Alternative zum Bitfenix Prodigy ?

ORION

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
795
Hallo Kollegen,

kennt jemand zufällig brauchbare Alternativen zum Bifenix Prodigy ?

Worum gehts mir im Detail?

Da ich mich jetzt dazu entschieden habe kein Nas zu verwenden sondern auf ein WHS 2011 zu setzten (ob sich das bewährt wird sich zeigen) möchte ich sozusagen die eierlegende Wollmilchsau haben, zu deutsch: HTPC+Fileserver+DL Server in einem.

Hier werden natürlich einige Festplatten benötigt. Da ich mir ein ITX Board mit nem i3 besorgt habe fällt die Auswahl der Gehäuse gerade etwas klein aus, und ich habe nur das Bitfenix gefunden was so eine gutes Platzangebot für HDDs bietet. Im Wohnzimmer soll das ganze dazu auch noch etwas ansprechender und nicht unbedingt zu wuchtig rüber kommen.
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Zuletzt bearbeitet:

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.873
wie viele Platten soll es denn aufnehmen?
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Ich finde das Shinobi sehr schön und da passt deutlich mehr rein.
Meiner Meinung nach ist das Ding auch noch an der Grenze was man sich ins Wohnzimmer stellt.

Edit:
Ups Sry ist kein reines Itx Case
 
Zuletzt bearbeitet:

_taurec_

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
939
Wenn mehrerer 3,5 Zoll Platten in das Gehäuse passen sollen, gibt es meiner Meinung nach keine preisliche Alternative. Bezogen auf ein reines ITX-Gehäuse....

Mfg
 

ORION

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
795
Erstmal soll das gute Stück mit 3 Platten + 1 SSD gefüttert werden. Ich bezweifele dass es dabei bleibt auf Dauer. Mir gefällt das Prodigy auch recht gut nur war ich wirklich verwundert darüber wie Konkurrenzlos es gerade da steht.

Ich möchte eigentlich auch kein rumgebastel mit ATX oder sowas machen, entweder die Aussparungen sind dafür passend oder eben nicht. Sonst könnt ich gleich ein Moddingprojekt draus machen.
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Ich möchte eigentlich auch kein rumgebastel mit ATX oder sowas machen, entweder die Aussparungen sind dafür passend oder eben nicht. Sonst könnt ich gleich ein Moddingprojekt draus machen.
Was soll da nicht passen?


Der Vorteil beim Prodigy ist, das Du vorne entweder 2x 120/140 Lüfter oder 1x 180-220mm Lüfter einbauen kannst der wunderbar deine Platten kühlt und hinten nen 140er einbauen kannst, der die Luft rauszieht. Wenn nötig sogar oben noch 2x 120mm. Achja zusätzlich kannst Du in der Seitenwand nochmal 2-3 2,5" HDDs verstauen.

Nachteil: Das Prodigy ist nicht wirklich ein ITX-Case, eher ein mATX für ITX-Boards :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ORION

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
795

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Du kannst ein ITX-Board ohne Probleme in ein ATX-Tower bauen. Sieht nur etwas verloren darin aus :)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.127
Naja, wenn du dir die Abmessungen vom Prodigy anschaust ist es nicht verwunderlich, warum es so konkurrenzlos da steht. Das ist eigentlich fast schon ein kleines ATX Case. Besonders in der Breite ist das Prodigy recht fett. Mein Fullsize ATX Mini Tower auf der Arbeit hat deutlich weniger Gehäusevolumen als das Prodigy (ca. 2/3).
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Fakt ist: Willst Du ITX mit vielen Platten, kommst am Prodigy nicht vorbei denn mit den u.a. sehr guten Belüftungsmöglichkeiten gibt es kein anderes Case.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top