Auf DDR4 warten?

T

the_plague

Gast
Hallo,
ich wollte mir innerhalb des nächsten halben Jahres einen neuen Desktop-PC zulegen und frage mich, ob es Sinn macht die ersten ddr4 Boards und Speichermodule abzuwarten, auch, weil ich vorhab es irgendwann wieder aufzurüsten.

Gruß,
Plage
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.167
ddr4 kommt zuerst für den server-bereich und das erst mitte/ende nächsten jahres.
und wie immer am anfang ziemlich teuer.
wenn du 2 jahre warten willst kann man auf ddr4 setzen, aber jetzt noch nicht
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.485
Ich versteh das warten immer nicht.
Entweder Du brauchst Leistung, dann kaufst Du. Oder Du brauchst es nicht, dann lässt Du es.
Aber Zukuft=Vergangenheit. Was hat der Umstieg von DDR auf DDR2 gebracht? Was der Umstieg von DDR2 auf DDR3.
Erst mal: GAR NIX. Die neuen Module waren immer zu teuer und immer zu lahm, und die Hardware die damit Umgehen konnte, konnte die Bandbreite nicht ausnutzen.

Genau so wird es auch mit DDR4 sein. Du hast doch heute schon praktisch keine Vorteile von hohen Takten oder niedrigen Latenzen. AUF WAS WILLST DU WARTEN?
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Ja warte unbedingt. Die zu erwartende Geschwindigkeitssteigerung um 0,0% bis 1,4% sind es auf jeden Fall wert.
Der Spruch "Man soll kaufen, wenn man es bracht" wurde von Unwissenden ins Spiel gebracht.
 

bf3_4amer

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.586
Ich versteh das warten immer nicht.
Entweder Du brauchst Leistung, dann kaufst Du. Oder Du brauchst es nicht, dann lässt Du es.
Aber Zukuft=Vergangenheit. Was hat der Umstieg von DDR auf DDR2 gebracht? Was der Umstieg von DDR2 auf DDR3.
Erst mal: GAR NIX. Die neuen Module waren immer zu teuer und immer zu lahm, und die Hardware die damit Umgehen konnte, konnte die Bandbreite nicht ausnutzen.

Genau so wird es auch mit DDR4 sein. Du hast doch heute schon praktisch keine Vorteile von hohen Takten oder niedrigen Latenzen. AUF WAS WILLST DU WARTEN?
Das ist aber nicht immer so. Manchmal lohnt sich warten auch. Z.B wenn DDR4 jetzt in einem Monat rauskommen würde, dann würde ich sagen warten lohnt sich aufjedenfall weil neu ist immer besser ;)
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.086
Bis DDR4-RAM für den Massenmarkt kommen wird, wird mind. Mitte 2014 eher Herbst/ Winter 2014 sein werden.

Und dann wird es hoffentlich nicht so kommen, dass man bei DDR4 wieder so verfährt wie mit DDR2/ 3, dass man da zunächst nur mit lahmen Taktungen u. Latenzen anbietet. Denn DDR3-2133 bzw.-2400 können wir auch heute schon.
 
T

the_plague

Gast
ok, danke für eure einschätzungen, ging mir auch weniger um die leistungssteigerung, eher darum, den speicher irgendwann noch erweitern zu können.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.485
In der Regel bekommt man wenn man "irgendwann" erweitern möchte die gleichen Riegel nicht nochmal. Und Mischbestückung ist immer so ne Sache, besonders wenn der Kaufzeitpunkt schon extrem in der Vergangenheit liegt.

Ich meine .. ich hab mir irgendwann 2GB-Riegel gekauft und will jetzt erweitern.. da nehme ich doch keine 2GB-Riegel, sondern 4 oder 8GB-Riegel. Und schon kann ich die alten Riegel bald rausnehmen. Weil sie zu lahm getaktet sind, weil sie mit zu hoher Spannung laufen, weil sie zu hohe Zugriffszeiten haben, oder einfach weil sie zu klein sind oder mir Inkompatibilitäten bescheren.
Es gibt im PC-Sektor doch so gut wie keine Zukunftssicherheit.

Auch hier wieder Zukunft=Vergangenheit.

https://www.computerbase.de/2004-09/idf-ddr3-1066-ab-2006-fuer-intel-prozessoren/ <<- würdest Du Dir heute zum "erweitern" 1066er DDR3 kaufen? Genau das gleiche passiert doch wenn Du Dir DDR4 der ersten Generation kaufst, auch wenn die Zahlen heute "größer" sind. Damals war der Schritt von DDR2-800 zu 1066MHz auch "riesig". Nur das er sich nicht in Leistung ausgedrückt hat, und kurze Zeit später schon "lahm" war, als die Hersteller sich dann mal drann gemacht haben DDR3 vernünftig herzustellen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Laggy.NET

Gast
Zitat von HisN:
Entweder Du brauchst Leistung, dann kaufst Du. Oder Du brauchst es nicht, dann lässt Du es.
Der Satz ist doch unsinn. Wenn man neue Hardware braucht, aber weis, dass in ein zwei oder drei Monaten was neues Kommt, ist es fast immer sinnvoll noch zu warten, da entweder ein Preissturz zu erwarten ist und/oder die neue Hardware deutlich mehr Leistung für wenig Aufpreis bietet.

Klar, wenn Geld keine Rolle spielt, oder eh alle 1-2 Jahre aufrüstet ist das egal und man kauft einfach. Aber dann stellt sich so ne Frage erst gar nicht.


Gut im Fall von DDR4 ist es tatsächlich totaler Unsinn zu warten, da der Praktische nutzen unverhältnismäßig gering ist.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.446
Ich versteh das warten immer nicht.
Entweder Du brauchst Leistung, dann kaufst Du. Oder Du brauchst es nicht, dann lässt Du es.
Ich verstehe das schon. Sobald das Thema Computer zum Hobby wird wird man früher oder später auch Teile kaufen, die man eben nicht braucht. Ich denke, gerade hier im Forum gibt es viele Leute, die ihre Rechner aufrüsten/ersetzen, obwohl es überhaupt keine Notwendigkeit gäbe. In diesem Fall ist die Frage nach dem Warten schon erlaubt. Eben ein klassisches "die Hardware reicht noch locker ein Jahr, ich will aber jetzt! *auf den Boden stampf*"
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.865
Was soll DDR 4 im Desktop-Bereich bringen-außer Benchmark-Hypes ? Schon der Übergang DDR2 auf DDR3 löste Zweifel an seiner Sinnhaftigkeit aus. Man kann es heute schon überprüfen. Ivy-E bringt statt 39 GB/s nun an die 45 GB/s -deshalb hat sich die IPC doch nicht verbessert.
 

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.444
Hmm also wenn du eine APU kaufen willst, dann bringt dir schneller Speicher schon etwas. Ansonsten nützt er wenig. Ich bin noch mit DDR2 unterwegs und merke dadurch keine Beschränkungen.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.485
Der Satz ist doch unsinn. Wenn man neue Hardware braucht, aber weis, dass in ein zwei oder drei Monaten was neues Kommt, ist es fast immer sinnvoll noch zu warten, da entweder ein Preissturz zu erwarten ist und/oder die neue Hardware deutlich mehr Leistung für wenig Aufpreis bietet.
Also meine Erfahrung sagt (und ich bin schon relativ alt)
Egal wie lange Du gewartet hast: ein paar Monate später gibts die gleiche Leistung für weniger Geld oder für das gleiche Geld mehr Leistung.
Wozu also warten?
Man wird in 12 Monaten immer noch schnellen günstigen DDR3 bekommen. Und danach ist es schon fast wieder an der Zeit die ganze Plattform zu wechseln, weil Intel einen Mainstream-Sockel nicht länger als 2 Jahre leben lässt.

Aber hey ... ich könnte gerne "in die Zukunft" investieren. Ich sehs halt nicht ein mich zu beschränken. Während ihr wartet zocke ich, oder arbeite ich, und zwar so schnell wie es aktuelle Hardware hergibt. Ihr habt Leerlauf für ..... mickricken Leistungszuwachs zu überteuerten Preisen. Jeder wie er es braucht. Und wenn ich einen Monat vor Release von irgendwas tollem kaufe ... dann läuft das bestimmt so lange gut, bis das neu auf den Markt gekommene Zeug billig ist, oder (wahrscheinlicher) das nächste da ist. Schaut euch doch den Update-Zyklus an. SB/IB/HW ... wie viel liegt da dazwischen? GTX5/6/7 ... lächerlich. AMD5/6/7 ... und da die "überschneidend" auf den Markt bringen wird die Zeit zwischen etwas neuem und etwas neuem noch kleiner.
Aber hey ... man kann auch warten^^
Ich seh schon alle in den Startlöchern für die neuen AMDs.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

txcLOL

Gast
Der Satz ist doch unsinn. Wenn man neue Hardware braucht, aber weis, dass in ein zwei oder drei Monaten was neues Kommt, ist es fast immer sinnvoll noch zu warten, da entweder ein Preissturz zu erwarten ist und/oder die neue Hardware deutlich mehr Leistung für wenig Aufpreis bietet.
Wenn man 2-3 Monate warten kann, braucht man die Leistung nicht. Man hätte die Leistung dann vielleicht ganz gern, aber brauchen? Nein.

Warten käme für mich in Frage, wenn die Hardware in 2 Wochen kommt, aber sicher nicht in 3 Monaten.
 
T

the_plague

Gast
wie schon gesagt, es ging hier keinesfalls um die leistung, sondern darum, nicht auf eine veraltete schnittstelle zu setzen, wenn die neue in ein paar monaten vor der tür steht.
 
Top