News 5 Millionen Deutsche ziehen Filme aus dem Netz

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.368
#1
Dass sich immer mehr Leute Software, Spiele und Filme aus dem Internet ziehen, ist längst bekannt. Jetzt hat das auch die Industrie bemerkt und hat eine entsprechende Statistik veröffentlicht. Demnach brannten 5 Mio Deutsche im letzten Jahr mehr als 60 Mio CDs mit Raubkopien von Filmen.

Zur News: 5 Millionen Deutsche ziehen Filme aus dem Netz
 
A

Anonymous

Gast
#5
% millionen ist ne schöne runde Zahl. Wie haben sie das festgestellt. NAja ich denke solange die Preise ja fast expotenzial steigen wird sich an der Zahl auch wenig ändern eher vielleicht nach oben. Aber das ist ja eben der Teufelskreis. Die Branche verzeichnet durch RAubkopien(brennen, emule und co) Verluste die sie dann mit Preiserhöhungen auf die Kunden umwälzen. Davon profetiert im endeffekt keiner.
 
A

Anonymous

Gast
#6
Sind sie selber schuld dran. Macht erstmal DVD's und Musik CD's günstiger.. sodass man auch in Betracht zeiht die zu kaufen........

Denn die zocken ja nur noch damit ab.. auch wenn man von Künstlerkosten, Filmkosten usw ausgeht... Nen CD/DVD rohling zu pressen.. in den mengen.. unter 50 cent, wenn nicht noch weniger. dazu nochmal für Cover und Hülle was drauflegen.. aber woher kommen dann oftmals 20€ aufpreis? ;)
 
A

Anonymous

Gast
#7
@4

Ist klar.. dadurch verlieren die Umsatz die sie dann durch Preiserhöhungen wieder reinzuzihen...

aber es gibt genug DVDs und CDs die ich gerne kaufen würde.. und würde ich auch wenn der PReis angemessen wäre. Aber so nicht.
 
A

Anonymous

Gast
#9
Diese Zahl ist doch viel zu hoch!!! wer einen Breitbandanschluss hat, hat meisten auch eine gute Hardware, mit der man selbst sicherungskopien herstellen kann. wozu sollte man dann über P2P was runterladen, dass ist doch unlogisch. Die filme, die man selbst "rippen" kann, sind auch in einer viel besseren quali, können auf einem DVD-player abgespielt werden - wer hat schon lust auf einen 2 GB grosses MPEG2-file aus dem internet???selbst mit T-DSL dauert das lange, der andere am ende wird auch keine lust irgendwann haben. es gibt ja private FTPs, aber die sind auch das letzte. darum ist diese beschuldigung absoluter mist!!!
und auch 3 MB grosse clipps sind doch auch filme, musikvideos auch.
(ich habe keinen Breitbandanschluss)
 
A

Anonymous

Gast
#10
Zu 1 - 2. Stimme Euch vollkommen zu.
Was wundern die sich noch bei den Preisen die die Firmen für ihre DVD`S und CD`S haben wollen- -viel zu TEUROS- - wenn die, den ganzen Kramm um mehr als die hälfte BILLIGER machen würden,
würde ich mir auch ÜBERLEGEN nicht mehr (nur für MICH ) soviel zu kopieren .
Den wenn ich was Kopiere dann NUR FÜR MICH SELBER - da kann kommen wer will - da sag ich NEIN - Was die Anderen machen ist mir EGAL.
Allerdings Wundert es mich doch SEHR das die Firmen am MOSERN sind - denn dann hätten Diese keine Brenner auf den Markt bringen sollen.
Ist das gleiche wie DAMALS mit den Cassetten und den LP`S.
Jeder gönnt dem Anderem Nichts.

Nix für Ungut

Grüße
 
A

Anonymous

Gast
#11
und sowieso... wie definiert sich VERLUST???

im letzten Jahr weiß gott wieviele Milliarden profit.. und dieses jahr halt % weniger profit.. aber dennoch ein profit?
 
A

Anonymous

Gast
#12
ich bin auch nicht bereit, in der videothek 3€ tagesmiete für ne dvd zu löhnen. das sind für zwei tage 6EURO. ich finde das total unverschämt. damit schaufeln die sich ihr eigenes grab. ich gehe zum glück schon lange nicht mehr in die videothek
 
A

Anonymous

Gast
#13
DVD zu leihen ist mir auch zu teuer...

Kauf-DVDs sind aber mitnichten zu teuer! Es gibt genügend möglichkeiten, günstig an DVDs ranzukommen. Wer wartert, hat besonders gute Chancen ein Schnäppchen zu machen wenn es z.B. eine Neuauflage gibt und der Titel in Nice-Price regionen rutscht.
-Mittlerweile sehr viele Top-DVDs für 10 Euro bzw. 15 Euro zu haben
-Ebay, Amazon-Sonderangebote, Discounter wie Lidl, Penny etc.
-Gebrauchte oder Verleih-DVDs... gibts oft schon für die Hälfte des Neupreises
 
A

Anonymous

Gast
#14
Ich finde die Zeiten ändern sich nun mal. Damals hat mein Vater Musik von Kassette zu Kassette überspielt. Tagelang vorm Radio gehockt und gewartet bis der gewünschte Titel kam und dann REC gedrückt. Genauso war es mit den VHS-Geräten. Film abwarten, bis er in der Klotze kam, REC drücken!
Ich kann mich nicht errinnern, dass dies jemanden gestört hat. Aber heutzutage gibt es andere Technik, andere Wege. Will man Musik, setzt man sich nicht mehr vor das Radio sondern geht ins Inet. Bei Filmen ist das nicht anders. Also haben sich nur die Methoden geändert, nicht unbedingt die Sache ansich. Ob damals aus dem Radio oder heute aus dem Inet ist eigentlich "fast" das Gleiche. Nur damals hat sich keiner daran gestört.
PS: Gutheißen will ich das Kopieren trotzdem NICHT!!!
 
A

Anonymous

Gast
#15
Also mit meiner Videothek hab ich richtig Glück: da zahl ich für eine normale DVD 0,50 € pro Tag, außer Neuheuten, die kosten meisten 1 bis 1,25 € pro Tag, und länger als einen Tag brauch ich die ja sowieso nicht.
Ansonsten stimme ich mit dem was hier gesagt wurde absolut überein. Ich bin gern bereit mir DVDs zu kaufen, und bei 10 € pro Stück hab ich das auch schon des öfteren getan, aber ich bin nicht bereit 15 oder sogar 20 € für EINEN Film zu bezahlen, damit der Hauptdarsteller auch weiterhin 50 mio € Gage pro Film erhalten kann.

SirMcSpider425
 
A

Anonymous

Gast
#16
Bei mir hier auch. ALLE Filme und auch Spiele 50 Cent pro Kalendertag. Die ist immer gut Besucht. Ist ja auch kein Wunder bei den Preisen...
 
A

Anonymous

Gast
#17
bei uns sind die preise zw. 0.50-1.25 €, je nach aktualität. eine zeit lang konnte man ein spiel ( egal welches ) für 4 tage ausleihen und nur für zwei bezahlen. eine DVD auszuleihen für höchsten 2,50 für 2 tage bzw. übers wochenende ist tausendmal besser, als diesen film aus dem internet runterzuladen.
 
A

Anonymous

Gast
#18
Würde mich interessieren wie die auf diese Zahlen wieder kommen, wahrscheinlich wieder an der Zahl der verkauften Rohlinge abgeleitet, damit würde die Statistik nämlich nicht annähernd stimmen.
 
A

Anonymous

Gast
#19
LOL, was eine scheisse
das is doch logisch das immer einer dran glauben muss, die videoteken gehen pleite, dafür verdienen brennerhersteller das 5fache !! das ist der ewige kreislauf des lebens leute !! man kann ja auch nich sagen das fernsehn abgeschaft werden sollte weil immer mehr fernseh guggen anstatt radio zu hören ....
 
A

Anonymous

Gast
#20
Ja, lustig, Immer wenn jemand den Kapitalismus lebt, stöhnen die Firmen. Aber wenn sie tausende Arbeitnehmer entlassen und am Ende des Jahres der Welt ihre Millionengewinne verkünden, dann geht das in Ordnung.
 
Top