oberbass sind.
    Die 41 sind der kaum veränderte Nachfolger der m40 (und der Namensgebung der Denon Konpaktanlage angepasst, der sie beigepackt werden).
    An sich unterscheiden sich die 3 Modell kaum voneinander.

    Hast du den von dir verlinkten Thread mal ganz durchgelesen?

    Allein, dass diese Boxen im ach so kritischen Hifi Forum immer wieder empfohlen werden (es gibt mehr als diesen einen Thread zu den Denon) spricht ja für sich.


    Hier die Daten der SC-M41, welche du nicht gefunden hast:

    Technische Daten SC-M41

    Typ 2-Wege-Lautsprecher
    Treiber 120 mm Tief-/Mitteltöner, 25 mm Weichkalotte
    Frequenzgang 45 Hz - 40 kHz
    Maximale Belastbarkeit
    60 W (IEC)
    120W (Spitze)
    Impedanz 6 ohms
    Abmessungen (B x H x T)145 x 238 x 234 mm
    Gewicht 4.2 kg


    Wenn 200€ deine Grenze sind hör auf zu suchen und bestell dir die Denon.
    Hör sie dir an und entscheide.
    Für das gesparte kannst du dann ordentliche Boxenständer kaufen, damit die Hochtonkalotten auf Ohrenhöhe sind
    Geht schneller, als in dem Bereich (auchnoch etwas über 200/300€) etwas zu finden, das besser klingt.

    Wenn die nix für dich sind, weisst du wenigstens, dass du dein Budget deutlich aufstocken solltest und kannst direkt bei 300 aufwärts recherchieren (nubox und klipsch fangen dort beispielsweise an).
    Geändert von Cronos83 (30.12.2017 um 00:51 Uhr)

  10. #9
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Ich habe mir die SC-M40 einfach mal bestellt (100 Euro),


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    648

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Bin gespannt was du davon hältst.
    Als erstes wird Dich wahrscheinlich der Größenunterschied zu den Scanline 140 schocken 😁
    ...aber du hattest ja sogar Brüllwürfel in der engeren Auswahl.... 😏
    Berichte mal, wenn sie da sind.

    Ps.:
    Lass die Dinger nach dem Versand auf Raumtemperatur kommen, sonst ist der Ersteindruck direkt verfälscht.... sollte man bei allen Boxen im Winter bedenken.
    Geändert von Cronos83 (30.12.2017 um 03:43 Uhr)

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    519

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Sollte man grundsätzlich bei elektronischen Gräten machen wegen Kondenswasser Gefahr . Bei Lautsprechern Einspielzeit von ein paar Stunden wegen der Sicken .

  13. #12
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Alternative zu den Denon wären die Mivoc SB 238, da spart man sich auch die Ständer und hat deutlich mehr Tiefgang.

  14. #13
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Die Denon (M40 bestellt, M41 wurden geliefert) sind heute morgen angekommen und wurden eben temporär (auf dem Boden bzw. mal nen Karton druntergepackt) angeschlossen.
    Der akustische Ersteindruck ist allerdings eher ernüchternd.
    Als Laie würde ich attestieren, dass die recht dumpf klingen und die Höhen zu leise sind.
    Sowohl die Pioneers hinten als auch insbesondere der Creative Center klingen merklich "klarer".

    Verändert sich der Klang denn noch deutlich oder nur um kleinen Nuancen?
    Lohnt der Versuch mit den mivoc?


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  15. #14
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Hast Du neu eingemessen? Solltest Du unbedingt tun!
    Ansonsten bleibe ich bei der Empfehlung der Mivoc.

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2017
    Beiträge
    648

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Auf jeden Fall neu einmessen!
    Vorher werden sie ja mit den alten Werten angesteuert.

    Ansonsten die empfohlenen Mivoc testen oder mal bei Heco Victa schauen.
    Ryzen 5 1600@3,85Ghz | 7700k@4,8 | Pentium G4560@...Stock 😏

  17. #16
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Ja, habe ich, war aber vermutlich vertane Zeit, klingt genau so wie manuell eingestellt.
    Soweit ich das verstehe misst der Receiver auch nur die Entfernung und den Pegel.
    Da immer der gleiche Testton verwendet wird und der subjektiv nicht das ganze Spektrum abbildet, würde es mich auch wundern wenn der Reiver darauf basierend Höhen und Tiefen sinnvoll anpassen könnte.

    Ich habe über das Set ne Szene aus nem Film geguckt bei der jemand rechts spricht und die Kamera dann da rüberschwenkt und man den nun über den Center hört.
    Man könnte meinen da reden 2 verschiedene Leute.
    Habe auch schon die Impedanz umgestellt (scheiße, ist das gut versteckt, warum kann man sowas nicht ins Menü packen) und die Lautsprecher mal manuell umgestellt (Höhen lauter) mehr fällt mir nicht ein.

    Dann gehen die beiden jetzt zurück.

    Was mich bei den Mivocs gerade was wundert:
    Die sind ja auch nur 80 cm hoch, stellt man da was drunter?
    Meine Ohren sind ja beim Sitzen irgendwo auf 1m bis 1,2m, dann kommt der Ton ja im Gunde auch von unten wenn der zwischen 40 und 80cm generiert wird.

    zu Heco Victa:
    Schick, aber da will ich direkt die 702er haben und die sind mir zu teuer, außerdem läuft hier ein 3 jähriges Kind mit Zerstörungspotential rum, ich musste schon den Subwoofer aufschrauben um Flummies da raus zu bergen.
    btw, wozu sind die doppelten Anschlussschrauben da? Erfüllen die nen praktischen Zweck oder ist das sowas wie LED-Beleuchtung auf dem Ram?


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  18. #17
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Zitat Zitat von Blutschlumpf Beitrag anzeigen
    Ich habe über das Set ne Szene aus nem Film geguckt bei der jemand rechts spricht und die Kamera dann da rüberschwenkt und man den nun über den Center hört.
    Man könnte meinen da reden 2 verschiedene Leute.
    Kein Wunder, weil Du einen komplett anderen Center hast! Normalerweise sollte der Center den gleichen Hoch- und Mitteltonbereich haben wie die Front, also möglichst identische Chassis und Abstimmung. Ansonsten passiert genau das was Du empfindest. Aber das wird Dir auch mit 99% aller anderen Speaker passieren...



    Zitat Zitat von Blutschlumpf Beitrag anzeigen
    Was mich bei den Mivocs gerade was wundert:
    Die sind ja auch nur 80 cm hoch, stellt man da was drunter?
    Meine Ohren sind ja beim Sitzen irgendwo auf 1m bis 1,2m, dann kommt der Ton ja im Gunde auch von unten wenn der zwischen 40 und 80cm generiert wird.
    Hochtöner wird auf ca. 60cm sitzen, bei üblichem Hörabstand ist das kein Problem (da wirst Du unter 15 Grad bleiben, was i.d.R. unkritisch ist). Aber bei Bedarf kannst Du gerne eine Kiste Bier drunter packen.

  19. #18
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Dass die nicht 100% gleich klingen ist mir klar, vielleicht erwische ich ja das nächste mal einen der besser klingt als der Center und nicht deutlich schlechter.


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


  20. #19
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    4.165

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Wenn die Boxen keinen Defekt haben und alles korrekt verkabelt und eingemessen war, dann sollte eigentlich der Creative-Center das Problem sein, nicht umgekehrt!

  21. #20
    Fleet Admiral
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2001
    Ort
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    16.479

    AW: Empfehlung gesucht: Ersatz für Front-Speaker

    Die Denons klingen (wenn sie alleine mit dem Sub laufen, also gar kein anderer Speaker aktiv) zu dumpf, mit anderen Worten: Musik klingt da einfach lausig draus und Stimmen verfälscht/unnatürlich.
    Dumpfer als der Center, dumpfer als die alten Front-Speaker, dumpfer als die Rear-Boxen, dumpfer als das System an meinem Rechner (Pioneer 3 Wege irgendwas, 20 Jahre), dumpfer als die Boxen meiner Frau (PC-Set von Bose), dumpfer als beide Fernseher im Haus.

    Kann natürlich sein, dass alle anderen Lautsprecher im Haus falsch (also viel zu hell bzw. höhenbetont) klingen und ich mich deshalb an den falschen Ton gewöhnt habe, halte ich aber für eher unwahrscheinlich.


    Innen: i7-2700K, Asrock Z68 Pro3, 24GB, 120GB MX100 + 256GB Petrol, XFX RX460 4GB passive, BQ Straight Power 400W, Mugen3+ Slipstream 500, W7 Ultimate
    Außen: NZXT Phantom, DELL 2407WFP-HC, Logitech MX518 + Bungee, Cherry G224/86 - DS215j + 2x 4TB Intenso


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite