News Canon druckt nun mit 7 Farben

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Der Canon Tintenstrahldrucker i990 arbeitet als erster Canon Tintenstrahldrucker mit der neuen ChromaPLUS Technologie, die mit Rot als zusätzliche Farbe die ohnehin schon breite Farbpalette erweitert und mit einem 7-Tintensystem für besonders beeindruckende Ergebnisse sorgen soll.

Zur News: Canon druckt nun mit 7 Farben
 

ZeRo.G

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.682
... und wer soll die farbpatronen da bitte noch bezahlen können?
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
Is doch ne feine sache.
@ZeRo.G: Nur weil es so viele Farben sind muss es ja nicht gleich teuer sein. Ich denke es werden separate Patronen sein. Die kann man dann auch sicherlich gut mit Refilltinte günstig nachfüllen. Aber der Drucker ansich wäre mir zu teuer!
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.686
Canon verwendet schon länger die Single-Ink Technologie. So wird es wohl bei dem neuen Modell auch sein. Und allgemein gebe ich doch lieber mehr Geld für den Kauf des eigentlichen Druckers aus und kann dann Dank Single-Ink neue Patronen günstig kaufen. Anders bei den Billig-Druckern bei denen die Tinte mehr kostet als ein neuer Drucker.

Bye,
 

Schleifer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
291
Ich für meinen Teil kaufe keine Canon-Produkte mehr:
Ich hatte mal einen Bubble-Jet 600e von Canon mit eingebauter Funktion, sich nach einer bestimmten Anzahl von gedruckten Seiten tot zu stellen...
Ein Verbrauchermagazin des ZDF (ich glaube WISO) hat die Sache herausgefunden, auch wie man den Drucker durch eine bestimmte Tasten-Kombination wieder zum Leben erweckt. Alternative war, den Drucker zum Canon-Kundenservice zu schicken und für teures Geld "reparieren" zu lassen...
Das war eine vorsätzlich von Canon eingebaute Funktion um neue Drucker an den Mann zu bringen, aber mit mir machen die kein Geschäft mehr...lol
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
mein canon drucker is auch über den jordan gegangen und der meiner eltern auch, druckkopf oder so kaputt, zumindest die vermutung.
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
Standard Problem von Canon drucker... Naja dafür kannste bei HP halbvolle Patronen für min 20€ kaufen... aber mit druckkopf...
 

Daddes

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
178
Ich hab den Canon BJC-7100 seit 3-4 Jahren und bin super zufrieden damit. Er wird auch regelmässig und intensiv genutzt 500 Blatt/monat

@ CapFuture: Also die Patronen sind auch nicht so teuer im vergleich und man kann sich ja Patronen mit Druckkopf kaufen, ...

Wenn man halt die billig Modelle nimmt (von jeder Marke) dann darf man nicht erwarten dass man viel dafür bekommt. (Preis von Drucker == Preis von Patrone ???!!! )
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
@Daddes

Die Kritik galt eigentlich dem HP...
Hab selbst grad den i560 gekauft für 129€... will meinen alten HP Deskjet510 (Tintenfresser) in pansion schicken...
 

Leisetreter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
910
Also meiner Meinung nach baut Canon momentan die besten Tintenstrahldrucker auf dem Markt und das meine ich obwohl lange Jahre HP das einzige war was mir als Tintenstrahldrucker in die Bude kam, angefangen damals beim DJ550C (wobei zudem Zeitpunkt ein Farbdrucker echt noch Luxus war O_o ).

Aber die Druckkosten liegen dank der SingleInk-Patronen beim Canon deutlich unter denen des HP, bei dem ich regelmässig halbvolle Farbpatronen wegwerfen durfte, weil eine Farbe leer war.

Ausserdem ist es genial, das ich meine CDs jetzt bedrucken kann, macht doch noch nen besseren Eindruck die beim Kunden abzugeben, als wenn ich da nur einen Aufkleber verwende.
 

RayVIP

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
782
Manmanman die reinste schleichwerbung hier für Canon ;) schon 3 Produkte vorgestellt! Ich habe nen Epson und bin damit wohl außenseiter, aber zufrieden mir meinem Gerät, also bis denn!
 

PoMo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
60
Zitat von CapFuture:
...will meinen alten HP Deskjet510 (Tintenfresser) in pansion schicken...
lol, so ein teil hab ich hier auch noch rumstehen, druckt langsam, in schlechter qualität und patronen kosten enorm, ach und ja, natürlich nur schwarz weiss. zum glück muss ich nicht oft drucken :)

glaub mein nächster wird auch ein canon sein (wegen qualität und verhältnismässig akzeptablen Patronen-preisen), aber 7 Farben werdens wohl nicht sein :)
 
M

MR2

Gast
Na Rot ist die neue Farbe, steht ja in den News! Die anderen sind bekannt....

Canon baut wirklich die besten Tintenstrahler. Ich kauf mir doch lieber preiswerte Tintenpatronen und einmal im Jahr nen Druckkopf, als HP Patronen mit Druckkopf für 40€....

Na nicht umsonst meldet Canon nach IBM am 2meisten Patente an.
 
T

The Grinch

Gast
Drecks Einwegdrucker ! Machen nur Ärger und wenn man zum zweiten mal den Patronensatz erneuert überschreitet das die Kosten des gesamten Drucker locker.
Sollen die Hersteller die Drucker wieder so Langlebig und Robust wie früher machen, das Verbrauchsmaterial wieder erschwinglich. Ich bin gerne bereit mehr für den Drucker aus zu geben.
Aber wat solls, ich hab mir einen gebraucheten FARBLASER gekauf ;-]
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
@16

Mistkerl ;)

Aber wie sollen den die Firmen überleben, wenn die Verbrauchsmaterialien billig sind? Die verdienen ja quasi nix aus der Hardware selbst...
 

Monsieur

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
37
Also erstmal sind das 7 einzelne patronen - eine einzelne nachfuellpatrone kostet bei www.druckerzubehoer.de keine 4 EUR - macht das mal mit nem Lexmark oder HP Drucker nach, die haben ja immernoch alles in einer Patrone ....

Und die 7 Farben sind ganz einfach die altbekannten schwarz, cyan, magenta, gelb, foto-cyan und foto-magenta und die neue farbe rot ...


wenn ich nicht mit meinem S900 schon sehr zufrieden waere, wuerde ich mir wohl dieses Modell zulegen (auch wenn wirklich keiner dieses PictBridge braucht - wer macht mit einer Digicam Fotos, ohne sie zu bearbeiten?)
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
@CapFuture

Genau das war früher anders.
Da hat ein durchschnittlicher Tintenkleckser zwar 500-600 Mark gekostet, ne volle 20ml Patrone gab's aber für 5-10 Mark in jedem Computershop und die hat dann auch ne Weile gehalten. Die Hersteller haben gut an der Hardware verdient und auch an den Patronen sind sie nicht verhungert.
Heute bekommste die Hardware geschenkt (gute Farbdrucker gibt's ab 50 Euro), zahlst für ne 2ml-Patrone aber gleich mal 20 Euro. Brauchst aber 4 Stück davon (3 Farben und schwarz) - für das Geld kannst auch 'n neuen Drucker kaufen.
Kein Wunder, wenn sich die Kunden immer wieder neue Drucker kaufen, statt zu einer Ersatzpatrone zu greifen.
Resourcenschonend ist das nicht.
Und wenn man nur selten mal was druckt, trocknet ständig die Farbe ein. Ein einziges Blatt kann somit mal schnell 10 Euro kosten.

Wer dieses System durchschaut, greift zum Laserdrucker.
Die Anschaffungskosten sind zwar recht hoch (s/w ab 150 Euro, Farbe ab 700 Euro) doch die laufenden Kosten relativieren den Anschaffungspreis.
Bei normalem Druckaufkommen im privaten Bereich reicht ein Toner bis zum "Lebensende" des Druckers.
Und was noch viel schöner ist: die Farbe trocknet niemals ein.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Und warum ist das so? Weil scheinbar alle "billig, billig, billig" wollen, denn Geiz ist ja geil. Ich verkaufe gerne Canondrucker, weil ich dann nicht mit mich lynchenden Kunden zu tun habe, die es unverschämt finden, dass wir - Beispiel HP - selbst Patronen von Pelikan für 20€ verkaufen. "Das ist doch viel zu teuer, da kaufe ich lieber woanders, und diesen Laden betrete ich nie wieder!" Dummerweise kostet halt ein i560 ein bisserl mehr als ein HP 3xxx oder Lexmark Zxx. Deppen kaufen den nicht. Das haben auch die Großmärkte gemerkt und verramschen den jetzt für 149€ oder, wie eben hier gelesen, schon für 129€. Naja, denn viel Spaß.

700€ sind für nen Drucker aber doch ziemlich reichlich, das kauft sich keiner. "Ach, ich drucke doch gar nicht so viel, das lohnt sich für mich gar nicht."
Außerdem, nachdem ich einmal die Solid-Ink-Technik von Xerox in Aktion gesehen habe, würde ich dann eher noch mehr investieren und mir so einen kaufen. Das ist Qualität. Und auf praktisch jeder Oberfläche.

Gruß
Morgoth
 
Top