Bericht Amazon Kindle: Ein Rückblick auf neun Jahre E-Book-Reader

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.635
2007 veröffentlichte Amazon mit dem Kindle den ersten eigenen E-Book-Reader. Mit dem neuen Flaggschiff Oasis wird die Reader-Reihe nun fortgesetzt. Grund genug, einmal auf fast neun Jahre Kindle-Geschichte zurückzublicken.

Zum Bericht: Amazon Kindle: Ein Rückblick auf neun Jahre E-Book-Reader
 

grossmaul

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
126
Alter! Schon neun Jahre?! :freak:
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.726
Ich hab selbst den Paperwhite 2015, in der letzten Rabattaktion für 100 € bekommen. Bin bisher auch zufrieden, einziger Nachteil ist halt dass es einem mit anderen Büchern z.B. über Thalia und co schwer gemacht wird. Kann man zum Glück über eine Konvertierung in ein anderes Format, z.B. mobi, lösen. Dennoch wäre es schön wenn Amazon mal epub unterstützen würde. Scheinbar können sie aber mit dem eigenen Buchshop nicht so überzeugen sonst bräuchten sie da keine Angst vor der Konkurrenz haben.
 

puri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.042
Bin erst seit 2011 mit dem Kindle 3 Keyboard dabei. Habe inzwischen auch einen Paperwhite 2015 und (meine Frau) einen Kobo Touch - Habe seit unserem ersten E-Bookreader praktisch kein Papyrus-Buch mehr angefasst ;-). Für mich persönlich sind E-Book-Reader eine Revolution (auch wenn diese Revolution bisher an 90% der Bevölkerung vorbei gegangen ist). In Kombination mit Calibre ist der Kindle für mich genauso nützlich und wichtig wie mein Smartphone!
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.635
@CrazyWolf
Am besten direkt via Calibre in das AZW-Format wandeln, Mobi unterstützt viele Dinge nicht, womit es zu Darstellungsproblemen kommen kann. Ich hatte bei Mobi auch immer Probleme, mit AZW seit dem keine...
 

cazcaz

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
239
ich liebe meinen kindle, so einfach ist das. was ich alleine an gewicht und packmaß auf reisen schon gespart habe. vom lesekomfort ganz zu schweigen. wunderbar.
 

knorki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
368
Hab den 2012er Kindle. Warscheinlich auch mein letzter, denn alle Nachfolger konnten mich nicht überzeugen. Vielleicht ziehe ich den Touch-Kindle ohne Licht in Betracht. Fänds toll wenn dieses ein höher auflösendes Upgrade bekäme.
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.336
Ich bin seit dem ersten Paperwhite dabei.
Nie wieder ohne. Was mich wundert ist dass nirgends die Funktion mit dem Transfer über die E-Mail des Kindle berichtet wird über die auch direkt eine Konvertierung möglich ist.
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
Vielen Dank für den Bericht: Mein erster Kindle war der Kindle 4, danach folgten der erste und zweite Paperwhite. Inzwischen bin ich beim Voyage gelandet und bin sehr zufrieden. Der Kindle Oasis bietet mir zu wenig Neuerungen und meiner Meinung nach hat Amazon mit dem geschrumpften Akku, der die Akku-Hülle zur Pflicht macht, einen Schritt in die falsche Richtung gewagt.

Trotz allem bin ich gespannt, was kommende Generationen bieten werdend und ob/wann wir ein farbiges E-Ink-Display erhalten.
 

njchw

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.171
Schöner Überblick über alle Kindle-Generationen. Ich persönlich besitze den 2015er Kindle Paperwhite und bin mehr als zufrieden damit. Man muss zwar schauen, dass man DRM-Freie Ebooks kauft, die man dann konvertieren kann, aber sonst ist das Lesen mit dem eReader viel entspanner unt einfacher als mit einem physischen Buch
 

Infect007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.295
Habe mir vor kurzem den 2015er in der Rabattaktion für 80€ gekauft.
Bin wirklich sehr zufrieden.
Da ich gerne dicke Bücher mit über 1000 Seiten lese ist es schon wesentlich angenehmer zu lesen :)
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.336
Oh ja das kann ich dir nur zu gut Nachempfinden Infect007 :D
wenn ich den letzen Schinken als Print-Ausgabe hätte mit mir rumschleppen müssen hätte ich inzwischen vermutlich nen Bandscheibenvorfall:
https://www.amazon.de/Pentamuria-Gesamtausgabe-Seiten-Fantasy-Bestseller-ebook/dp/B019DHODBC?ie=UTF8&keywords=pentamuria&qid=1462827404&ref_=sr_1_1&sr=8-1

Dazu dann noch die zahlreichen Fachbücher die immer dabei sind und ich müsste einen Bollerwagen mit mir führen für den Weg zur Arbeit im Zug... :freak:

Und ja ich habe diese bei Amazon gekauft, samt DRM, ich Schlingel, und bezweifle irgendwie dass ich damit schlecht gefahren bin :evillol:
 

PongLenis

Banned
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.254
@CrazyWolf
Am besten direkt via Calibre in das AZW-Format wandeln, Mobi unterstützt viele Dinge nicht, womit es zu Darstellungsproblemen kommen kann. Ich hatte bei Mobi auch immer Probleme, mit AZW seit dem keine...
Ich schicke mir die Ebooks immer aus Calibre heraus als .mobi an meine Kindle Mailadresse. Keine gute Praxis? Sah bis jetzt immer alles passend aus.

Was mich wundert ist dass nirgends die Funktion mit dem Transfer über die E-Mail des Kindle berichtet wird über die auch direkt eine Konvertierung möglich ist.
Ja, ist mir auch aufgefallen. Hatte mein Kindle noch nie am PC angeschlossen.
Ergänzung ()

Ich hab 2012 mit dem Kindle 4 angefangen und lese seit dem wieder so viel, wie in meiner Jugend, also ca. 1 Buch pro Woche. (Bin 25)
Dann hab ich vor 2 Jahren bei einer Aktion nahezu kostenlos den Paperwhite 2 kommen. Im Nachhinein hätte ich sogar dafür bezahlt, möchte das Gerät echt nicht mehr missen.
 

permhead

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
238
Kleiner Fehler:
"Gleichbedeutend zum neuen Panel dürften sind auch die zahlreichen Veränderungen in der Software..." -> dürften-sind

Super Bericht! Kaum zu glauben, dass der Kindle schon so lange existiert. Ich spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken, einen Paper White anzuschaffen.
 

Infect007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.295
Oh ja das kann ich dir nur zu gut Nachempfinden Infect007 :D
wenn ich den letzen Schinken als Print-Ausgabe hätte mit mir rumschleppen müssen hätte ich inzwischen vermutlich nen Bandscheibenvorfall:
https://www.amazon.de/Pentamuria-Gesamtausgabe-Seiten-Fantasy-Bestseller-ebook/dp/B019DHODBC?ie=UTF8&keywords=pentamuria&qid=1462827404&ref_=sr_1_1&sr=8-1
Ich habe im letzten Urlaub "Stephen King - Es" gelesen - 1536 Seiten
Es ist einfach nicht mehr angenehm für die Hände, solche Riesen-Bücher zu lesen :/


edit:
Achja, an den Redakteur des Artikels:
Erste Seite, zweiter Absatz "Kindle 1 – Der Ur-Kindle", letzter Satz:
Die restliche Format-Unterstützung viel/fiel damals wie heute gering aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

IngRAM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
54
...aber sonst ist das Lesen mit dem eReader viel entspanner unt einfacher als mit einem physischen Buch
So gehen die Meinungen auseinander: empfinde ich komplett umgekehrt.

Zur Aussage: "Im Gegensatz zur Leihbücherei konnten Nutzer auch über diverse mobile Betriebssysteme sowie per PC und Mac auf das Angebot zugreifen." stellt sich mir die Frage welche Leihbücherei gemeint ist. "Meine" Stadtbücherei unterstützt diese durchaus.
 

Iconoclast

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
740
Bin selber noch nicht allzu lange dabei, aber der Paperwhite 2 ist schon echt ein feines Teil. Konnte mich irgendwie immer weniger dazu durchringen, mir noch mehr Bücher in die Regale zu stellen, dazu die teilweise vollkommen überzogenen Preise. Beim Kindle ist doch vieles sehr viel günstiger. Kann zwar auch Leute sehr gut verstehen, die lieber ein Buch in der Hand halten, hey, nix geht über frischen Buchgeruch ( :D ), aber der Reader spart mir schon viel Platz und Geld. Und vor allem die Platzersparnis beim Urlaub, unersetzlich! Schönes Teil. :)
 

mastermc51

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
579
Ich warte immer noch auf BEZAHLBARE 10" Reader. (max. EUR 150,-)
Die bisherigen konnten leider nicht überzeugen (der von Pocketbook - zu geringer Kontrast), auch wenn das Konzept von Pocketbook
mit "offen" sehr gut gefallen hat und auch große PDFs angezeigt werden konnten.

Die Geschwindigheit des Umschaltens ist für mich da eher zweitrangig.
Aber ohne ordentlichen Kontrast ist das halt nix^^
Mitunter hatte der auch "Schatten" nach dem Umschalten von der vorigen Seite.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.635
Danke für die Fehlerhinweise, der Text wurde korrigiert.
 
Top