Notiz Aktion: DJI senkt Preise zum „Black FlyDay“

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.205
#2
JAAAA! und NEIN!
Will die Mavic 2 Pro haben. Die ist natürlich(!) nicht dabei. :/
Es wird noch irgendwan, irgendwo einen kleinen Gutschein geben, dann schlage ich zu. :D
 

Scobi

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
9
#3
Hab darauf den ganzen Jahr gewartet, um mir einen Air Pro zu kaufen, nach diesen frechem "Rabat" tue ich mich aber eindeutig anderswo umschaue! Wo möglich bei den anderen Herstellern! DJi deren Rabat ist einfach nur frechkeit und sollte als solche gar nicht viel promoviert werden!
 
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
92
#4
Finde auch, dass man das gar nicht erwähnen sollte. Die Gewinnmargen sind immer noch gewaltig für den Hersteller, wenn das noch immer über den Preisen der Händler liegt.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
445
#5
Habe mir vor etwas über einem halben Jahr meine Mavic Pro 1 als Grauimport für 777€ gekauft. Ich könnte nicht zufriedener mit dieser Entscheidung sein.
Klar ist die Mavic Pro 1 kein wirklich überragendes Produkt, aber dafür, dass ich sicherlich noch 400€ (und das sogar noch ein halbes Jahr vor Einführung des Nachfolgers) gespart habe, ist sie das allemal wert.

Vielleicht werde ich das mit der Mavic Pro 2 im kommenden Jahr ähnlich machen, sofern die Auftragslage es mir finanziert. Leider sehen viele Firmen den Mehrwert von Drohnenaufnahmen noch kaum, das ändert sich hoffentlich noch.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.292
#6
Schade, die Mavic 2 Pro ist nicht mit dabei. Das wäre sonst mein persönliches Weihnachtsgeschenk gewesen. Aber so warte ich dann wohl bis zum Frühjahr, jetzt für die Winter-Saison lohnt sich das nicht mehr so recht. Dann ist der Preis vielleicht auch ein paar € runter.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
571
#7
Ich habe mir vor ca. einem Jahr die Mavic Air Fly more Combo gekauft und könnte zufriedener
für die Grösse und das was sie leistet nicht sein. Hatte vorher die GoPro Kamra Drohne und wurde
bitter enttäuscht, auch wenn ich die Aufnahmen an sich ingesamt ein kleines bisschen besser fand.
 

memorx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
126
#8
Die Produkte von DJI qualitativ super, leider aber zu einfach für den Privat Anwender. Den Kopter hat der DJI Pilot auch nur dank der Software im griff. Fällt die Software aus ist er nicht mehr im Stande das Fluggerät zu kontrollieren. Das alles bringt uns zum aktuellen Situation das die Geräte Gesetzlich in der Nutzung "unterbunden" oder stark eingeschränkt werden sollen.

Darum an alle DJI Käufer und Besitzer, baut euch eure Fluggeräte selber damit ihr ein Gespür für die Materie bekommt und vielleicht etwas umsichtiger mit den Geräten umgeht.
Ich persönlich wäre für ein Marktverbot der Geräte oder Lizenzpflicht mit Sichtflugprüfung ohne Stabilisierungssensoren.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
571
#9
Darum an alle DJI Käufer und Besitzer, baut euch eure Fluggeräte selber damit ihr ein Gespür für die Materie bekommt und vielleicht etwas umsichtiger mit den Geräten umgeht.
Woher weisst Du wie umsichtig "alle DJI Käufer" mit ihrem Gerät umgehen?
Ich möchte eigentlich keine Diskussion starten, aber diese pauschalisierende
Aussage finde ich etwas beleidigend, auch wenn die eigentliche Aussage keine
Beleidigung ist.

Es muss ja auch niemand, der ein super modernes Auto sein Eigen nennen kann,
zusätzliche Lizensen absolvieren um zu zeigen, dass er das Auto auch ohne die endlosen
Sicherheitsfunktionen fahren kann. Das Auto ist so zugelassen und als Fahrer verlässt
man sich darauf. Bei meiner Drohne verlasse ich mich ebenfalls auf diese Techniken
und aus meiner Sicht ist es super, dass es solche Funktionen überhaupt gibt, gerade
für Nutzer wie mich, die hauptsächlich in den Alpen filmen und ruhige Aufnahmen
benötigen.
 

memorx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
126
#10
Ich respektiere dine Aussage und muss dir teilweise recht geben.
Mit 9 Jahren ist es dir aber nun mal per Gesetzt nicht erlaubt das Auto zu fahren auch wenn es alle Sicherheitsfunktionen umfasst.
Leider ist das viel zu oft der Fall das auch erwachsen Leuten nicht bewusst ist in welche Gefahren sie andere Leute bringen und dabei die Privatsphäre dritter ebenfalls nicht respektieren.
Wäre der freie Verkauf verboten hätte es min. eine Hürde damit der 9 Jährige Junge nicht 1.5m über meinem Kopf hinweg fliegt während ich mit Freunden auf dem Rhein die Sonne und Bier geniesse (aus eigener Erfahrung).

Anmerkung:
Ich selbst komme aus dem Dronen Rennsport und habe daher gewisses know how wie solche Fluggeräte Technisch funktionieren. Darum rate ich auch jedem an, Bau deine eigene Drone und lerne zu respektieren was das Gerät kann und vor allem anrichten kann.
Bilder enthalte ich euch ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2013
Beiträge
571
#11
Ein Verbot bringt aus meiner Sicht nichts, ausser, dass man verantwortungsvolle
Nutzer dadurch automatisch dazu drängt, eine Straftat zu begehen, nämlich das Fliegen
der Drohne an sich.

Ich würde mich von solch einem Gesetzt zumindest nicht beeindrucken
lassen. Ist vllt. nicht die beste Einstellung, ich weiss.
Aber ich schau regelmässig in einer App nach und kann die Flugzonen nachvollziehen.
Wo es verboten ist, lass ich es eben, was in den schweizer Alpen aber zum Glück relativ selten ist.

Wer dies nicht tut und nicht weiss ob er an einem bestimmten Ort fliegen darf und es dennoch
tut, muss eben mit möglichen Konsequenzen leben und auch rechnen, so wie es sonst in jeder
anderen Lebenssituation auch ist.

Vergleiche sind immer etwas doof, ich weiss, aber Du verhängst ja auch kein Verkaufsstopp von
Auto's weil Kevin (18 Jahre, Fahranfänger) mit dem 600PS AMG von Papi mit 300km/h von der Fahrbahn abkommt, in einen Baum geknallt ist und eventuell noch Unbeteiligte verletzt hat.

Ich persönlich fände intensive Aufklärung und mögliche Schulungseinrichtungen usw. viel besser, vorallem aber den Verkauf und Nutzung ab 18 Jahren, ansonsten nur mit erwachsener Begleitperson, die eingreifen kann.

Wir wissen ja alle, auch aus unserer Kindheit, dass verbotene Dinge erst besonders verführerisch sind.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.205
#12
@memorx :
Das liegt wohl bei der Verantwortung der Eltern.
Wegen solchen Argumenten haben wir diesen Mist mit den Jugendschutzcodes für alle Filme,
die wir Online sehen wollen. Überall wird man eingeschränkt. Die Kinder schauen es dennoch!
WEIL die Eltern versagen. Gleicher Mist mit den Smartphones.

Was die Erwachsenen angeht: Die Dummheit der Menschen ist unantastbar!
Dann sollten die meisten Menschen keine Kraftfahrzeuge mehr führen dürfen. Ich sehe dort jeden Tag Dinge,
die mir mehr Angst machen, als ein Doof mit ner Drohne.

Wir sollten froh sein, dass die Herstseller immer besser werden, und ihre Drohnen/Produkte mit Sensoren/Hilfen ausstatten, die "Unfälle" verhindern (können), die ohne solche sicher passieren würden.
 
Top