AM4 Sockel Boad mit M.2

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
533
Hallo Boardies,
auf kurz oder lang wird mein System, wenn mein 2500k kaputt geht ein Ryzen 2600 oder 2700X folgen.
Ich sehe in den Empfehlungen immer nur 450er Boards.
Spricht etwas gegen die 470er Mainboards? Ich finde diese interessant, da man direkt über M.2 SSDs anschließen kann.
Macht das Sinn oder lieber über SATA Kabel anschließen, wie immer?
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.970
Eine NVMe SSD lohnt nur, wenn Du Videobearbeitung machst.

Der Nachteil bei Einsatz einer NVMe-SSD ist das verlieren von zwei SATA-Anschlüssen.
B350/450 hat sechs SATA-Anschlüsse
X370/X470 hat acht SATA-Anschlüsse

Ob B450 oder X470 ist abhängig von den Anschlüssen, die Du benötigst.
In den meisten Fällen reicht ein B450-Board.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Kommt jetzt immer darauf an. Wenn du viel spielst, wirst du vom Geschwidigkeitsvorteil der M.2-SSDs nicht viel mitbekommen. Windows wird wohl ein paar Augenblicke schneller starten und ebenfalss alle Programme, die sich auf der M.2 befinden. Viele, und ich sags ganz offen, ich gehöre dazu, sehen darin Geldverschwendung. Wenn du also gamest und Aufpreis für die M.2 zahlen sollst, dann rate ich eher davon ab.

Wenn du hingegen mehr mit großen Daten jonglierst, z.B. Videobearbeitung etc. dann zahlt sich die schnellere M.2 schon viel eher aus.

Im Endeffekt musst du also selber entscheiden, wir können dir hier nur die Realität vor Augen führen, die nicht immer in den blanken Leistungsdaten zu lesen ist
 

Kamikazedoc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.422
Die 450er haben doch auch M.2-Slots. Gegen die X470-Boards spricht im Grunde nichts - höchstens der Preis, aber für viele Anwendungsfälle genügt auch ein B450.

Ich habe auch eine NVME-SSD im PC stecken, weil ich Bock drauf hatte; aber wie meine Vorredner schon richtig konstatierten: lohnt sich nur dann richtig, wenn man mit großen Datenmengen operiert.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.358
kannst ja mal den link in meiner signatur anklicken nvme vs ssd vs hdd. das wird dir zeigen wie viel schneller eine nvme gegenüber einer sata ssd ist in spielen.
 

Millkaa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
533
Ja super, das hat mir schon enorm geholfen.
Danke.
Dann besorg ich mir nen normales Board und nutze meine SSDs die eh schon da sind.
Dachte dadurch hat man dann die Möglichkeit mehr SATA Geräte zu nutzen, aber da war ich wohl etwas verquer im Kopf.
Ich spiele tatsächlich überwiegend und habe wenig mit großen Dateien zu tun.
Wollte nur mein Gehäuse WirrWarr, durch immer aufrüsten, unter Kontrolle bringen. 2HDDs mit 1&2 TB und eine SSD 256GB fürs Systemund 512GB für Games.
Hab mir jetzt ein NAS geholt für die ganzen Dateien(ebook, Fotos, Dokumente, Musik, Videos) wo ich nicht täglich ran muss und wollte dann auf SSD und eine größere HDD für wenig genutzte Spiele etc. gehen.
Da habe ich gedacht eine M.2 könnte ja Sinn machen, hat sich zumindest interessant angehört.
Jetzt weiss ich mehr.

Danke
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.358

Mogli2000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
65
Der Vorteil des x470 Board ist hier auf jeden Fall das Auto OC der CPU auf allen Kernen und mehr pcie lanes. Falls du VMS betreiben willst, wo mehrere VMS gleichzeitig laufen hast du da einen Vorteil.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.423
Spricht etwas gegen die 470er Mainboards? Ich finde diese interessant, da man direkt über M.2 SSDs anschließen kann.
Das kann man bei fast allen B450 Boards auch, in der Hinsicht unterscheiden sich die Chipsätze nicht.
Eine NVMe SSD lohnt nur, wenn Du Videobearbeitung machst.
Dann braucht man aber eigentlich zwei, eine als Quelle und eine als Ziel, oder eine Optane, denn bei gleichzeitigen Lese- und Schreiboperationen fällen die SSDs mit NAND Flash die Transferraten ab:

mixed_Read_Write__intel-optane-ssd-905p-1-5tb-review.png


Nur geht es bei den AM4 Boards nicht zwei PCIe SSDs mit je 4 PCIe 3.0 Lanes anzubinden, außer man zweigt 8 der Lanes für die CPU ab, wie es ASUS beim ROG STRIX B450-I GAMING macht. Bei dem werden die 4 PCIe 3.0 Lanes für den zweiten M.2 Slot von dem x16 Slot der Graka abzweigt und sind daher auch nur mit der passenden CPU verfügbar:
 

Boulettenpaule

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.060
Habe mir zu Weihnachten eine 500er 970 Evo sowie eine 2Tb MX500 auf mein ASUS X-370 Prime geschnallt, einfach um etwas aufzuräumen.
Hatte vorher 1,25 Tb verteilt auf 4 2,5" SSD´s.

Zugegeben, ein Riesenunterschied isses nicht, aber es sieht gut aus :p...

Gesundes neues Jahr!
MfG Fabian
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
sieht dann so aus - NVME Raid 0 , Asus Strix B450 Gaming-F, meine alte 960 EVO + neue 970 Evo , beide 512 MB , die 970 EVO hat mich 107 Euro incl Versand gekostet , denn bootbares NVME Rais bietet das B450 Gaming - F auch

2018-12-03.png

2018-11-26 (6).png
2018-11-27.png


und Intel optane ist Müll , zu kleine Größen , zu teuer , als Caching Lösung für normale HDD s gedacht die daduch auf SSD Niveau kommen sollen ...

Ich nutze Store MI , das funktioniert intelligenter als Intel Optane und der Platz der SSD ist nicht verloren , er addiert sich zum Platz der HDD . Dazu habe ich 256 GB von meiner 1TB 860 Evo abgezweigt , funktioniert problemlos , es werden 25-30 % der APP / des Spiels auf die HDD gepackt , reicht der Platz auf den 256 GB nicht mehr zu beschleunigen aus werden alte , wenig benutzt Daten wieder auf HDD gepackt und die neuen Apps / Games die öfter benutzt werden beschleunigt , die Software analysiert also das Nutzungsverhalten und erreicht tatsächlich beim starten eines Games oder Spielstandes fast SSD Geschwindigkeit , lediglich wenn neue Level geladen werden oder Zwischensequenzen geladen werden sinkt es auf HDD Speed ab .

PS: mit den Gaming -F kann man bis zu 3 NVME mit je 4 3.0 Lanes versorgen , man braucht für die dritte lediglich eine PCIe Adapterkarte , aber es kostet halt 8 Graka Lanes , aus meiner Sicht unwichtig da auch 8 Lanes für die Graka ausreichen und nur ein marginaler Leistungsverlust zu verzeichnen ist , um die 1 - 3 %
 
Zuletzt bearbeitet:

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.781
Videoschnitt oder große Datenbanken -> NVMe
Office und Gaming -> SATA-SSD reicht (egal ob via m.2 oder SATA-Kabel), NVMe wäre Luxus bzw. Geldverschwendung, der spürbare Unterschied zu gering bzw. im Bereich der Einbildung...
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
so so ... das Raid hat mich 107 Euro gekostet , denn soviel hat mich die 970 Evo jetzt gekostet , Luxus ? , glaube kaum ... , das B450 Board 130 Euro Luxus ? wohl kaum , gibt viele die für ihre Gamig MoBo s mehr hinlegen ...

Luxus wäre es gewesen hätte ich mir 2017 ne 1 TB NVME 960 Evo für seinerzeit 480 Euro zugelegt
so ist es ne 512 GB 960 EVO , seinerzeit 240 Euro , geworden die ich jetzt mit ner 970 Evo zu einem 1 TB großen NVME Raid Verbund zusammengelegt habe

macht es sich bemerkbar , ja , selbst größere Programme sind binnen Sekunden geladen , Office Programme binnen 1 sec , das ist keine Einbildung , das ist einfach so , muss es sein ? - nein , jedoch nett es zu haben
Natürlich ist der Unterschied von HDD zu Sata SSD größer weil der Zugriff bei HDD wesentlich langsamer ist , ich hab auch ne 1 TB 860 Evo SATA SSD für Games vollkommen ausreichend
Von der Sata SSD hab ich jetzt 256 GB für Store MI abgezweigt und mit ner 2 TB HDD gekoppelt und Games daraufgepackt , der Gamestart und die Spielstände werden dadurch so schnell geladen als wäre es eine 2,2 TB SATA SSD ( nur der 1 und 2 Spielstart dauern länger weil Store MI erst die Daten analysieren muß , danach als wäre es von SSD ..., gibt hier auch einen Test dazu )
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.781
der spürbare Unterschied zu gering bzw. im Bereich der Einbildung...
Ich zitiere mich selbst nur ungern, aber manchmal macht es einfach Sinn!
Red Dir Dein Setup ruhig schön, solange Du damit glücklich bist ist doch alles gut.
Ob es für den Durchschnitts-User jedoch einen realen und nicht nur eingebildeten oder messbaren Unterschied macht, steht auf einem anderen Blatt... :D
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301
Wann geht denn dein 2500k kaputt? Vielleicht gibts dann ja schon Ryzen2? :rolleyes:
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
Ich zitiere mich selbst nur ungern, aber manchmal macht es einfach Sinn!
Red Dir Dein Setup ruhig schön, solange Du damit glücklich bist ist doch alles gut.
Ob es für den Durchschnitts-User jedoch einen realen und nicht nur eingebildeten oder messbaren Unterschied macht, steht auf einem anderen Blatt... :D
ich bin ein Durchschnittsuser , mein System liegt unter 1000 Euro und nun ? Bestimmst du wer ein Durchschnittsuser ist ? Weshalb ist die M2 NVME so erfolgreich , was glaubst du ? das die alle einen an der Waffel haben die ne M2 NVME kaufen ? , wo doch ne SATA SSD bei weitem ausreicht , deiner Meinung nach ...
 
Top