CPU zu heiß? Aber warum?

Siepel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
Hallo Leute,
ich hab mir überlegt meinen Q6600 G0 zu übertackten. Ich habe einenMugen CPU Kühler (leider weiß ich nichtmehr welche es ist , obwohl ich die verpackung hier hab ^^ ...
Was drauf steht ist folgendes:
Gesamtmaße: 125x116x160
Lüfertmaße: 120x120x25
Lüfterdrehzahl 1200 rpm
Luftdurchfluss: 68.54 CFM
Gewischt: 930 g

Laut Everest wird die CPU 50°C heiß. Laut CoreTemp aber 60°C. (unter volllast ... manchmal auch etwas mehr bei CoreTemp) Das krasse ist, dass er noch im Standarttakt ist. Und mir wurde eigentlich empfohlen, diesen Lüfter zu kaufen, damit ich den später besser übertakten kann. Aber warum hab ich solche Temps? Ist mein Airflow im arsch oder was könnte ich machen?

MfG
Siepel
 

KingPiranhas

Captain
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.500
Die Wärmleitpaste ganz dünn und gleichmäßig aufgetragen den Kühler richtig fest montiert? Hast du bei den neuesten Versionen von Core Temp oder Real Temp die TJmax Wert für deine CPU eingestellt? Hast du eine ausreichende Belüftung in deinem Case? Wie hoch hast du die CPU getaktet? Wie tief ist der VCore bzw wie sehen deine restlichen OC Daten aus? Mehr Infos zu deiner Hardware wär nicht schlecht, du weisst nicht mal welchen Mugen du hast. :rolleyes:
 

drdiablo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
836
Everest musst du einstellen das TJ auf 100 grad steht (Datei - einstellungen - hardwareüberwachung - TjMax Temperatur auf 100 stellen) , die Temperaturen von RealTemp Stimmen.

Also mein q6600 g0 läuft mit 3200 Mhz und 400 FSB. momentan hab ich im Leerlauf ca 50 grad rum. Bei Volllast kann sie auch über 70 gehen, sind aber kein problem für die CPU.

Wichtig ist halt das du die Temperaturen beachtest, du hast Core-Temperaturen und eine CPU-temperatur, die Core's dürfen bis max 100 Grad, würd ich aber nicht machen, 80 würde ich als harte Grenze nehmen. die CPU-Temperatur ist dann wichtiger die darf und sollte nicht über 72 Grad werden, alles drunter ist grüner bereich.
Die CPU Temperatur kannst du mit Everest auslesen. Bei RealTemp kannst du auch Distance to TJ Max beobachten, das ist der Wert wie weit du noch gehen kannst bis die CPU sich ausschaltet.

Fahr nen Silent System darum laufen die lüfter nicht voll, wenn ich merke es wird zu heis kann ich immer noch Hochdrehen.

Vergiss aber nicht das Übertakten auch mehr Hitze bringt und die Hitze kommt vorallem von V-Core darum hier nur soweit hochdrehen wir auch wirklich notwendig ! Ach und wenn du Automatisch V-Core erhöhung hast schalt das ab und stell die fest ein !

EDIT: Wenn du im Standardtakt schon so hoch bist stimmt etwas nicht. Schau mal nach der Wärmeleitpaste, sonst schreib mal mehr infos wie KingPiranhas sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tenk333

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
870
hallo,
habe auch nen Q6600 mit B3 stepping, läuft bei mir auf 3GHz mit nem scythe mugen.
im idle hab ich ca . 35 grad unter prime höchstens 70 grad. find jetz 50 nich grad wenig, aber es is auch nich schlimm.
^^ wie die vorredner schon sagen auf die core temperatur achten dann passt das auch.

schöne grüsse

PS: wilkommen im Forum ;)
 

Siepel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
also cpu und kühler wurden von einem computerladen angebracht. also sollte das doch passen.
Habe extra die neuste version für CoreTemp runtergeladen ... Real Temp werde ich nu gleich mal versuchen...
die Belüftung ist so eine frage. Ich wollte demnächst mal den Case wechseln und hoffe dann auf Besserung.

OK Real Temp sagt folgendes:
1. 61°
2. 61°
3. 56°
4. 59°
 

Tenk333

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
870
eine gut gehäuse belüftung ist eins der wichtigsten dinge. es sollte einen guten luftstrom durch das gehäuse geben, und am besten net 1000 löcher haben, oder offen sein.

sind das die temperaturen im idle? ^^
 

II n II d II

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.458
ist die Tj.Max mit 100°C angegeben? Wenn ja ist alles im grünen Bereich.

Wenn du beim Übertakten die Voltage nicht erhöhen musst werden auch die Temperaturen nicht höher werden als jetzt. Du solltest auf jeden Fall die Vcore fest einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Siepel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
die temps sind von ca 15 min Prime95 ... aber auch nach 45 min sind die gleich.
im moment ist nix übertaktet... allles noch wie beim alten.
Gehäuse ist zu, kann aber sein, dass die graka (8800 GTS) recht lang und groß ist, sodass der strim nicht passt (außerdem, was ich wirklich komisch finde, ist, dass der cpu lüfter genau am gehäuserand abschließt. Es ist also keine lust mehr da zwischen (wie gesagt, ich habs nicht eingebaut.)
Kann auch ein paar fotos schießen, falls das zur aufklärung meines problemes führt.
@Tenk333: Ist das mit dem Gehäuse und dem Lüfter bei dir genauso?

Danke schonmal für die ganzen Antworten!

Edit: in einem anderen Forum wurde mir geschrieben, dass das der alte Mugen sei und grotten schlecht sei. Welchen sollte ich mir dann doch lieber kaufen?
Edit2: Im moment steckt meine Hardware in diesem Ding: Klick
Soll jedoch hier rein: Klick
 
Zuletzt bearbeitet:

_Lukas_

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.340
Ja ich hab genau die gleichen Temps wie drdiablo beim gleichen Takt. Ich habe aber nur einen Arctic Cooling 7 Pro Freezer.

mfg
 

drdiablo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
836
Ich hab den Nocuta NH-U12P ist ein sehr guter kühler, kostet nur etwas.. sonst waren glaub die scyth Kühler auch sehr gut im preisleistungsverhältnis.

Mach dir mal um die Temps keine sorgen, die CPUs sind abgesichert, wenn die zu heiß werden schalten die sich selbst normal ab. Würd schauen das du mit den Core's nicht über 80 kommst und der CPU Wert nicht über 72, dann sollte alles noch ok sein.
 

Siepel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
^^ ich habe einen scyth :-D ... da sieht man mal was die können xD...
also problem ist nur, wenn ich das teil auf 3 Ghz haben will (mehr brauch ich eigentlich nichtmal), dann wird der ja schon heißer und darauf sind die ja auf dauer nicht ausgelegt ...
aber mal sehen was überhaupt passiert ... erstmal wird mein netzteil ausgetauscht und das gehäuse gewechselt. dann seh ich mir die temps nochmal an
MfG
Siepel
 

lxmichi

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
240
Hallo,
kannst du mir einen gefallen machen.

Lad dir das Tool CPU-Z, vielleicht oder ws. hast du es eh schon.

Öffnest es und bleibst auf dem ersten Reiter.

Startest Prime an und lässt es laufen.

Dann poste einmal die Spannung. Steht neben Voltage.



Ein Freund von mir hatte ein ähnliches Problem. Mit einem besser Kühler als dem Boxed (frag mich nicht wie der heißt) hatter er höhere Temps als mit dem Boxed.

Problem: Sein Asus Mainboard hatte keinen fixen Vcore, sonderen es schwankte, dass ging soweit das sein Q6600 unter last 1,4V bekam. Braucht er aber nicht^^

Solltest du das gleiche Problem haben, einfach im Bios den Vcore auf einen fixen Wert einstellen!
Was der Q an Spannung braucht weiß ich jetzt leider auch nicht auswendig!
 

Siepel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
hey, meine spannung schwankt zwischen 1.2 und 1.216V ... ist also normal soweit ich weiß ...
aber das netzteil muss sowieso raus (ist ein LC-Power) und dafür kommt eins von OCZ rein. Bei der gelegenheit wird, wie oben schon gesagt, mein Gehäuse gewechselt und ich hoffe mal, dass dadurchd er Airflow evt verbessert wird (mein Gehäuse ist glaub ich nu schon an die 5 Jahre alt, wenn nicht älter xD)
 

JustMe2p

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
94
naja, das Asus was du gepostet hast, ist nicht gerade ideal, da es in der Front keinen Lüfter hat. Somit ist kein Airflow vorhanden.
Wenn du eine günstige und vor allem kühle Alternative willst, würde ich dir folgendes empfehlen: Sharkoon Rebel9, das kann 3x120mm Lüfter aufnehmen. Dazu 3xCoolermaster 120mm Lüfter. 2 in die Front, einen ins Heck. Damit bis du bei knapp 60€, hast aber ein echt schickes Gehäuse mit super Airflow.

Du hast den 1. Scythe Mugen, das ist am Gewicht erkennbar. Der Neue ist leichter. Dass er "Müll" ist, stimmt überhaupt nicht. Der Mugen ist ein grundsolider und vor allem sehr leistungsstarker Kühler, mit dem Übertakten an sich ohne Probleme möglich sein sollte. Vielleicht ist wirklich zu viel oder zu wenig WLP aufgetragen worden oder er sitzt nicht richtig.
 

Siepel

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
227
erstmal: wo hast du Asus hergezaubert ^^ ... wenn du den Cool Master meinst: der steht schon hier bei mir zuhause... und das schon seit nem jahr xD... war nur zu faul um den um zu bauen ^^
Bei dem ist hinten ein Lüfter schon vorhanden... und vorne kann man noch einen einbauen (was ich auch machen werde ^^)also vorne unten... meinste nicht dass das reicht?
 

drdiablo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
836
Zum Airflow, ich hab auch nur hinten einen 120er Lüfter und vorne nichts, das gehäuse ist so gebaut, hat an der Seite vorne eine Öffnung, da geht die Luft durch (die Festplatten sitzen genau hinter der Öffnung) kühlt gleichzeitig die Festplatten und geht hinten wieder raus, also so ein art Tunnelsystem das nur der Lüfter hinten macht (und ein art Slotlüfter ist vor der Graka angebracht, war dabei). Reicht ja schon aus, Luft wird vorne angezogen und geht hinten wieder raus, Spührt man auch wenn man die hand an das Gitter vorne hält ;)

Ja das sollte reichen, Vorne unten wird Luft angezogen und hinten Oben sollte sie wieder raus, mehr braucht ein Gehäuse eigentlich nicht, im Prinzip sollte auch schon ein starker hinten auslangen.
 

JustMe2p

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
94
Ja, ich mein das CoolerMaster:) Ich bin auf Asus gekommen, weil die ein ähnliches haben, den Namen hab ich garnicht gelesen... (siehe hier: Klick)

Wenn du da vorne einen 120er montieren kannst, sollte das auch reichen.
 
Top