Bedruckbare DVD's & Hüllen + Drucker + Brenner

L92

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
42
Hallo Leute,

Kurze Vorgeschichte. Ich arbeite in einem Jugendhaus und wir komponieren öfters mit den Kindern Musikstücke, schießen Fotos und machen Making Of Videos oder Jahresausflugsvideos als Erinnerung. Dachten zu aller Anfang, wir können das mit einer Cloud Lösung angehen für die Eltern. Diese waren davon aber nicht gerade überzeugt. Dann probierten wir es mit USB Sticks, diese gingen jedoch oft verloren oder wurden von den Kindern überschrieben. Sachen gibt's! Diese waren dann auch für die Großeltern nicht so prickelnd. Letzteres verständlich.
Also starteten wir eine Umfrage und die Eltern waren sich einig, dass wir die Fotos, Musikstücke und Videos auf DVD's brennen sollen. Manche Sachen ändern sich halt nicht. Die Zukunft scheint noch nicht da zu sein :p...

Nun wollten wir uns folgendes beschaffen:
  1. Guten DVD Brenner (50 - 150€) / Am besten Extern, gibt's was gutes mit USB 3.0?
  2. Sehr gute bedruckbare Rohlinge Dual Layer (HD Qualität Druckfähig) (75 - 100€)
  3. Eventuell bedruckbare Kartonagen Hüllen für die DVD's? (solide Qualität)
    Oder günstige Cases?
  4. Zu guter letzt einen sehr guten Drucker (100 - 300€)
    Eventuell mit günstigen aber guten Druckerpatronen?
    Kosten für 150 DVD's für den Druck ca. 75€ - 125€. Kenne mich mit den Dimensionen leider nicht aus.
Da wir dies jährlich machen für 125- 150 Personen (+ 25 bis 50 geschiedene Elternteile) und das von den Eltern bezahlt wird sind wir mit dem o.e. Preis noch flexibel.

Nebeninfo
Unsere Kalkulation für das erste Jahr:
Brenner 150€ + Rohlinge 75€ + 100€ Hüllen + Drucker 300€ + 125€ Patronen = 750€

Der Beitrag der Eltern beläuft sich auf 3,5€ für das Medium. Also geht das ganz gut auf.
Dann machen wir im Jahr 2020 minus und gleichen die Beschaffung für den Drucker und Brenner in den nächsten Jahren aus.


Uns ist qualität wichtiger als günsitger Krams. Deshalb bitte nur Ratschläge, die aus eigener Erfahrung sprechen. Dem Internet und dessen Bewertungen kann ich durch den Stern Magazin Artikel nicht mehr vertrauen. Deshalb hoffe ich auf gutmenschen in diesem Forum.

Vielen Dank und lieber Gruß

EDIT: Falls ich im falschen Unterforum bin, bitte ich dies zu entschuldigen und einen Admin diesen Thread zu verschieben.
Da der Hauptmerk auf die DVD's gerichtet ist nahm ich an ich bin hier goldrichtig.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag von Informationen)

tom86

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
678
Vor Jahren habe ich für die Verwandtschaft immer wieder CD/DVD's bedruckt inkl Cover
Mit der Zeit hatte es sich herumgesprochen und so wurde es immer mehr :D

Ich hatte einen Canon Drucker mit einer Vorrichtung um die Rohlinge zu bedrucken. Die Software die ich verwendete war beim Brennprogramm Nero dabei. Damit konnte man die Rohlinge und die Cover ganz einfach "designen" war meistens nur ein Bild und bisschen Text. Die Vorlagen für die Cover konnte man im Programm auswählen. Die wurden auf ein höherwertiges Papier gedruckt und ausgeschnitten. Tintenkosten waren enorm hoch, allerdings war das den "Kunden" auch etwas wert ;)
Der Zeitaufwand (Druck und ausschneiden) pro DVD war sehr hoch, ging aber so nebenbei.

Ich verwendete immer Rohlinge von Verbatim DVD+R oder -R auf einer Spindel. Cases habe ich bei eBay gekauft. Ausschuss war nahezu nicht vorhanden und im letzten Sommer hat eine 10 Jahre alte DVD noch problemlos funktioniert.

Etwas aktuelleres kann ich nicht beitragen, hab aber bei Geizhals gesehen dass es noch immer Drucker für Rohlinge gibt :daumen:

(USB 3.0 bei DVD Brenner ist sinnlos, die DVD ist langsamer als USB 2.0)
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.500
(USB 3.0 bei DVD Brenner ist sinnlos, die DVD ist langsamer als USB 2.0)
Das mag sein, vergiss aber mal bitte nicht dass der DVD-Brenner auch Strom braucht. Aus diesem Grund wird oft der DVD-Brenner mit 2x USB 2.0 Stecker (Y-Kabel) angeschlossen. Das ganze kann man gut umgehen indem man einen mit USB 3.0 verwendet. Also ganz so sinnlos ist es dann doch wieder nicht.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.362
Die bedruckbaren rohlinge von Verbatim kann ich sehr emfehlen. Bisher nie Fehlerhafte Exemplare gehabt. Von der CD hoch zur BDXL mit 100 GB alle Fehlerfrei durch die Spindeln weg. Achte bei der Bezeichnung auf "imprintable" und die Sache passt.

Ein Drucker der die disks bedrucken kann fehlt mir aber, das wäre eine schöne Sache wenn man da erfahren könnte was es da so gibt :D
 

habichtfreak

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.266

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.203
wow, also die arbeit möchte ich mir nicht antun. 150dvds bedrucken. holy crap. download-link für die eltern, wers nicht rafft, pech.
klingt hart, ist aber so.
bin froh, dass wir in der schule auf digitale lösungen setzen, statt auf uralt methoden.

brennt man die DVD dann, könnens wieder nicht alle (uralt) player abspielen, dann jammern wieder einige.

selber laden, dann muss jeder schauen, wie er dazu kommt, dass das ding bei ihm läuft.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.362
Einige muss man echt zu ihrem Glück zwingen, aber wenns bei den Scheiben bleibt Fülle sie wenigstens ordentlich :D
MPEG2 ist halt der sichere Weg, auch wenn die Qualität drunter leidet. Was einige Leute zu Hause noch betreiben da wird einem übel.
Immerhin keine VHS mehr :evillol: :hammer_alt:
 

Hexenkessel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
280
... holy crap. download-link für die eltern, wers nicht rafft, pech.
klingt hart, ist aber so.

"Also starteten wir eine Umfrage und die Eltern waren sich einig, dass wir die Fotos, Musikstücke und Videos auf DVD's brennen sollen. Manche Sachen ändern sich halt nicht. Die Zukunft scheint noch nicht da zu sein "

Ich finde die Erklärung durchaus einleuchtend. Deshalb braucht man über ein alternatives Medium nicht mehr diskutieren...
 

Case256

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
29
Ich würde mir die Arbeit auch nicht mehr antun...
Es gibt auch Dienstleister, die solche Auflagen brennen, bedrucken und sich um alles kümmern. Vielleicht dort mal Angebote einholen...
Dann bräuchte man auch keinen Brenner, Drucker, Rohlinge, Papier, etc. anschaffen...
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.203
Ich finde die Erklärung durchaus einleuchtend. Deshalb braucht man über ein alternatives Medium nicht mehr diskutieren...
das ist das problem, wenn man ewig auf das "alte" zurückgreift. ich finde die erklärung nicht "einleuchtend, ich verstehe zwar, dass einige "gestrige" vor "neuem" angst haben, aber ein download-link ist keine hexerei.
meine familie wohnt auch recht verstreut, man sieht sich vll nicht mal einmal pro jahr. ich hab auch vor eingigen jahren angefangen fotos via link zu versenden, da hieß es auch "oh nein, wie mach ich das" oder "kannst du uns nicht die fotos via post senden". mal erklärt was zu machen ist, und heute gibts keine probleme mehr. sogar die älteren schaffen das.

bei uns wurde auch diskutiert, ob man eine app für schulinfos nimmt oder weiterhin zettelchen und mitteilungshefte.
zum glück haben mehr für die app gestimmt. ist einfach super. lehrer/in schreibt zb "am mittwoch geld für XY mitnehmen" oder "am donnerstag entfällt stunde XX" oder auch "hier sind ein paar fotos vom laternenfest" etc.
kurz und knackig, jeder erfährt was sache ist. die mitteilungen kann/soll man bestätigen, wenn man sie gelesen hat, dann wissen auch die lehrer/innen, dass die mitteilung gelesen wurde von den eltern.
wenn ein kind krank ist, schreibt uns der/die lehrer/in "heutige hausübung ist auf seite 123 dieses und jenes" oder "dieser und jener stoff wurde heute gemacht". somit muss man keine anderen eltern per whatsapp oder ähnlichen kontaktieren und weiß was sache ist.
 

eraser4400

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
93
Ich seh' hier nirgendwo stehen, dass der TE um eure Meinung zu optischen Datenträgern gebeten hat, aber es war ja vorherzusehen, dass der Thread wieder dazu missbraucht und unnötig aufgeblasen wird. Ohne das, scheint es hier einfach nicht zu gehen >Kindergarten.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.362
Ich seh' hier nirgendwo stehen, dass der TE um eure Meinung zu optischen Datenträgern gebeten hat, aber es war ja vorherzusehen, dass der Thread wieder dazu missbraucht und unnötig aufgeblasen wird. Ohne das, scheint es hier einfach nicht zu gehen >Kindergarten.
Die konkrete Frage wurde oben bereits beantwortet. Ich habe auf die entsprechenden Rohlinge hingewiesen + Erfahrungsbericht. Ist doch alles okay?
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.203
Ich seh' hier nirgendwo stehen, dass der TE um eure Meinung zu optischen Datenträgern gebeten hat, aber es war ja vorherzusehen, dass der Thread wieder dazu missbraucht und unnötig aufgeblasen wird. Ohne das, scheint es hier einfach nicht zu gehen >Kindergarten.
Deshalb bitte nur Ratschläge, die aus eigener Erfahrung sprechen.
er fragte nach ratschlägen, die hat er bekommen, sowohl zu DVDs als auch zu alternativen.
das ist für dich kindergarten? der einzige OT beitrag stammt von dir.
 

L92

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
42
Werden das wohl doch mit einem Online Dienst machen. Kennt jemand eine gute Seite?
Wir sind auf Hofa-Medien aufmerksam geworden. lg
 

DarkSoul

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
246
Über den Printer Selector von Canon findest Du ein passendes Druckermodell, falls das noch gesucht wird:

https://www.canon.de/printers/printer-selector/

Einfach bei Punkt 5 "Bedrucken geeigneter CDs und DVDs" auswählen.

Gute Brenner sollte nach wie vor LG machen: https://www.lg.com/de/brenner-laufwerke

Meine Laufwerke sind seit Jahrzehnten von LG und ich bin damit sehr zufrieden, ab und an schadet ein FW Update aber nichts, wegen der Rohling-Kompatibilität.
 

DeadEternity

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.716
Mir fällt da konkret der Afterburner von Avery Zweckform ein. https://www.bitspaper.net/content.aspx?id=43
Gibts nicht mehr zu kaufen, oder selten irgendwo auf eBay, die Etiketten gibt es aber nach wie vor https://www.amazon.de/Avery-Zweckform-Burner-Etiketten-Durchmesser/dp/B000FNG12I. Damit kann man quasi mit jedem Drucker unabhängig davon ob Disc-fähig oder nicht DVD Etiketten drucken und in der Vorrichtung ausrichten und festkleben.
Hab ich früher immer gemacht, ist total easy und günstig. Hab noch ein paar Datenträger hier rum liegen wo das selbst nach 10 Jahren immer noch bombenfest hält.
Ich hab noch so ne Vorrichtung daheim, würde sie gegen Porto der Einrichtung schenken/spenden wenn Bedarf besteht. Etiketten hab ich glaub auch noch an die 50 Stk.. So hätten die Kids auch gleich mal Motorikübungen mit dem Anbringen der Etiketten. :daumen:
Funktionieren tut das Ganze mit der Design Software von Avery (kostenlos) oder dem Nero Cover Designer. Mit letzterem kann man auch Booklets, Cover und Einlagen für DVD und CD Hüllen erstellen und das sogar sehr sehr einfach. Die Einleger/Cover würde ich ebenfalls von Zweckform nehmen, qualitativ sind die sehr gut. Das sind die so perforierte DIN A4 Bögen, die man bedrucken kann und dann auslösen kann.

Ansonsten gäbe es da ja noch Lightscribe, ist aber teuer und ultra lahm. Sieht dafür allerdings fast aus wie ne gepresste Disc. Ich hab nen LG Brenner mit Lightscribe und hab das ein paar mal ausprobiert. Ist wirklich toll, dauert aber 30-40min pro Disc und die Rohlinge kosten pro Stück das 3-4fache im Vergleich zu normalen Rohlingen.

Zum Thema Brenner:

https://geizhals.de/lg-electronics-gh22ls50-schwarz-a438903.html?hloc=at&hloc=de den hab ich, mit Lightscribe

der Klassiker wäre aber der hier :

https://geizhals.de/lg-electronics-gh24ns95-schwarz-gh24ns95-auaa10b-a864897.html?v=l&hloc=at&hloc=de gibts aber nur noch gebraucht...

Daher das aktuellste was es in dem Bereich gibt:

https://geizhals.de/lg-electronics-ch12ns40-schwarz-ch12ns40-auau10b-a1414566.html?v=l&hloc=at&hloc=de#offerlist

Sollte es vereinzelt wohl auch als USB Varianten geben.

LG waren am Ende der Hochkultur der Brenner führend, man braucht eigentlich nach fast nix anderem zu schauen. Plextor und TEAC sind auch noch sehr gut.

Bezüglich des Druckers, würde ich mich eher nach einem gebrauchten HP Color Laserjet oder ähnlichem umschauen. Die ganzen Titenspritzer sind zwar günstig, aber die Patronen sind sau teuer und trocknen gerne mal ein. Geht aber vom Budget her auch gerade noch so neu. https://www.amazon.de/dp/B0151VIQJY/ref=dp_cerb_2 die Variante ohne Duplex kostet 100€ weniger. Der Toner ist zwar auch sehr teuer, dürfte aber ziemlich lange halten und dann gibts natürlich auch noch nicht original HP Toner, die wesentlich günstiger sind und taugen, das ist nicht so wie mit den sehr bescheidenen Refilltintenpatronen.

TL;DR: Es gibt auch Onlinedienste, die dir die Datenträger pressen und Einleger wie Booklets in professioneller Qualität herstellen, du bekommst am Ende das fertige Produkt. Bei dem Budget und der Stückzahl könnte man darüber nachdenken. Lohnt sich in etwa ab 50 Stk. Als Beispiel https://www.derbandshop.de/cd-produktion/dvd-produktion/dvd-produktion-mit-4-farb-labeldruck/dvd-produktion-4-farb.php
Gibt aber noch viel mehr und vor allem günstigere Anbieter.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkSoul

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
246
Bezüglich des Druckers, würde ich mich eher nach einem gebrauchten HP Color Laserjet oder ähnlichem umschauen. Die ganzen Titenspritzer sind zwar günstig, aber die Patronen sind sau teuer und trocknen gerne mal ein.
Kann ich so nicht bestätigen mag aber an der Marke liegen. Ich habe schon länger Canon Drucker, aktuell ein MX925 (Multifuniktionsgerät mit Fax & Scanner) und da trocknet selbst nach Monaten der Nichtbenutzung nichts ein. Teuerer sind sie im Unterhalt natürlich, aber bei geringen Druckmengen stört das kaum.

Die Druckkopfreinigung funktioniert bei Canon hervorragend, säuft aber auch ein wenig Tinte.
 
Top