Test Core i9-9900K & i7-9700K im Test: Sehr schnell. Sehr durstig. Extrem teuer.

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.494
#1
tl;dr: Intel Core i9-9900K und i7-9700K sind Intels erste 8-Kern-CPUs für den Sockel LGA 1151. Sie bieten dank gleichzeitig sehr hohem Takt in Anwendungen und Spielen auch eine sehr hohe Leistung. Die Kehrseite sind der hohe Stromverbrauch und der in keinem Verhältnis zur Mehrleistung ansteigende Preis.

Zum Test: Core i9-9900K & i7-9700K im Test: Sehr schnell. Sehr durstig. Extrem teuer.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
210
#2
Eeeeeerster!

287W in WPrime, macht abzgl. der 41W idle also 246W. Entspricht ziemlich genau meiner Prognose von 240-250W bei Maximallast. Effizienzsteigerung? Nada!

Ok, andere melden 205 bzw. 221W fürs "package".

Immerhin dürfte der 9700K für Spieler eine Option sein mit nur geringen Leistungsabschlägen. Der 9900K ist, wie es jemand ausgedrückt hat, mehr eine "Machbarkeitsstudie".

WARNUNG: Leider wiederholt sich bei diesem Test ein altes Problem.
"Unsere Testergebnisse waren falsch" .. 2.0


:grr:

Entgegnung: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil! Es ist richtig, dass der Vorsprung des 9900k gegenüber dem 2700x hier (bei Spielen) deutlich größer (ca. 10%) ist als bei den meisten anderen Tests. Das dürfte aber zum erheblichen Teil an den verwendeten GraKas liegen. Die meisten testeten eben mit einer 1080 Ti gegenüber der hier verwendeten RTX 2080 Ti. Im Vergleich zu anderen mit dieser Karte durchgeführten Tests gibt es zwar noch einige kleine Deltas, aber die Ergebnisse nähern sich an. Es gibt also keine Grundlage einen substantiellen Fehler zu unterstellen.

Die erhebliche Spreizung liegt einfach am Testverfahren, also einer maximal potenten GraKa zusammen mit relativ niedrigen Ansprüchen an eben diese. Aber das ist ja legitim.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.907
#3
Pünktlich wie immer.. gleich mal studieren ;)

Kurz zwischendurch (es fehlt was):
Der Core i9-9900K leistet hingegen 46 Prozent mehr in Cinebench, benötigt dafür aber eine rund 40 Prozent (102 zu 143 Watt) höhere Leistungsaufnahme.
Edit:
Würde ich einen schnellen Arbeitsrechner brauchen, nehm' ich lieber den TR 1920X als den 9900K. Selbst mit X399 Board und deutlich besserer Ausstattung günstiger als 9900K mit Z390..
Würde ich einen schnellen Spiele-PC mit teuer RTX Graka wollen um dann natürlich in <WQHD zu zocken eher einen 8700K oder 2700X...
Letzten Endes bin ich weder Hardcore/Edel-Gamer, noch Dauer-Anwender (wo sich n hochpreisiges System lohnt), also kann ich getrost bei i3-6100 und RX470 bleiben :D

@Lot/hohe Temp
Denke, daß der deutlich dicker gefertigte Die nötig war um überhaupt erst verlöten zu können. Silizium ist nicht der beste Wärmeleiter, so das die Kombination 'Dicker Die'+Lot genauso gut (oder schlecht) Wärme abgeben kann wie 'Dünner Die'+WLP
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.200
#5
Also ich bleibe dann doch beim 8700K @ 5 Ghz :D. Das ist dann für die minimale Mehrleistung zuviel mehr an Stromverbrauch.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.082
#7
Wenn man sich das Bild vom Die anschaut könnte man meinen die Kerne wären einfach nur dran geklebt :D
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.086
#11
Genau das was zu erwarten war. Wenigstens ist die Leistung da. Auch wenn die diesmal richtig mit der Brechstange erzielt werden musste.

Für Intel wird es allerhöchste Zeit, dass die neue Fertigung endlich ans laufen kommt. Mit Zen2 siehts sonst finster aus.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.194
#13
@Volker:
Das Content-Management-System (oder die angeschlossene Anzeigenabteilung) hat wohl leider die Vergleichswerte der (leistungsmäßig oder preismäßig) vergleichbaren AMD Ryzen-CPU verschluckt. Bitte sei so nett und vervollständige den Artikel noch. Danke schön...
 

misu

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
968
#14
Ist das Power Target von den Mainboard Herstellern denn standardmäßig auf 95W eingestellt? (Oder aus? Oder auf z.B. 140W?) Womit muss man denn als potentieller Käufer an Leistung und Verbrauch rechnen?

Ich fände es praktisch, wenn die Leistung bei 95W Power Target auch noch im in der Anwendungs- und Spieleleistungstabelle stehen würde!
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.533
#16
Hey cool ! - die Überschrift sagt schon mal NACKTE Tatsachen - Danke dafür ...

les ich mir nachher mal durch !
 

Kalsarikännit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
391
#17
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
237
#18
Ein Threadripper schaut immer interessanter aus. Wenn nur die Plattform insgesamt nicht so teuer wäre. Auf jeden Fall ist das gerade ein guter Moment für AMD.

Mal sehen wie die Käufer darauf reagieren. Ich schätze, dass nicht nur bei mir die Schmerzgrenze erreicht ist, wenn man auf die Preis/Leistung achtet.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
981
#20
Positiv: die sehr hohe Leistung in Anwendungen und Spiele!
Negativ: Hoher Preis, hoher Verbrauch, hohe Temperaturen und schlechte Verfügbarkeit!

Zusammen gefasst aktuell mehr Negatives als Positives. Besser auf Zen 2 in 7nm warten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top