News CeBIT: PAT auch auf Grantsdale?

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.678
Beim i865 war es Asus, die als erster Hersteller die „Performance Acceleration Technology“ (PAT) freischalten konnten. Mittlerweile versucht sich offenbar jeder Hersteller daran, auch beim Grantsdale dieses Feature zu aktivieren.

Zur News: CeBIT: PAT auch auf Grantsdale?
 
Warum können die sich nicht einfach mal an das halten, was Intel/JEDEC denen vorgibt ?
Was nützen mir 1 % mehr Leistung, wenn dann mein Speicher abkackt, weil das Board den heimlich übertaktet.
 
@blutschlumpf: durch den zusatztakt, der den speicher 1% schneller macht, wird dieser wohl ehr weniger abkacken! ^^ (nen bisserl pessimistisch der schlumpf).............und du möchtest wohl keine leitsung dazugewinnen oder?
 
Woher weiß denn das Board, bis wo es gehen kann ?
Wenns einmal zu weit geht wars das, dann ist der Reset-Knopf dran.

Ich hab nichts gegen zusätzliche Leistung, aber das kann ich auch manuell machen.


btw: Als Pessimist wirst du weniger enttäuscht und liegst viel öfter richtig als der Optimist. Das Gute gewinnt nur im Fernsehen.
 
Eine ganz andere Frage ist, welches PAT sie freischalten!

Es wird seit dem Alderwood ein verbessertes PAT bzw. PAT 2.0 geben!

Ob sie dieses auf einem Grantsdale zum laufen bringen möchten oder PAT "Version 1.0 like i875" ist hier auch eine Frage! :rolleyes: :)
 
Zurück
Top