Brauche 2D Performance

ollio

Cadet 2nd Year
Registriert
Jan. 2008
Beiträge
18
Hallo. Ich bin Grafiker und arbeite in erster Linie mit Freehand 11 (leider immer mehr mit Illustrator). Ich erstelle komplexe Weblayouts mit vielen Bitmap und Transparenzeffekten.

Jetzt habe ich mir eine dicke Kiste mit q6600 @ 3Ghz, 2x 8800gts (natürlich zum zocken) gekauft und muss leider feststellen das meine Layouts auf meinem alten Athlon 3500+ mit Radeon 1600pro flüssiger laufen (z.B. beim scrollen, verschieben, Bildaufbau) als auf meinem neuen Rechner. Auch das Abschalten des Sli-Modus bringt nix.

Jetzt frag ich mich woran das wohl liegen könnte.
Gibt es vielleicht spezielle 2D Karten die das besser können?

Grüße, OlliO
 
könnte sein das sich Freehand 11 mit dem Prozessor nicht verträgt.

Starte mal die Anwendung und weise Freehand dann nur eine CPU zu.

Windows Task-Manager-->Reiter Prozesse-->Rechtsklick auf Freehand 11-->Zugehörigkeit festlegen...-->da eben nur CPU0 oder CPU 0 und 1.
 
Spezielle 2D-Karten sind die Quadro-Serie von Nvidia sowie die Fire-GL von ATI. Die kosten allerdings über 1500 Kröten.
 
Verwendest du zufällig Vista? Wenn ja, liegt da der Hase begraben! In unserem Fakultätsforum hat man sich auch schon häufiger über Performanceprobleme von OpenGL-Anwendungen wie SolidWorks unter Windows Vista beschwert. Die Programmierumgebung wurde an der Stelle ja stark geändert und so haben Einige mit starken Maschinen erhebliches Nachsehen gegenüber Leuten mit schwächeren, bisweilen schon sehr betagten Laptops ohne (!) dedizierte Grafik!

Vllt. liegt es auch nur an den Treiber. Vllt. mal in entsprechend spezialisierten Foren danach schauen.

Offtopic: Quadros und FireGLs sind spezielle OpenGL-Karten mit Treiberoptimierung und häufig speziellen Wartungsverträgen gekoppelt (schneller Austausch, Ersatzkarte etc. pp.) Die preiswerteren davon haben nur ein besonderes BIOS, die teureren (ab 3000€ je Stück) auch gern mal ein eigenes Layout. Zu nennen wäre in dieser Riege auch die Matrox-Reihe.
 
Hm, also Vista verwende ich nicht. Das mit der CPU- Anweisung werde ich mal ausprobieren.
Ich hab das Gefühl das die Freehandperformance auschließlich von der Proz. Leistung abhängt und es egal ist welche GPU man hat. Komisch ist das mein neuer Rechner selbst bei Singlecore schneller sein sollte als mein alter 3500+.

Wieso sind diese Matroxkarten denn sooo teuer? Ich mache auch viel 3D (Cinema4D, zBrush) und meine 8800GTS rennt beim OPEN GL Shading wie eine Eins. (Sli wird aber leider wohl nicht unterstützt.)
 
Zitat von TermyLucky: Quadros und FireGLs sind spezielle OpenGL-Karten mit Treiberoptimierung und häufig speziellen Wartungsverträgen gekoppelt (schneller Austausch, Ersatzkarte etc. pp.) Die preiswerteren davon haben nur ein besonderes BIOS, die teureren (ab 3000€ je Stück) auch gern mal ein eigenes Layout. Zu nennen wäre in dieser Riege auch die Matrox-Reihe.
 
Zurück
Oben