News Buffalo und IO Data stellen 14x Blu-Ray-Brenner vor

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Bereits seit Beginn des Monats März kursierten Ankündigungen hierzu auf verschiedenen Internetportalen, nun aber ist es auch offiziell. Die Firmen Buffalo und IO Data stellen den bislang schnellsten Blu-Ray-Brenner vor.

Zur News: Buffalo und IO Data stellen 14x Blu-Ray-Brenner vor
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.661
Super. XL Medien wären ma nich schlecht wenn sie hier auftauchen und den Preis drücken würden. Die 50DL Teile sind immer noch viel zu teuer..
 
T

Traube

Gast
Sorry, aber wer kauft sich sowas? Für das Geld bekommt man eine 4TB Festplatte.
Solange Blu-Ray-Brenner nicht unter 40€ fallen, wird sie auch niemand kaufen. Optische Speichermedien sind ohnehin am aussterben - sie sind einfach viel zu unzuverlässig. Die CDs/DVDs/Blu-Rays gehen werden schnell unlesbar und die Laufwerke gehen schnell kaputt. Noch dazu sind sie furchtbar laut.
 

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.643
Das muss man bitte richtig von Japanisch auf deutsch Übersetzen... Light = Write und Lead = Read oder?
 

Εaglelake

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
77
"48x - fold" ist redundant.

E: light/lead statt write/read ist aber böse ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Einstein90

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
778
Satzbau
"der maximale Energiebedarf beträgt laut Hersteller bei 36 Watt"
 

Messinho

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
114
Ich frage mich auch jedesmal wenn ich Blu-ray-News lese: "Wer nutzt denn heute noch optische Speichermedien?" Also ich habe seit 2 Jahren keine CD/DVD geschweige denn eine Blu ray benötigt (abgesehen von Playstation /Xbox 360, etc.)

Ich würde es auch befürworten, wenn man statt CDs, nur noch Downloads anbieten würde. Und für die, die UNBEDINGT noch etwas zum anfassen wollen. Verpackung, Handbuch und ein USB-Stick/ Flash-Speicher.

Also warum man anno 2012 noch CDs/DVDs/Blurays benötigt, verstehe ich nicht.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.219
Geil endlich taucht auch mal BD XL mit auf :) Wäre geil bald mal für 10.20 Euro ein 10er Spindel 100GB Rohlinge zu bekommen :)
Überlege derzeit auch BD zu Datenspeicherung zunehmen (Archivierung).

Und das man Einfache BD in 14X Geschwindigkeit brennen kann ist auch schon mal fett. Hoffentlich findet der Player die nächsten Wochen Zuflucht hier in Deutschland.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.659
Die CDs/DVDs/Blu-Rays gehen werden schnell unlesbar und die Laufwerke gehen schnell kaputt.
bei dir vielleicht :). Falls dennoch mal eine kaputt geht, was auch nach Jahren artgerechter Lagerung nur selten geschieht, ist das immer noch eher zu verschmerzen, als wenn die externe 2/3/4TB-Platte geschmeidig von der Kredenz gefegt wird oder einen spontanen Allerweltstod stirbt.
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.468
bei dir vielleicht :). Falls dennoch mal eine kaputt geht, was auch nach Jahren artgerechter Lagerung nur selten geschieht, ist das immer noch eher zu verschmerzen, als wenn die externe 2/3/4TB-Platte geschmeidig von der Kredenz gefegt wird oder einen spontanen Allerweltstod stirbt.
Dafür lässt sich der Inhalt einer Platte mit wenigen Mausklicks auf eine weitere übertragen. Bei BD darfst du selbst bei 100GB-Medien alle paar Minuten andackeln und 20/30/40 Mal die Scheibe wechseln. Oder bei BD-BD-Kopie gleich doppelt so oft.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.756
bei dir vielleicht :). Falls dennoch mal eine kaputt geht, was auch nach Jahren artgerechter Lagerung nur selten geschieht, ist das immer noch eher zu verschmerzen, als wenn die externe 2/3/4TB-Platte geschmeidig von der Kredenz gefegt wird oder einen spontanen Allerweltstod stirbt.
Für 200 Euro + Rohling, bekommt man wohl genug Platten für ein Raid 1, sogar für 2x Raids 1, dann kannst du die Backup-Laufwerke sogar wechseln und lagern ;-)
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
Optische Speichermedien sind ohnehin am aussterben - sie sind einfach viel zu unzuverlässig. Die CDs/DVDs/Blu-Rays gehen werden schnell unlesbar und die Laufwerke gehen schnell kaputt. Noch dazu sind sie furchtbar laut.
Ich habe meine komplette Filmsammlung auch digitalisiert (schneller einzubinden, als jedes mal ne DVD/BD zu holen) und musste inzwischen einige noch mal neu digitalisieren, da die alten Dateien fehlerhaft waren.
Daten auf Festplatten sind nicht unbedingt weniger anfällig, als auf optischen Datenträgern.

Weitere Punkte, die für einen optischen Datenträger sprechen
- bei wenigen Filmen portabler
- einzeln veräußerbar
- optisch ansprechender (Steelbook, etc.)
- Filme digital zu erwerben ist nicht billiger, als eine DVD/BD (wenn man gute Angebote abwartet)
- bessere Bildqualität

200€ ist zwar recht happig für einen BD-Brenner, aber das ist der Einführungspreis eines High-End Produktes. Du behauptest ja auch nicht, dass Flashspeicher am aussterben seien, weil SSDs für das simple aufbewahren von Daten wesentlich teurer sind, als HDDs.
BD-Brenner gibt es auch schon für 70€ und somit billiger, als jeder Standalone BD-Player. Lediglich die Rohlinge (50GB) sind noch viel zu teuer und der Kopierschutz (Linux) nervig.

Der Verbrauch ist mit 36W schon heftig. Das wär bei so manch einem HTPC mal eben eine Verdopplung des Maximalverbrauchs.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.891
Geil endlich taucht auch mal BD XL mit auf :) Wäre geil bald mal für 10.20 Euro ein 10er Spindel 100GB Rohlinge zu bekommen :)
Überlege derzeit auch BD zu Datenspeicherung zunehmen (Archivierung).

Und das man Einfache BD in 14X Geschwindigkeit brennen kann ist auch schon mal fett. Hoffentlich findet der Player die nächsten Wochen Zuflucht hier in Deutschland.
Mit den günstigen Preisen wird es wohl nie etwas. Leider zahlt man an einen lächerlichen Verein names ZPÜ (gehört zur Gema)


http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

Ich weiß nicht, ob es rechtskräftig geworden ist, aber die Gema hat mal 3.47€ pro Blu ray Rohling verlangt....
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Alle die Jammern das optische Medien sooo unzuverlässig sind haben wohl immer nur die billigsten Rohlinge verwendet und diese grundsätzlich mit der höchsten Geschwindigkeit gebrannt. In diesen Fall kommt leider oftmals Müll dabei heraus.

Wer jedoch hochwertige Rohlinge mit der passenden Geschwindigkeit brennt hat keine Probleme damit und die Daten sind darauf mindestens genauso sicher wie auf einer Festplatte. Selbst über 7 Jahre alte DVD Rohlinge und 15 Jahre alte CD Rohlinge sind bei mir noch immer lesbar. Ein paar dieser CD Rohlinge (deren Daten nicht mehr benötigt werden) dienen nur noch zu Testzwecken, diese werden überhaupt nicht pfleglich behandelt und sind teils ganz schön verkratzt aber trotz ihres Alters noch abspielbar.

Zur Archivierung von Daten, als Musik CD oder Filmmedium haben optische Datenträger noch immer ihre Berechtigung und bei richtigen Umgang damit sind die Daten auch sicher.

Deshalb verstehe ich nicht was dieser ständige Geschwindigkeitsrausch soll. Die sollen lieber Brenner herstellen die mit einer möglichst niedrigen Fehlerrate brennen. Bei einen Archivmedium ist es mir doch völlig schnuppe ob jetzt der Rohling in 15 - 10 - oder 5 Minuten fertig gebrannt ist, allein die Qualität ist entscheidend. Zumal der Brennvorgang völlig im Hintergrund abläuft und man mit den Rechner in dieser Zeit problemlos weiterarbeiten kann.

Für unter 100 € bekommt man schon gute BluRay Brenner, da braucht man eigentlich wirklich nicht mehr jammern einzig der Preis von den 50GB DL Rohlingen will einfach nicht so recht runter gehen.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.659
Dafür lässt sich der Inhalt einer Platte mit wenigen Mausklicks auf eine weitere übertragen. Bei BD darfst du selbst bei 100GB-Medien alle paar Minuten andackeln und 20/30/40 Mal die Scheibe wechseln. Oder bei BD-BD-Kopie gleich doppelt so oft.
klar, das ist Fluch und Segen zugleich. Für tägliche Sicherungen sind BDs etc natürlich nichts, da zu umständlich. Dinge aber wie Privat-Videos, die man nicht allzu oft guckt, liegen auf BD imo gut und können auch nicht aus Versehen gelöscht werden. Ich bin jetzt kein BD-Fanboy oder sowas, sehe aber hier und da Stärken + Schwächen. Eine Kombination ist imo am sinnvollsten und kein pauschales Verteufeln von scheinbar antiquierten Scheiben ...
 

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
685
"Wer nutzt denn heute noch optische Speichermedien?" ... (abgesehen von Playstation /Xbox 360, etc.) [:D:D]

Und für die, die UNBEDINGT noch etwas zum anfassen wollen. [Meine Empfehlung: Freundin]
Ich nutze optische Datenträger auch primär zur Installation. Und bei zu hoher Lautstärke hilt ein leiseres Model, oder Tools zum drosseln. Installieren mit High-Speed i.O., aber nen Film gucken bitteschön leise...

Ich weis aber auch, dass mein nächster Rechner einen BD-Brenner bekommt (~65-70€).
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.468
Einfach gesagt, schwer bewiesen. Übrigens blättert auch von 2 DM teuren Rohlingen (Kodak Gold, 650 MB, "200 Jahre Haltbarkeit", "Kratzresistent") die obere Beschichtung punktuell ab. Keine Reflexionsschicht -> keine Daten mehr auslesbar. Hat man bei DVDs nicht mehr, dafür vergammeln die innerlich. Auch klasse.

Übrigens sind DVD-RAM als Archivmedium vorgesehen und halten auch wirklich. Nur ist niemand bereit, astronomische Preise für etwas zu bezahlen, was es mit HDDs schon damals schneller und bequemer gab. Vielleicht in großen Archiven mit Wechselrobotern und Kisten voller Geld als Budget, ja...
 
Top