News Acht neue DDR3-Kits von Exceleram

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Der deutsche RAM-Hersteller Exceleram hat unter dem Namen „SpeedSlider“ gleich acht neue DDR3-Speicherkits mit Taktraten von 1.333 und 1.600 MHz vorgestellt. Die Produkte richten sich an Übertakter und verfügen über ein achtlagiges, in Schwarz gehaltenes PCB sowie blaue bzw. rote Heatspreader.

Zur News: Acht neue DDR3-Kits von Exceleram
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.315
#3
und wieder steht da nur deutscher hersteller aber nicht das eigentlich wichtige ob er auch in deutschland produziert
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
652
#5
Könnten mal paar mehr 4GB-Module raus kommen...
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.552
#7
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
886
#9

Bauknecht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
418
#11
Die DDR2 Riegel von Exceleram waren schon nicht schlecht. Hab leider nur Real Benches.^^
 

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.015
#13
Nicht jeder Exceleram ist super hyper toll. Man kann vllt von den Timings ablesen welche Chips verbaut wurden. Die Preise sind aber sehr günstig und die Übertaktungsergebnisse des low voltage Speichers sieht recht gut aus.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
#15
sonst wären die Preise in einer Region die du nichtmal anschauen würdest ;) Würde mich wundern wenn die noch in Deutschland geplant worden wären die Module... hat nur einer was per Mail geschickt bekommen, unterschrift drunter und dann wirds das vermutlich gewesen sein mit der deutschen Leistung^^

aber gut, so läuft das nunmal - wäre auch nicht bereit das 3-10fache für ram zu zahlen
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.168
#16
Kann es vielleicht sein,dass diese Firma der neue Inhaber der deutschen Quimonda/Infineon Werke ist und die den Laden jetzt wieder restauriert und neu aufgemacht haben ?!

Ausser Quimonda/Infineon gibt es ja keinen anderen RAM Hersteller in Deutschland,welcher DDR RAM Speichermodule für PC Systeme herstellt und auf den Modulen steht doch deutlich,gefertigt in Deutschland.
Auch hieß es ja mal hier auf Computerbase in einer News,dass die Quimonda Werke nicht demontiert werden,sondern nur runtergefahren und eingemottet werden,damit Sie jederzeit wieder reaktiviert werden können,sobald sich ein Käufer oder Investor findet.
Vielleicht ist das ja nun geschehen ?

Ist auf jeden Fall begrüßenswert,falls es wirklich so sein sollte und sorgt wieder gut für Arbeitsplätze & IT Know How in Deutschland.

Dann hätten wir wieder 2 PC Hardware Fertiger in Deutschland und man könnte doch tatsächlich dann wirklich alle PC Hardware Teile Made in Germany kaufen und von sich behaupten,einen PC zu besitzen,der nur mit deutscher Technik ausgestattet ist und es nichts chinesisches mehr darin gibt ;)
CPU=AMD -> Made in Germany
GPU=AMD -> Made in Germany
RAM=Quimonda (oder heutiger Rechtsnachfolger) -> Made in Germany
Netzteil=Be Quit -> Made in Germany
HDD,DVD,Blu Ray=Fujitsu Siemens -> Made in Germany
Gehäuse wirds schwierig,müsste man wohl eines von Schäfer nehmen,um ein Gehäuse eines deutschen Herstellers zu bekommen oder sich eines von einer deutschen Metallfirma anfertigen lassen aus original Thysen/Krupp Stahl,mit Deutschlandfahnen Hochglanz Lackierung,schwarzen Innenraum und Schwarz,Rot,Gold Kaltlichtkathoden Beleuchtung :)
Beim Mainboard wirds wohl auch extrem schwer,ein deutsches zu bekommen,außer man kriegt irgendwie durch einen Insider ein AMD Referenzmainboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

empii

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
28
#17
Made in Germany steht schon lange nicht mehr für das, was es mal war. Zumal ich außer bei Patriotisten keinen Sinn darin sehe eine rein "deutsches System" auf die Beine zu stellen, ganz abgesehen davon, dass man sich schon einige Sachen schönreden muss, damit sie als deutsch durchgehen.

Bestes Beispiel dafür, dass "Made in Germany" nicht gleich Spitzenqualität bedeutet mal wieder aus der Automobilszene der Neuzeit: Mercedes-Benz nach Baujahr 2000.


Zu den Speichern... naja, ich denke mich betrifft das schon nicht mehr. Bis ich wieder neuen brauche gibt es sowieso DDR4 bzw. eben den DDR3 Nachfolger.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.168
#19
Finde es ehrlich gesagt extrem blauäugig und kurzsichtig,dass sich die gesammte westliche Welt so extrem abhängig von China macht und nahezu die sämmtlichen Technologiegüter,Hochtechnologiegüter,Haushaltswaren- und Living Güter und Textilgüter alle nur noch aus China/Taiwan kommen und es kaum noch regionale,westliche Fertigungsindustrien mehr gibt.

Man muß sich das nur einmal vorstellen,was irgendwann mit unserer westlichen Zivilization passieren würde,wenn Uns die Chinesen mal den Krieg erklären aufgrunde eines neuen Weltkrieges,der aus welchen Gründen auch immer mal beginnen könnte und ein Handelsembargo für alle chinesichen Güter über die westliche Welt verhängen würden.

Es würde nahezu alles zusammenbrechen und man könnte über Jahre hinweg echt nichts mehr kaufen,bis wir wieder eine eigene Industrie in den fehlenden Bereichen aufgebaut hätten.
Das würde wohl alles zum erliegen bringen und der Wirtschaft enormen Schaden zufügen,weil auch die restlichen deutschen Firmen ohne Zulieferer in vielen Bereichen dastehen würden.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.086
#20
sehr schön sehr schön, die deutschen mischen ja richtig mit jetzt. würde mich um ein großen Test mal freuen bezüglich von RAMs diesen Herstellers. Ist ja mal ein deutsches Produkt.
 
Top