News Chieftec-Gehäuse: CM-25B-OP zeigt den Sinn modernen Designs

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.451
Wahre Qualität und ein zeitloses Design“ verspricht Chieftec für „professionelle PC’s und Workstations“ mit dem Midi-Tower CM-25B-OP aus der Classic-Serie. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem zeitlosen ein angestaubtes Design, das zeigt, wie sinnvoll in den meisten Anwendungsfällen das aktuelle „Normlayout“ ist.

Zur News: Chieftec-Gehäuse: CM-25B-OP zeigt den Sinn modernen Designs
 

Meleager

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.168
als "Systemintegrator" kann man (ich) davon nur die Finger lassen.

Ähnliches gibts auch für ~30€ von anderen Marken (Aerocool/Thermaltake/Corsair/...)
Oder man legt auf die angepeilten 70€ 20 druff und hat mit nem Pure Base 500 was gescheites.

Damit kann man vllt noch n paar ewig gestrige abholen, aber selbst die Aldi PCs werden in "guten" Gehäusen ausgeliefert.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.994
Für Office-Rechner einfach zu teuer, wenn der Preis bei 60-70 € zu erwarten wäre. Systemintegratoren nutzen einfach deutlich günstigere Gehäuse, auch gerne mal mit eigenem Design (Front) und Logo.

Könnte aber ein solides Gehäuse sein, hatte mit den Gehäusen solcher Layouts eigentlich nie Probleme, auch was die Kühlung anging nicht.
Klar, für Hochfrequenzkerneheizungen samt Hochleistungs-Grafikeinheit wird diese Belüftungsart wohl eher weniger geeignet sein.
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.103
2001 hat angerufen und möchte sein Gehäuse für 100 DM zurück :)

Auch die frontalen Anschlüsse und Bedienelemente sind doch kacke - da muss ich mir das Gehäuse im Büro (!) wie ein jungnerd auf den Schreibtisch stellen, um mich nicht ständig auf dem Stuhl verrenken zu müssen, wenn Mal ein USB-Stick dran soll.
Also weiß nicht. Viele Nachteile von früher wurden mitgenommen, ohne dass es dadurch damals wie heute Vorteile gab / gibt...
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.359
Modernes Design aber immernoch USB 2.0 an der Front. Warum nur? Man könnte einen einfachen Adapter bauen, falls es Steckerprobleme geben sollte, aber stattdessen wird so ein Unfug gemacht.
 

Meleager

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.168
Haha, die müssen die alten Formteile loswerden, oder man konnte die Stahlpressen noch nicht komplett abschreiben^^
Danke für dem Lacher @Vulpecula
 

Blub0r2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
124
Ich nutze genau dieses Gehäuse für unsere PCs, lässt sich dank verzinkung super erden (ja da da sucht man lange nach Gehäusen die nicht gepulvert sind). kann man sich streiten, aber Verarbeitung ist einwandfrei für das Geld.
Ich hab mich damals halb totgesucht, anch einem kompakten Gehäuse das stabil ist und nicht gepulvert, was besseres als das Chieftec hier habe ich bisher nicht finden können.
 

Caradhras

Ensign
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
220

Sitzer

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
168
Das Teil wird es bei Systemintegratoren verdammt schwer haben, die nehmen nämlich überlicherweise einfach das Pure Base 600 wenn der Kunde unbedingt 5,25 Zoll Schächte haben will und das ist dann sehr gut verarbeitet.
 

Blub0r2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
124
Warum machst du das? Ein Gehäuse ist doch normalerweise über das mit diesem verschraubten Netzteil geerdet...?
Wir setzen empfindliche Messsysteme ein, die über USB arbeiten, bei geringen Potentialunterschieden kommt es da zu den verrücktesten Effekten, daher kommt an das Gehäuse hinten ein Erdungsbolzen dran, welcher mit dem Netzteil (Ich nutze die Seasonic ET Serie) verbunden wird.

Ja, in Deutschland gibt es den PE, aber nicht überall auf der Welt ist das Stromnetz identisch und daher muss man leider auf sowas zurückgreifen.
 

Maike23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
284
Es ist ja legitim zu sagen "is nicht meins" ...

Aber woher kommt diese latente Arroganz das die eigenen Bedürfnisse der Maßstab für alle anderen sein soll.
Insbesondere wenn ganz andere Zielgruppen angesprochen werden ?

Ich schraube auch Gamer-Kisten in Bequiet/Fractal/Corsair Gehäusen .
Gestern im Fractal R5 Intel 10700k + GTX 2080 Ti
Aber eben nicht nur.

Bin ich als Integrator scharf auf dieses Glas/Bunt Gedöns?
Spielt bei "Industrie/Behörden/Grosskunden" keine Rolle ...und da hab ich noch nicht mal über EMV nachgedacht.

Will ich lackierte Innenräume ? Eher nicht ... EMV.

Brauch ich alle paar Monate neues Bling-Bling Gedöns.
Absolut nicht. Es gibt genügend Kunden bei denen es wichtig ist, das alle Rechner über eine lange Zeit möglichst gleich aussehen - egal was drin ist ... damit nicht Kunden-Mitarbeiter jammern ... "ich will auch so was Neues".

Ich habe für einen Kunden diesen Jahr ca 150 "Chieftec-Rechner" montiert - der holt alle 1-2 Wochen eine Charge ab.
Es gibt also tatsächlich einen Bedarf für solche Gehäuse - müsst ihr auch nicht verstehen.

Aber es wäre ein guter Anfang wenn ihr versteht, dass euer Maßstab für "Gut und Richtig" nicht der Maßstab
für alle Anderen ist.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.600
Joa, klassisches ATX Gehäuse halt.
In etlichen Kleinunternehmen die keinen Serverraum haben und kein 19" Rack wollen stehen 1-2 davon als Server oder Datengrab/Backup einfach im Keller.
Oder die noch älteren Chieftec Dragon Gehäuse. Die halten quasi ewig.
 

camlo

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
134
Das Gehäuse ist aber schon hässlich.
Lieber ne gedämmte Tür vornedran, Laufwerke hat/braucht eh niemand mehr
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.729
Ich fände ein Gehäuse cool, was 1:1 aussieht
wie diese großen mausgrauen Tower der 90er.
Aber geeignet für Wakü und kranke Hardware.

Ja, es geht sicher, aber nicht ohne Custom und Bastelei.
 

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
779
als "Systemintegrator" kann man (ich) davon nur die Finger lassen.

Ähnliches gibts auch für ~30€ von anderen Marken (Aerocool/Thermaltake/Corsair/...)
Oder man legt auf die angepeilten 70€ 20 druff und hat mit nem Pure Base 500 was gescheites.

Damit kann man vllt noch n paar ewig gestrige abholen, aber selbst die Aldi PCs werden in "guten" Gehäusen ausgeliefert.
Ironischerweise hat Chieftec selbst bessere und günstigere Gehäuse im Sortiment; selbst mit Klassikdesign. Keine Ahnung, was dieses Case soll. Oo
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.663
Ich finde es gut. Netzteil gehört für mich sowieso nach oben und Platz für ein paar Brenner ist auch immer schön :)
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
8.742
Aber woher kommt diese latente Arroganz das die eigenen Bedürfnisse der Maßstab für alle anderen sein soll.
Insbesondere wenn ganz andere Zielgruppen angesprochen werden ?
Leider hat der ComputerBase-Autor mit dieser Arroganz angefangen. Da kommt die Abneigung des Autors doch deutlich durch, während er uns erklärt, warum man in Office-Rechnern unbedingt Wasserkühlungen und lange Grafikkarten benötigen soll :confused_alt: (nebenbei bemerkt: nicht mal Spieler brauchen eine Wasserkühlung ....).
Fehlt nur noch die "Kritik" am fehlenden RGB Bling-Bling.

Dass das Gehäuse ein Flop wird, will er auch schon wissen. Die Verkaufszahlen solcher Gehäuse kennt allerdings nur Chieftec.

Warum wir statt einer Alternative lieber 2000 fast baugleiche Gehäuse bekommen sollen, die alle nach dem gleichen Konzept entworfen wurden (was der Autor für "modern" hält), wird auch nicht klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top