1680x1050 @ 75 Hz

Jonny Sniper

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
18
Hey Leute, wie oben schon im Titel zu sehen ist, suche ich eine Grafikkarte die eine Auflösung von 1680x1050 @ 75 Hz schafft. Am besten wäre es, wenn sie sehr kostengünstig ist, denn sie soll sonst nichts weiteres können, weil sie nur für das Büro gebraucht wird und für mehrere Rechner.

Bitte keine Behlerungen wegen der Hz-Zahl, es hat schon einen guten Grund warum es diese Zahl, bei der Auflösung sein soll.

Ich danke euch schon mal im Voraus.
 
D

Don Kamillentee

Gast
Röhrenmonitore schaffen das sicher, ansonsten bist Du auf einen dieser 120Hz TFTs angewiesen. Die Grafikkarten sollten das heutzutage alle packen.
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.659
ich glaube jede Grafikkarte schafft diese Auflösung mit diesen Herz - bei 2d. Wenns um 3d Spiele geht mußt du das bitte genauer spezifizieren. Dass du die Herzzahl nicht hochschraufen kannst am Monitor bzw am Treibermonitor in Windows liegen. Wenns um Spielen geht - kommt drauf an welche Spiele und ob es dir nix ausmacht evt Details runterzuschraufen. (ps spiele wow auf ultra 1920*1080 mit ner HD5770).
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.313
AMD Radeon HD5450: http://www.heise.de/preisvergleich/a504039.html

günstig, verbraucht wenig Strom und hat bis auf DP alls brauchbaren Anschlüsse. Wenn du mehr als 2 Monis anschließen willst, brauchst du eine mit DP.

Wobei meine Vorredner ja schon gesagt habeb: Jede onboard graka schafft das auch und die Boards damit haben ab der mittelklasse auch VGA/DVI/HDMI.
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.659
@fraggi hast recht hab ich überlesen.
na dann: jede graka kann das, die herz lassen sich nur dann einstellen wenn in windows der monitor richtig eingetragen ist. (ps reden wir hier von windows? und welcher Monitor wird angeschlossen - wegen Anschluss.)
 

P4P800

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
805
Wenn du nen Röhrerbildschirm hast, dann sind 75Hz unteres Limit.
Bei nem TFT ist es ratsam nicht über 60Hz zu gehen.
 

Jonny Sniper

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
18
Danke schon mal für die Zahlreichen Antworten,
ich dachte auch schon, dass es am Monitor liegt, es ist also vom Monitor her begrenzt welche Hz Zahl eingestellt werden kann, ja?

Ich habe es mit einer GT220 getestet und konnte aber nur 60 Hz einstellen.

Der Grund für die 75 Hz ist folgendermaßen undzwar sind die Monitore alle an ein ziemlich altes Stromnetz angeschlossen, welches extremes Flackern bei den Monitoren verursacht, stellt man jedoch für die Monitore eine Bildwiederholungsrate von 75 Hz ein, verschwindet dieses extreme Bildflackern. Es sind leider keine anderen Lösungen gegeben, ich muss es über die 75 Hz - Schiene machen.

Grafikkarte soll PCIe sein, Anschluss ist VGA, Betriebssystem ist Windows 7

Und jetzt brauch ich euer Fazit, was brauche ich dann neu, wenn die Grafikkarte 75 Hz können muss, ich es aber nicht einstellen kann.
Neue Monitore also?
 
Zuletzt bearbeitet:

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
Wenn Du starkes Flackern auf den TFTs hast, dann teste bitte vorher folgendes:

1) PC starten und Monitor prüfen ob Flackern vorhanden ist
2) Netzwerkkabel am PC aus stecken
3) Monitor prüfen ob Flackern noch vorhanden ist

Sollte ohne Netzwerkkabel der TFT nicht mehr flackern, empfiehlt es sich das Patchkabel durch eines ohne Schirm zu ersetzen. ;)
 

Jonny Sniper

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
18
Wenn Du starkes Flackern auf den TFTs hast, dann teste bitte vorher folgendes:

1) PC starten und Monitor prüfen ob Flackern vorhanden ist
2) Netzwerkkabel am PC aus stecken
3) Monitor prüfen ob Flackern noch vorhanden ist

Sollte ohne Netzwerkkabel der TFT nicht mehr flackern, empfiehlt es sich das Patchkabel durch eines ohne Schirm zu ersetzen. ;)
Es wurde alles schon getestet, es liegt, wenn du nochmal richtig in meinen Beiträgen liest, nicht am NETZWERK sonder am STROMNETZ, es liegt an der Stromversorgung, wenn ich den Monitor an ein anderes Stromnetz anschließe, also an einem anderen Ort, andere Steckdose, dann ist kein Flackern mehr vorhanden.

Was mir noch aufgefallen ist, ich kann 1920x1080 bis von 60 bis 80 Hz einstellen, nur nicht
bei 1680x1050 auf 70 Hz
Woran kann das liegen?
 

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
Ich dachte ich schreib es Dir, weil ich eben solches Verhalten auch schon hatte, auch das Umstecken auf´m Stromnetz brachte zwar Abhilfe, eben weil sich dann das Masseproblem seitens Rechner und Netzwerkverbindung geändert hatte, aber die Lösung sollte ja am Arbeitsplatz erfolgen.

Wenn bei Dir das Pachtkabel allerdings keinen Erfolg bringt, würde ich, altes Stromnetz hin oder her, erst einmal Rücksprache mit dem Elektriker meines Vertrauens halten. Weil was bringt es Dir, wenn Du dank der 75Hz zwar das Symptom behoben hast, deine Hardware aber aufgrund irgendwelcher Unstimmigkeiten im Stromnetz verfrüht das Zeitliche segnet.
 

|nsb|urmel

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.055
In Deutschland nahezu unbekannt, in Südeuropa fast selbstverständlich:

Dort wird auch zwischen einzelne Computerarbeitsplätze und die Steckdose eine USV gehängt. Die schützt nicht nur bei Stromausfällen, sondern verhilft auch im laufenden Betrieb zu einer sauberen Stromversorgung.
 

kaikuwe

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
528
Genau wie urmel sagt, in anderen Ländern ist das nicht so ungewöhnlich. USV kann helfen oder eben ein neuer Bildschirm, der entsprechend mehr Hz kann. Allerdings sind z.B. 120Hz TFTs mitunter noch "teuer", bzw. teurer als die normalen.

Die Einstellungen die du vornehmen kannst werden in deinem Fall auf keinen Fall von der GraKa beschränkt, sondern schlichtweg vom Bildschirm bzw. dessen Treiber.
 
Top