Athlon 1200 wird auf DFI AK74-SC nur als 500 Mhz CPU erkannt

dasWolf

Newbie
Dabei seit
März 2005
Beiträge
7
Hallo erstmal,

mein Problem ist, dass ich Heute den Rechner meiner Schwester aufrüsten sollte. Und zwar von Duron 700 Spritefire auf Athlon 1200 Thunderbird B (FSB100). Mainboard ist halt das DFI AK74-SC mit VIA Apollo KT133 Chipsatz. Laut DFI ist die CPU zusammen mit den neuesten BIOS auch kompatibel mit dem Board.

Also hab ich erst mal ganz normal das BIOS Update durchgezogen, CMOS Clear gemacht und den Prozessor eingesetzt.
Soweit auch alles OK, neues BIOS wird erkannt und Rechner fährt hoch.

Nun wurde die CPU aber nur als Athlon 500 Mhz mit einem Multiplikator von 5.0 erkannt und im BIOS gibt es keine Einstellungsmöglichkeit für den Multiplikator. Alles 3 mal durchsucht und nichts gefunden.

Also dachte ich erstmal an einen Anzeigefehler und fuhr mit der XP Instalation fort, da auch die Festplatte getauscht wurde.
Aber auch in Windows und in Programmen wie Everest und CPU-Z wird der Prozessor mit 500 Mhz ausgelesen und von der Leistung und vor allem der Temperatur (27 Grad CPU) glaub ich, dass er wohl wircklich nur mit 500 Mhz taktet. Auch die Spannungen sehen komisch aus (siehe Bilder).
Als nächtes habe ich versucht den Multiplikator in Windows mit CrystalCPUID hochzusetzen. Allerdings stürzte der Rechner dabei jedesmal sofort ab.

Na ja, jetzt bin ich mit meinem Latein ziemlich am Ende, weil ich weiß, dass der Prozessor in Ordnung ist und laut DFI auch passen sollte.

Restliche Hardware ist: 3 mal 128 MB PC133 SDRAM,
16 MB TNT2 und ein 300 Watt NT mit ganz guten Ampere Werten.

Danke schon mal im Voraus für Ansätze ;)
 

Anhänge

  • CPU-Z.jpg
    CPU-Z.jpg
    67 KB · Aufrufe: 189
  • CPU-ID.jpg
    CPU-ID.jpg
    95,4 KB · Aufrufe: 222
  • Everest.jpg
    Everest.jpg
    99,4 KB · Aufrufe: 193

Lichterer

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.335
Erst mal Willkommen.

Bist du sicher, dass es ein Thunderbird (B) ist.
Auf den Bildern steht, es wäre ein Palomino.

* Thunderbird
o L1-Cache: Je 64 KB für Daten und Instruktionen
o L2-Cache: 256 KB mit Prozessortakt
o MMX, Extended 3DNow!
o Slot A & Sockel A (EV6)
o Front Side Bus: 100 MHz (B) und 133 MHz (C), FSB200/266
o Erscheinungsdatum: Juni 2000 (B), Oktober 2000 (C)
o Fertigungstechnik: 0,18 µm
o Taktraten:
+ Slot A: 650 - 1000 MHz (50 MHz-Schritte)
+ Sockel A, 100MHz FSB (B-Modelle): 650 - 1000 MHz (50 MHz Schritte), 1.000B - 1.400B Mhz (100 MHz Schritte)
+ Sockel A, 133MHz FSB (C-Modelle): 1.000C, 1.133, 1.200C, 1.333 und 1.400C MHz

----

* Palomino
o L1-Cache: Je 64 KB für Daten und Instruktionen
o L2-Cache 256 KB mit Prozessortakt
o MMX, Extended 3DNow!, SSE
o Sockel A (EV6)
o Front Side Bus: 133 MHz, FSB266
o Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2001
o Fertigungstechnik: 0,18 µm
o Taktraten: 1333 - 1733 MHz (66 MHz-Schritte)
+ 1500+: 1333 MHz
+ 1600+: 1400 MHz
+ 1700+: 1466 MHz
+ 1800+: 1533 MHz
+ 1900+: 1600 MHz
+ 2000+: 1667 MHz
+ 2100+: 1733 MHz
 

STFreak

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.106
Steht doch da was es ist: Es ist ein Mobiler Athlon 4
Wäre von Vorteil wenn du ein Bild von dem Prozessor machen könntest. Wenn es nämlich so wäre dann erkennt das Board den Prozessor nur mit dem niedrigsten P-State was dann in diesem Falle wohl 500Mhz wären
 

dasWolf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
7
Ja das ist es was mich auch so wundert, auch das er einmal als Mobiler Athlon 4 erkannt wird.
Aber es handelt sich 100 prozentig um einen Thunerbird B (blaues Keramikgehäuse, große DIE, Aufschrift AHM1200AMQ3B).

Oh zu spät ;)
Bilder kann ich Morgen mal machen, aber vielleicht funzt der Ebay Link noch
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=78784&item=6752627099

Ich hatte 5 Stück von denen für 25 Euro im Sofortkauf ersteigert, fand ich recht günstig.

Was könnte ich denn machen, wenn es sich wircklich um einen mobilen Athlon handelt um den Takt hochzubekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

dasWolf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
7
Ja es scheint wohl wircklich ein "Mobile Athlon 4" zu sein, weil auf der DIE nicht das von mir oben genannte steht, sondern AHM1200AHQ3B.
Hatte auf http://www.pc-erfahrung.de/ ein paar Informationen drüber gefunden.
Das würde auch die Anzeigen in Everest und CrystalCPUID erklären, wie SSE und PowerNow/Cool&Quite, da die CPU wohl bereits auf den Palomino Kern mit FSB100 basiert.

Nun ist bloß die Frage, wie ich ihn zum Hochtakten bekomme. Habe gerade mal PowerNow instaliert, brachte aber keine Änderung.
Ein anderer Gedanke war, die passende Brücke zu durchtrennen, um so den Multi wieder zu locken. Nur gibt es leider sehr wenige Informationen zu der CPU im Netz.
 
Top