Bitte um Bewertung meiner ersten Gaming-PC-Konfiguration

AxelRalph

Newbie
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
2
Sehr geehrte Leser und Leserinnen,

dies ist mein erster Beitrag auf dieser Seite, also bitte ich Sie um Entschuldigung für Fehler die mir eventuell unterlaufen sein könnten. Machen Sie mich gerne auf mögliche Fehler aufmerksam, sodass ich diese korrigieren kann.

1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau?
Ich spiele unter anderem "Valorant" und "Tom Clancy´s Rainbow Six Siege", welche ich beide auf 280hz spielen möchte. Wenn es geht natürlich auch auf der, für mich, höchst möglichen Auflösung (1920x1080) - das Erreichen der höchst möglichen Bildwiederholrate steht für mich aber im Vordergrund. Sobald es veröffentlicht wurde, möchte ich außerdem "Star Wars Squadrons" auf höchst möglicher Bildwiederholrate (und guter Auflösung, wenn sich dies einrichten lässt) spielen.
  • Welche Auflösung?
Es genügt Full HD (1920x1080).
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen?
Mittlere Grafikeinstellungen sollten definitiv drin sein. Hohe Grafikeinstellungen wären für mich die Kirsche auf der Torte - also ein Traum aber nicht unbedingt notwendig.
  • Wieviele FPS möchte ich haben?
Es sollten 280 FPS sein. Mit 240 FPS könnte ich mich auch zufrieden geben.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Ich nutze regelmäßig GIMP (GNU Image Manipulation Program) hobbymäßig.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?

Ich bin kein Freund von RGB-Beleuchtung und kenne mich im Bereich des Overclocking kaum aus. Ich würde lediglich darauf bestehen, dass der PC so leise wie möglich ist und möchte daher auf Hardware von "be quiet!" setzen.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Ich benutze den "ASUS TUF Gaming VG279QM" Monitor.
  • Anzahl: 1, jedoch möchte ich mir im nächsten Jahr einen zweiten Monitor von diesem Modell zulegen.
  • Auflösung: 1920x1080 Pixel
  • Bildwiederholfrequenz: 280hz
  • Adaptive Sync
Link zum Monitor: https://www.alternate.de/ASUS/TUF-G...MI_7n1ibax6wIVDJ53Ch1jCQeKEAAYASAAEgIUcvD_BwE


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?

Ich möchte keine meiner alten Komponenten weiterverwenden und meinen alten PC vollständig an einen Freund abtreten.

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

Ich will nicht mehr als 2500 Euro ausgeben! Gerne weniger versteht sich.

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?

Ich möchte den neuen PC so schnell wie möglich kaufen. Er soll spätestens Ende diesen Jahres meinen alten PC ersetzen.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Ich habe bisher noch nie einen PC zusammen gebaut und kaum Erfahrung in diesem Bereich - ich habe lediglich bei meinem alten PC eine Grafikkarte ausgetauscht - und würde mir dementsprechend Hilfe in meinem Freundeskreis suchen.

9. Meine bisherige PC-Konfiguration.

Bitte bedenken Sie, dass ich ein Laie bin und dementsprechend wenig Erfahrung im Bereich der Zusammenstellung einer PC-Konfiguration besitze. Ich habe mich lediglich ein wenig auf Internet-Seiten belesen und einige YouTube-Videos gesehen, um mir ein Bild von Teilen zu machen, welche ich verbauen möchte.

Prozessor: i9-9900K
Grafikkarte: GEFORCE RTX 2070 SUPER ODER GEFORCE RTX 2080 Ti
Arbeitsspeicher: 16GB
Mainboard: Asus Prime H 270 Plus
Netzteil: "be quiet!" Straight Power 11 650 Watt
Gehäuse: "be quiet!" Silent Base 601
CPU-Kühler: "be quiet!" Dark Rock 4 Pro (Ich möchte definitiv keine Wasserkühlung verbauen!)
Gehäuse-Lüfter: "be quiet!" Shadow Wings 2
SSD: A2000 NVMe PCIe 1TB

Link zum Prozessor: https://www.intel.de/content/www/de/de/products/processors/core/i9-processors/i9-9900k.html
Link zur GEFORCE RTX 2070 SUPER: https://www.nvidia.com/de-de/geforce/graphics-cards/rtx-2070-super/
Link zur GEFORCE RTX 2080 Ti: https://www.nvidia.com/de-de/geforce/graphics-cards/rtx-2080-ti/
Link zum Mainboard: https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-H270-PLUS/
Link zum Netzteil: https://www.bequiet.com/de/powersupply/1253
Link zum Gehäuse: https://www.bequiet.com/de/case/1503
Link zum CPU-Kühler: https://www.bequiet.com/de/cpucooler/1378
Link zum Gehäuse-Lüfter: https://www.bequiet.com/de/casefans/shadow-wings-2/1620
Link zur SSD: https://www.kingston.com/germany/de/ssd/a2000-nvme-pcie-ssd?Capacity=1000GB

Fragen die ich zu meinem Entwurf der PC-Konfiguration hätte, wären:
  • Passen die Teile zusammen? Würde der PC funktionieren, wenn man ihn so zusammen baut?
  • Gibt es für einzelne Teile bessere Alternativen?
  • Wie viele Gehäuse-Lüfter sollte ich verbauen?
  • Kann mir jemand etwas über die SSD erzählen? Preis und Leistung haben mich verwundert, da ich bei meiner Recherche keine Nachteile gefunden habe.
  • Hat es (große) Nachteile, wenn ich keine HDD verbaue, da ich bei meinem PC auf geringe Lautstärke und Schnelligkeit setze?
  • Reicht die GEFORCE RTX 2070 SUPER (oder eine andere Grafikkarte) für 280 FPS in den oben genannten Titeln, oder muss ich auf die GEFORCE RTX 2080 Ti setzen?
  • Wie viel GB Arbeitsspeicher brauche ich und sollte ich mich für DDR4 oder eine andere Double Data Rate entscheiden?

Ich bedanke mich aufrichtig und von ganzem Herzen bei jedem, der bis hierhin gelesen hat. Ich hoffe jemand kann mir helfen, meine Fragen beantworten und letztendlich meinen Wunsch vom Traum-PC verwirklichen.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Ralph
 
Unter 32GB würde ich bei einem neuen PC in der Preisklasse z.Zt. nicht gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Die rtx 2080ti ergibt finanziell keinen Sinn.
Das bequiet Gehäuse ist für wärmestau bekannt.
Eine nvme ssd bringt dir beim zocken keine Vorteile. Nimm lieber eine gute sata ssd in 2.5 Zoll, wie die mx500. Die ist konsistent schnell und du wirst keinen Unterschied feststellen.
Ob zwischen 100 und 300 fps können deine Augen auch keinen Unterschied wahrnehmen.
Bei den Gehäuse Lüftern sind die be quiet pure wings genau so gut.
Der CPU Kühler ist sehr gut und hat einen fairen Preis.
Das Netzteil ist sehr gut und gut dimensioniert.
Beim ram kannst du gut auf crucial ballistix 3200 oder 3600 Modelle setzen.

Es ergibt auf jeden Fall Sinn noch ca 14 Tage zu warten und dann direkt eine günstigere rtx2xxx Karte, oder eine rtx3xxx Karte zu kaufen
Entschuldige meine Formatierung, bin gerade auf dem weg zum Bus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Ich würde auch auf 32 GB RAM gehen und dann einer der dickeren Ausführungen der RTX 3xxx kaufen, also sprich jetzt keine RTX 2xxx mehr kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Würde mir jetzt keine RTX2080S oder 2080Ti kaufen. Die Nachfolger ( RTX3000 ) kommen in ein paar Wochen raus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Dass der Markenname bequiet ist, heißt nicht dass die Produkte automatisch leise sind. Oft sind offenere gehäuse leiser, weil die Lüfter weniger schnell drehen müssen um die Hardware auf einer guten Temperatur zu halten.

Gerade jetzt ist ein schlechter Zeitpunkt um in High End Hardware zu investieren. Warte noch 2 Wochen, dann wissen wir alle mehr über die neuen NVidia Grafikkarten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Warum eine K CPU und dann kein Z-Mainboard? Gibt es einen Grund warum du nicht die neue Generation von Intel (10xx) nimmst?
mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Zitat von AxelRalph:
Reicht die GEFORCE RTX 2070 SUPER (oder eine andere Grafikkarte) für 280 FPS in den oben genannten Titeln, oder muss ich auf die GEFORCE RTX 2080 Ti setzen?
... was sagt der Benchmark: https://www.computerbase.de/2020-02...nitt_benchmarks_in_full_hd_ueber_alle_klassen
Fazit: mind. 2080Ti dann

Warum es unbedingt die 280Fps sein sollen, keine ahnung. Den Monitor kann man auch mit weniger Fps betreiben. Hast du bei den Spielen wirklich einen Mehrwert bzgl. so hoher Fps? Hast du shcon mal einen solchen Monitor ausprobiert, oder reicht nicht auch einer mit 144Hz oder so?

Warum die alte Intel CPU Generation?

Neue GPUs stehen demnächst an.
Zitat von AxelRalph:
Arbeitsspeicher: 16GB
Mainboard: Asus Prime H 270 Plus
dann kannst du langsamen RAM nehmen, mit nem H Board ist nix mit RAM OC was schade wäre, weil man doch etwas Leistung verschenkt.

Fazit: ich persönlich finde ein Budget von 2500€ zu viel, aber es ist ja dein Geld und dein Hobby
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
280hz in fps und in 1920x1080. na das klappt bei valorant und csgo aber definitiv nicht bei R6 Siege und definitiv nicht bei allen anderen games die von EA sind (grafikblender)

zum einen ist die konfig von dir müll und zum anderen würde ich in diesem jahr wohl erst mit dem erscheinen der AMD prozessoren (die kommen am spätestens neu raus) keinen pc kaufen.
wenn du intel fanboy bist, dann kauf zumindest den 10700k mit z490 brett.
wenn es dir egal ist, dann warte zumindest bis AMD ihre cpu launcht und damit möglicherweise schneller sein wird als intel es bisher ist. wenn gerüchte so stimmen könnten, dann hat intel nichts zum entgegnen. können sie zu ZEN2 schon nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Zitat von AxelRalph:

Dann würde ich auf jeden Fall auf die neue Grafikkartengeneration, sowie die neuen Ryzen CPUs warten. Ich bin guter Dinge, dass Zen3 Intel auch in Sachen High FPS Gaming bei Competitive Games dann endgültig den Rang abläuft.

Hier mal trotzdem ein Vorschlag für ein Intel Systemm wenn jetzt gekauft werden soll:

CPU: Intel Core i7 10700k
RAM: Crucial Ballistix Sport DDR4 @ 3600 Mhz Cl16
Mainboard: MSI Z490 A Pro
GPU: MSI RTX 2070 Super Gaming X (diese bei Bedarf gegen eine Karte aus der neuen Nvidia / AMD Generation tauschen, oder gleich auf das Release der neuen Generation warten)
CPU Kühler: Bequiet Dark Rock Pro 4
Gehäuse: Bequiet Pure Base 500 DX
Netzteil: Fractal Design Ion+ p660 660W
SSD: Crucial MX500, 2 TB

Gesamtpreis: 1655€
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph und CMDCake
Zitat von nitech:
Warum eine K CPU und dann kein Z-Mainboard? Gibt es einen Grund warum du nicht die neue Generation von Intel (10xx) nimmst?
mfg
Ich nehme mal an der TE kennt sich diesbezüglich einfach nicht aus.

Zitat von DarkInterceptor:
zum einen ist die konfig von dir müll und zum anderen würde ich in diesem jahr wohl erst mit dem erscheinen der AMD prozessoren (die kommen am spätestens neu raus) keinen pc kaufen.
Zitat von Scrush:
der te sollte sich erstmal schlau machen und auf den neusten stand bringen :)

gerade die fragen sind teilweise lustig besonders die beim ram :D

Wirklich toll wie ihm hier geholfen wird. Schonmal dran gedacht, dass es auch Leute hier her verschlägt die sich im PC-Umfeld nicht oder nur sehr wenig auskennen und auch informieren? Deswegen ist er ja hier um sich entsprechende Ratschläge und Verbesserungen zu holen aber bestimmt nicht um sich hier runter machen zu lassen.

Schade wie hochnäsig und herablassend einige hier sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M.B, -Ramius-, Tonks und 9 weitere Personen
So siehts aus @Klikidiklik - Der Anspruch ist hier definitiv nicht im Startpost eine perfekte Zusammenstellung zu präsentieren, die wir dann abnicken können. Natürlich hat das vom TE gepostete System deutliche Mängel, das ist doch gar nicht schlimm dafür wendet er sich ja an das Forum..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph, Buchstabe_A, TorenAltair und eine weitere Person
Zitat von AxelRalph:
Fragen die ich zu meinem Entwurf der PC-Konfiguration hätte, wären:
  • Passen die Teile zusammen? Würde der PC funktionieren, wenn man ihn so zusammen baut?
  • Gibt es für einzelne Teile bessere Alternativen?
  • Wie viele Gehäuse-Lüfter sollte ich verbauen?
  • Kann mir jemand etwas über die SSD erzählen? Preis und Leistung haben mich verwundert, da ich bei meiner Recherche keine Nachteile gefunden habe.
  • Hat es (große) Nachteile, wenn ich keine HDD verbaue, da ich bei meinem PC auf geringe Lautstärke und Schnelligkeit setze?
  • Reicht die GEFORCE RTX 2070 SUPER (oder eine andere Grafikkarte) für 280 FPS in den oben genannten Titeln, oder muss ich auf die GEFORCE RTX 2080 Ti setzen?
  • Wie viel GB Arbeitsspeicher brauche ich und sollte ich mich für DDR4 oder eine andere Double Data Rate entscheiden?
Nein, die Teile passen nicht zusammen, du hast ein LGA 1151 Mainboard, Mainstream CPUs von Intel der 8000er und 9000er Generation setzen auf LGA 1151v2, ab der aktuellen 10000er Generation auf LGA 1200.
Der 9900K ist somit schon "alt" und wurde durch den 10700K abgelöst, wenn Intel, dann also einen aus der aktuellsten Generation, da die Mainboards für 9000er und 10000er nicht kompatibel sind.

Wenn du übertakten willst und es Intel sein soll, dann einen i7-10700K oder i9-10900K (teuer, schlechte Verfügbarkeit) auf einem Z490 Board, zB das günstige empfohlene MSI Z490-A Pro.
Alternativ einen i7-10700 oder i9-10900 (teuer), wenn nicht übertaktet werden soll, kommt nochmal günstiger als die K Versionen.
In meinen Augen sind die i9 aber zu teuer.

Gehäuselüfter genügen 2-4. Zwei vorne rein und einer hinten raus ist eine gängige und gut funktionierende Wahl.

Die A2000 kann man nehmen, ist eine günstige NVMe SSD im M.2 Formfaktor, bei einem primären Gaming PC macht es aber keinen nennenswerten Unterschied, ob man eine NVMe SSD oder eine SATA SSD verwendet.
Die High End Consumer Modelle wäre eine Samsung 970 Evo, WD Black/SanDisk Extreme Pro NVMe (baugleich) oder dergleichen.
Ich werfe nochmal die MP510 in den Ring als Alternative, von der P1 würde ich eher abraten.

Ich habe auch keine HDD mehr verbaut, bei aktuellen SSD Preisen sehe ich auch keinen Grund mehr, das zu tun.
Bei mir landen HDDs nur noch in Netzwerkspeichern oder Servern als reines Speichermedium.

Für die FPS müsstest du dir Benchmarks anschauen.
Allerdings liegen preislich Welten zwischen einer 2070S und einer 2080Ti.

Für einen aktuellen PC kannst du nur DDR4 verwenden.
Bei einem Neukauf würde ich bei entsprechendem Budget zu 2x16GB tendieren, bevorzugt 3200Mhz CL16 oder besser, Crucial Ballistix ist da aktuell sehr empfehlenswert.

Abseits davon:
Den Dark Rock Pro 4 kann man nehmen, ein Mugen 5 oder Freezer 34 eSports Duo erfüllen ihren Dienst aber auch und sind etwas günstiger.

Und ich würde es mir stark überlegen, Intel zu kaufen, die paar Prozent Leistung werden teuer erkauft, für mich spricht aktuell sehr wenig für Intel, für 100€ weniger bekommt man statt des 10700K einen 3700x, für 40€ mehr bekommt man einen 3900x mit 12 Kernen und 24 Threads.
Mag sich mit den kommenden Generationen ändern, aber aktuell ist AMD in Puncto CPU die vernünftigere Wahl.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wolve666, AxelRalph, mic3107 und 3 weitere Personen
Zitat von feidl74:
hirn aus beim "eierkauf" rechtfertigt wohl alles
Halt dich einfach raus.

An Beitrag #14 kannst du dich schonmal super orientieren.
Ergänzung ()

Zitat von mykoma:
Freezer 34 eSports Duo erfüllen ihren Dienst aber auch und sind etwas günstiger.
Also ich empfehle den freezer 34 immer. Grade bei AMD. Aber habe selber ein paar 10700k verbaut, und ich finde, da wird es dann doch eng.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Der Threadersteller bittet schon im ersten Satz um Entschuldigung, falls etwas falsch sein sollte und fragt um Rat und Verbesserungen und manchen fällt nichts besseres ein als sich großmäulig lustig zu machen. Geht‘s noch?
Nebenbei benutzt er Absätze, Formatierungen, Interpunktion und ganze Sätze. Da dürften sich manche hier ein Scheibchen davon abschneiden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Erich 60+, onesworld, wolve666 und 3 weitere Personen
Zitat von AxelRalph:
Ich habe mich lediglich ein wenig auf Internet-Seiten belesen und einige YouTube-Videos gesehen
[...]
Prozessor: i9-9900K
Mainboard: Asus Prime H 270 Plus
was waren das denn bitte für seiten/videos wenn daraus diese nicht funktionsfähige kombination aus veralteter und noch veralteterer hardware entsteht?

Hat es (große) Nachteile, wenn ich keine HDD verbaue
SSDs sind /GB deutlich teurer, abgesehen davon hat es mMn nur vorteile keine HDDs zu verbauen.

und sollte ich mich für DDR4 oder eine andere Double Data Rate entscheiden?
die frage stellt sich nicht da alle aktuellen plattformen nur DDR4 fressen. welcher soll es denn werden?

Ich würde lediglich darauf bestehen, dass der PC so leise wie möglich ist und möchte daher auf Hardware von "be quiet!" setzen.
leise komponenten gibt es nicht nur von be quiet! und gedämmte gehäuse können sich negativ auf temps und lautstärke auswirken.

die FE ist vieles, aber nicht "so leise wie möglich". auf die neuen karten wurde schon hingewiesen.

Kann mir jemand etwas über die SSD erzählen?
für ne PCIe-SSD eher lahm und performt mWn nur gut wenn sie leer ist. meine meinung dazu: entweder ne gescheite SATA-SSD (MX500, Blue 3D/Ultra 3D, 860 Evo) oder, wenn PCIe, dann ne 970 Evo (Plus) oder SN750. jeweils die zum kaufzeitpunkt günstigste. grundsätzlich solltest du dir von ner PCIe-SSD nicht zu viel erhoffen.

links zu geizhals wären für uns deutlich praktischer.

Zitat von mykoma:
Ich werfe nochmal die MP510 in den Ring als Alternative
bei den aktuellen preisen ist die mMn ziemlich uninteressant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph und mykoma
@TE Es ist absolut nicht schlimm, "sich mit der Materie nicht auszukennen".
Aber ich finde folgende Aussage, sehr bedenklich:
Zitat von AxelRalph:
Ich würde lediglich darauf bestehen, dass der PC so leise wie möglich ist und möchte daher auf Hardware von "be quiet!" setzen.
An dieser Aussage, sieht man wie gut, die be quiet "Marketingblase" funktioniert.

Gruß Aw Online
 
@Aw Online: Wobei man dazu sagen muss, dass sowohl die Netzteile, CPU-Kühler und auch die einzelnen Lüfter wirklich gut und leise sind und das Ganze nicht nur was mit Marketingblase zu tun hat.
Bei den Gehäusen scheiden sich die Geister. Ich habe ein Dark Base 900 Rev.2 und kann mich nicht beklagen. Wenn man weiß worauf man sich einlässt und was man haben will, spricht da doch nichts gegen. Die Gehäuse sind wegen der Dämmung und des Aufbaus leise, aber man muss abstriche bei der Temperatur machen. Wobei ich da auch noch nie ein Problem hatte. Habe 2 140mm in der Front, 2 140mm oben und ein 140mm auf der Rückseite. Und das was man unter Last raushört ist der Grakalüfter und sonst nichts. Und auch wenn keine Last anliegt hört man nahezu nichts trotz der 5 Lüfter.

Ich finde, er hat für seinen Einsatzzweck was Netzteil, Gehäuse, CPU-Kühler und Gehäuselüfter angeht, nicht so schlecht gewählt. Da gibt es deutlich schlimmeres. Wobei wenn die Kohle schon da ist, dann würde ich auch gleich auf Silent Wings 3 bei den Gehäuselüftern gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: AxelRalph
Zurück
Top