Bluescreen of death "Windows ist nicht mehr funktionsfähig"

Eleinad

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
22
Hallo,

Ich habe manchmal das problem das mein PC beim herunterfahren neu startet. Musste in letzter zeit öfters am Netzteil ausschalten, ich kann nicht nachvollziehen woran das liegt. Das Problem mit dem Neustarten hatte er sporadisch über die jahre verteilt öfters seit den letzten 2 Wochen jedoch fast täglich. Gestern hatte ich dann zum ersten mal einen Bluescreen of death, heute dann wieder und beim neustarten ging kein signal an mein Bildschirm.

Ich habe mir eine Installationsdatei auf ein USB gezogen und konnte den rechner neu starten. Ich habe dabei mein BIOS resettet und gleich einen thread zur Hardware aufrüstung eröffnet. Ich habe die befürchtung das er es nicht mehr lange macht (ende 2016 gebaut)
(Ich schiebe gerade etwas panik, muss zusehen, dass ich meine Bilder gesichert bekomme 😅)

Habe jetzt erstmal Windows upgedatet, werde wohl um ein neues aufsetzen nicht um rum kommen= (installation 5 Jahre alt, OEM Key)?

Habe parallel ein thread zur erstellung eines neuen Systems aufgemacht, hoffe das geht in Ordnung?

MfG
Eleinad
 

Anhänge

  • Fehlermeldungübersicht.JPG
    Fehlermeldungübersicht.JPG
    235 KB · Aufrufe: 206
  • Fehlermeldung040522.JPG
    Fehlermeldung040522.JPG
    71,8 KB · Aufrufe: 205
  • Fehlermeldung050522.JPG
    Fehlermeldung050522.JPG
    95,9 KB · Aufrufe: 211
  • bios.txt
    288,2 KB · Aufrufe: 152
  • ELEINADSPC-II.txt
    95,8 KB · Aufrufe: 143
Im Ordner C:/Windows/Minidump
befinden sich die Informationen zum blue screen.
Die letzten fünf Files auf den Desktop kopieren.
Mit rar oder zip verpacken.
Hier im Forum hoch laden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Nach sechs Jahren ist natürlich der erste Verdächtige das Netzteil (alternativ die BIOS-Batterie oder beide): Ich würde da mal ansetzen, bevor ich in Panik ein komplett neues System aufsetze.
Du solltest hier mal posten: Systembestandteil und ob die reglmäßige Backups machst. Denn du weisstja: kein Backup - kein Mitleid.
 
Ist es immer der selbe Fehlercode 0x000000D1: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL?

Poste bitte Angaben zur Hardware, Mainboard, BIOS, Grafikkarte, ... alles was drauf und dran steckt, und welche Treiber du dazu installiert hast. Falls nichts, oder automatisch (Gerätemanager, Windows-Update, Update-Tools), könnte das schon die Ursache sein.

Gab es hier Änderungen? Kontrolliere dazu auch den Update-Verlauf (bzgl. Treiber-Updates durch Windows).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Nur nebenbei:
16 GB RAM (2 Riegel zu je 8 GB) im Single-Channel?
 
Danke für die zahlreichen Rückmeldungen.
Zitat von eYc:
Gab es hier Änderungen? Kontrolliere dazu auch den Update-Verlauf (bzgl. Treiber-Updates durch Windows).
in letzter zeit nicht, habe eigentlich nur den Nvidia Treiber ab und an aktualisiert, sonst immer über windows, Treiber.txt habe ich generiert, und ein html mit den Komponenten sowie ein Bild vom innenleben im Anhang.

Zitat von dr_lupus_:
Nach sechs Jahren ist natürlich der erste Verdächtige das Netzteil
Zitat von dr_lupus_:
Du solltest hier mal posten: Systembestandteil und ob die reglmäßige Backups machst. Denn du weisstja: kein Backup
Ich hab zum glück mein PC erstmal wieder zum laufen gebracht, erlich habe ich da ein wenig gepennt. Hatte bei den vorgängern bisher immer glück und war verwöhnt, werde alle wichtigen dateien erstmal sichern. 😅
Zitat von eYc:
Ist es immer der selbe Fehlercode 0x000000D1: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL?
war an beiden Tagen dieser fehler, und beim hochfahren stand gestern dasirgendeinee datei nicht mehr existieren würde, ahbe es dann mit dem stick gebootet bekommen.
Zitat von omavoss:
16 GB RAM (2 Riegel zu je 8 GB) im Single-Channel?
ich denke ja, beide Riegel auf derselben Schiene.
Zitat von Silver Server:
Im Ordner C:/Windows/Minidump
befinden sich die Informationen zum blue screen.
Die letzten fünf Files auf den Desktop kopieren.
Leider waren nur 2 Dateien im Ordner enthalten.

LG

Eleinad
 
bin wohl etwas neben der Spur, sry.
 

Anhänge

  • Minidump.zip
    575,9 KB · Aufrufe: 136
  • Treiber_und_CPU-Z.zip
    2,9 MB · Aufrufe: 134
Zuletzt bearbeitet: (Dateien ergänzt)
SYMBOL_NAME: nvlddmkm+8031eb

MODULE_NAME: nvlddmkm

IMAGE_NAME: nvlddmkm.sys

STACK_COMMAND: .cxr; .ecxr ; kb

BUCKET_ID_FUNC_OFFSET: 8031eb

FAILURE_BUCKET_ID: AV_nvlddmkm!unknown_function

OS_VERSION: 10.0.19041.1

BUILDLAB_STR: vb_release

OSPLATFORM_TYPE: x64

OSNAME: Windows 10

FAILURE_ID_HASH: {7eea5677-f68d-2154-717e-887e07e55cd3}

Followup: MachineOwner
Der Fehler wurde durch den Treiber nvlddmkm.sys ausgelöst.
Das ist der Treiber der Grafikkarte.
Der Fehler ist bei der Grafikkarte zu suchen.

Treiber der Grafikkarte neu installieren.
Andere, auch ältere Treiber versuchen.
Eine andere Grafikkarte einbauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Würde ich auch sagen, entweder mit den Treibern stimmt was nicht, oder die Grafikkarte verabschiedet sich langsam.

Dein BIOS ist außerdem uralt, F3 vom April 2016 gibt's nicht einmal zum runterladen bei Gigabyte (wohl release). Solltest du wenigstens auf F9 vom 2017.11.16 ("Update intel ME for security vulnerabilities") updaten, oder auf F10d vom 2018.03.09 ("Update CPU Microcode").
https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/GA-B250-HD3P-rev-10/support#support-dl-bios
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Zitat von Eleinad:
ich denke ja, beide Riegel auf derselben Schiene.
Ich denke, somit verschenkst Du (Gaming)-Leistung; ich weiß es aber nicht genau. Man müsst den Dual Channel testen, also RAM-Riegel umstecken. Bitte dazu Handbuch des Motherboards zu Rate ziehen, meistens A1 + B1 oder A2 + B2. Jetzt im Single-Channel müsste das RAM in A1 - A2 oder in B1 + B2 stecken . . . damit würde man "FPS" verschenken.

https://www.techoxid.de/single-channel-vs-dual-channel/

Auszug aus Deiner in #1 veröffentlichten ELEINADSPC-II.txt:

BIOS
-------------------------------------------------------------------------

UEFI Yes
BIOS Vendor American Megatrends Inc.
BIOS MSG 63-0100-000001-00101111-040416-Chipset
BIOS Date 04/04/16
Mainboard Vendor 000001

Chipset
-------------------------------------------------------------------------

Northbridge Intel Kaby Lake rev. 05
Southbridge Intel B250 rev. 00
Bus Specification PCI-Express 3.0 (8.0 GT/s)
Graphic Interface PCI-Express 3.0
PCI-E Link Width x16 (max 16x)
PCI-E Link Speed 8.0 GT/s (max 8.0 GT/s)
Memory Type DDR4
Memory Size 16 GBytes
Channels Single
Memory Frequency 1199.5 MHz (1:18)
CAS# latency (CL) 16.0
RAS# to CAS# delay (tRCD) 16
RAS# Precharge (tRP) 16
Cycle Time (tRAS) 39
Row Refresh Cycle Time (tRFC) 313
Command Rate (CR) 2T
Uncore Frequency 2398.8 MHz
Host Bridge 0x591F

Dort sollte "Channels Dual" stehen.

Das hilft Dir aber bei Deinem Problem nicht weiter, nur als Nebensächlichkeit; wenn das eigentliche Problem behoben ist, mal überprüfen und testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Zitat von Silver Server:
Der Fehler wurde durch den Treiber nvlddmkm.sys ausgelöst.
Das ist der Treiber der Grafikkarte.
Der Fehler ist bei der Grafikkarte zu suchen.

Treiber der Grafikkarte neu installieren.
Andere, auch ältere Treiber versuchen.
Eine andere Grafikkarte einbauen.

Danke für den tipp, nachdem ich den rechner mit dem stick gestern hochfahren konnte und über den software manager die updates gefahren habe zeigt mir der Gerätemanager die Treiber als Aktuell an. Mein Computer fährt auch wieder normal runter.


Zitat von eYc:
Würde ich auch sagen, entweder mit den Treibern stimmt was nicht, oder die Grafikkarte verabschiedet sich langsam.

Dein BIOS ist außerdem uralt, F3 vom April 2016 gibt's nicht einmal zum runterladen bei Gigabyte (wohl release). Solltest du wenigstens auf F9 vom 2017.11.16 ("Update intel ME for security vulnerabilities") updaten, oder auf F10d vom 2018.03.09 ("Update CPU Microcode").
https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/GA-B250-HD3P-rev-10/support#support-dl-bios
Danke für diesen Hinweis, habe den F9 installiert bekommen über Q-Flash, die F10d Datei auf der Herstellerseite scheint defekt, aber immerhin ein großer sprung, das erste mal, dass ich mein Bios upgedatet habe...


Zitat von omavoss:
Ich denke, somit verschenkst Du (Gaming)-Leistung; ich weiß es aber nicht genau. Man müsst den Dual Channel testen, also RAM-Riegel umstecken. Bitte dazu Handbuch des Motherboards zu Rate ziehen, meistens A1 + B1 oder A2 + B2. Jetzt im Single-Channel müsste das RAM in A1 - A2 oder in B1 + B2 stecken . . . damit würde man "FPS" verschenken.

https://www.techoxid.de/single-channel-vs-dual-channel/

Auszug aus Deiner in #1 veröffentlichten ELEINADSPC-II.txt:

Das hilft Dir aber bei Deinem Problem nicht weiter, nur als Nebensächlichkeit; wenn das eigentliche Problem behoben ist, mal überprüfen und testen.
Danke, werde ich beim nächsten Upgrade beachten.

Danke auch allen anderen, ich denke der thread kann geschlossen werden.
 
Zitat von Eleinad:
und über den software manager die updates gefahren habe zeigt mir der Gerätemanager die Treiber als Aktuell an.
Software Manager? Was soll denn das sein?
Du solltest dir beim Boardhersteller selbst die richtigen Treiber suchen, und installieren. Link habe ich dir oben gepostet. Kann sein dass außer BIOS auch Chipsatztreiber, Management Engine u. a. veraltet sind.
Ebenso den für die Grafikkarte (GTX 1070? -> dann NVIDIA).

Gerätemanager oder sonstwas ist ... unsinnig. Vor allem wenn's schon Probleme gibt, deren Ursache ein Treiber zu sein scheint.

PS der neueste und aktuellste muss nicht immer der beste sein, daher schreibt Silver Server auch, dass du auch ältere Treiber versuchen solltest, falls der aktuelle vielleicht buggy ist, oder bei deiner Konfiguration Probleme macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eleinad
Zitat von eYc:
Software Manager? Was soll denn das sein?
Du solltest dir beim Boardhersteller selbst die richtigen Treiber suchen, und installieren. Link habe ich dir oben gepostet. Kann sein dass außer BIOS auch Chipsatztreiber, Management Engine u. a. veraltet sind.
Ebenso den für die Grafikkarte (GTX 1070? -> dann NVIDIA).

Gerätemanager oder sonstwas ist ... unsinnig. Vor allem wenn's schon Probleme gibt, deren Ursache ein Treiber zu sein scheint.

PS der neueste und aktuellste muss nicht immer der beste sein, daher schreibt Silver Server auch, dass du auch ältere Treiber versuchen solltest, falls der aktuelle vielleicht buggy ist, oder bei deiner Konfiguration Probleme macht.
Danke, ich hatte von Nvidia die Geforce Experience drauf, hab diese nun durch den treiber ersetzt und auch den Chipsatztreiber von Intel installiert.
 
Zitat von eYc:
Gerätemanager oder sonstwas ist ... unsinnig.
Ich wies in #12 auf eine nebensächliche, aber nicht gänzlich unwesentliche Tatsache hin, die sich aus den veröffentlichen Daten ablesen lies; deshalb wies ich darauf hin, dass diese Tatsache nicht zur Problemlösung für das eigentliche Problem beiträgt, aber einfach geprüft und behoben werden sollte.
Das nächste Mal bitte besser lesen, bevor man "unsinnig" schreibt.
 
Wie meinen? Hast du dich irgendwie mit deinem Bezug verirrt?
 
Zurück
Top