News 9 Milliarden US-Dollar: Intel verkauft seine NAND-Sparte an SK Hynix

Chesterfield

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.186
Gefühlt iwie auch nie gegen renommierte Speicherhersteller wirklich angekommen mit den Produkten. Leistungsfähigkeit lag „nur im
Mittelfeld in aller Regel, Preise waren premium und über die Qualität konnte man sicher diskutieren . Daher , wurde Zeit :)
 

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.408

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.605
Da braucht wohl jemand dringend Geld um es in die Prozessor-Entwicklung zu stecken.
Ehrlicherweise hab ich auch nie viel von Intel SSDs gehalten. Nie empfohlen, nie selbst verbaut.
 

Skysnake

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
209
Im serverumfeld waren die schon beliebt. Das wird wohl schon bedauert werden das Intel weg ist. Im consumerbereich aber wohl kein großer Verlust.

Vielleicht sollte man sich doch mal Kioxia anschauen...
 

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.538
Ergibt sicherlich Sinn. Mit NAND, wie auch mit RAM, macht man nur unter bestimmten Voraussetzungen Geld. Entweder hat man ein besonders gutes Produkt, oder geht über sehr hohe Stückzahl.
Dazu gehen aller paar Jahre die Preise dermaßen in den Keller, dass selbst die größten Hersteller in dem Bereich Probleme bekommen, profitabel zu fertigen. Kein einfaches Geschäftsfeld.
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.620
Ehrlicherweise hab ich auch nie viel von Intel SSDs gehalten. Nie empfohlen, nie selbst verbaut.
Naja das sehe ich nicht so.
Vor 10 Jahren war Intel bei den SSDs führend. Aber als Intel die Controller extern eingekauft haben, ging es nur noch bergab.
Habe selbst noch eine Intel Postville 80GB SSD im Einsatz und die läuft wie am ersten Tag.
 

Thomaswww

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.028
War auf Dauer bestimmt nicht lukrativ genug, da man nicht mit jeder neuen SSD Generation einen neuen Sockel dafür verkaufen konnte. ;)
 

wackenandy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
110
Schrumpft sich Intel momentan gesund? Erst die Home Sparte, jetzt SSDs... da scheint wohl irgendwo Kapital zu fehlen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.501
Schon nachvollziehbar. Alleine sind die zu klein. Also entweder Kooperation/Fusion oder Verkauf.
Ich verstehe nicht ganz warum es mit micron nicht weitergegangen ist. Alleine ist Micron auf Dauer auch nicht überlebensfähig.
Momentan hat Samsung 32%, Kioxia mit WDC 33% und Intel Micron und hynix jeweils 12%.

Für hynix geht's bergauf. Technologisch haben die aufgeschlossen und vom Volumen her sind sie jetzt auch konkurrenzfähig. Muss nur die Übernahme gut über die Bühne gehen.
 

tstorm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.282
Da braucht wohl jemand dringend Geld um es in die Prozessor-Entwicklung zu stecken.
Ehrlicherweise hab ich auch nie viel von Intel SSDs gehalten. Nie empfohlen, nie selbst verbaut.
Schrumpft sich Intel momentan gesund? Erst die Home Sparte, jetzt SSDs... da scheint wohl irgendwo Kapital zu fehlen.

Guckt euch doch einfach mal die Geschäftszahlen (und vor allem die hohen Gewinne, die sie jedes Quartal erwirtschaften) an...
 

peru3232

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
494
ja, seit sie die eigenen Controller bei der Consumerserie aufgegeben haben, ging es stetig bergab. Damals waren die Intel SSDs zwar teurer, aber eben auch sehr gut und technisch führend.
Mit Umstieg auf Sandforce war die Luft raus - schade eigentlich, Samsung könnte schon einen wirklich guten Conterpart gebrauchen...
 

Novasun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.442
Im serverumfeld waren die schon beliebt. Das wird wohl schon bedauert werden das Intel weg ist. Im consumerbereich aber wohl kein großer Verlust.

Vielleicht sollte man sich doch mal Kioxia anschauen...
Aber wieso? Weil halt Intel drauf stand oder?
Und generell, sich auf sein Kerngeschäft zu fokussieren ist zu begrüßen...
NAND war es jedenfalls eigentlich nie in meinen Augen..
 

Simanova

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.499
Hynix waren die ersten Datenträger die schon vor Ende der Garantie dem Käufer einen Datenverlust beschert hatten. Glückwunsch an Intel.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.184
Großer Fehler in meinen Augen. Was ist, wenns mal mit den CPUs nicht mehr so gut läuft...

Mit NAND lässt sich auch noch Geld verdienen wenn x86-mäßig AMD die Oberhand behält oder gar ARM ne bedeutend wichtigere Rolle spielen wird (und das halte ich, sofern Apple Silicon ein Erfolg wird, leider nicht mal für unwahrscheinlich...).

Bis auf Netzwerk und CPUs hat Intel doch keine weiteren Schwergewichte, abgesehen halt von NAND.
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.880
ist halt blöd, wenn mans gewohnt ist mondpreise ohne mehrwert/markennamen zu verlangen und nicht mehr als einen mitbewerber zu haben.
 
Top