Crucial m4 Fehlerhaft?

Morku

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
842
Hallo, ich habe seit gestern merkwürdiges fehlverhalten von meinem Laptop. Angefangen hat es damit, dass Firefox schon beim starten abgestürzt ist. Das lies sich mit einer Neuinstallation beheben. Dennoch fühlt sich der Laptop sehr langsam an, durch große Aussetzer, als ob der Prozessor für 1-2 Sekunden eine Pause einlegt.
Windows Update bringt eine Fehlermeldung oder scannt ohne Ende. Die Datenträgerbereinigung öffnet erst nach ca. 5 Minuten usw.
Bei einer anderen Festplatte gabs das Problem nicht, also war für mich klar, es muss irgendwas mit der Festplatte sein.
Beim sichern der Daten (fürs formatieren) aber schon die nächsten Probleme, manche Dateien wollen nicht mehr und geben den Fehler aus:

Also die Festplatte an meinen PC geklemmt und von dort aus probiert die Daten runter zu ziehen. Auch Fehlermeldung, aber eine andere:


Die Suche nach beiden Fehlern ergab keine sinnvolle Meldung.
Die SMART Werte von CrystalDiskIno und HDTune sind in Ordnung, der Error Scan von HDTune prophezeit aber schlimmeres:


Ich konnte den Scan nichtmal zuende führen, da HDTun ab einem bestimmten Punkt den kompletten PC zum absturz bringt. Gibt es noch etwas, was ich tun könnte? Alles falsche Panikmache und eine Formatierung reicht? Oder ist das Ding reif für den Support?
 

Morku

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
842
natürlich, ich bekomme ja keinen Bluescreen nach einer Minute...
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.353
Ohwei. Wenn das Notebook mit einer anderen HDD/SSD vernünftig läuft, dann können wir hier wohl davon ausgehen das die m4 Defekt ist. Was sagen denn die SMART Werte? Am besten mit crystal disk info auslesen sofern überhaupt noch möglich und Screenshot posten.
 

Morku

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
842
@6shop
Und ich habe die Frage ganz normal mit einem "natürlich" beantwortet. Ich finde daran nichts unfreundlich. Wenn er das Wort nicht versteht, brauch er sich dann nicht über eine entsprechende Gegenreaktion wundern.

@digitalangel18
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.894
Es ist aber bei solchen Probleme üblich, gleich die gängigsten Quellen auszuschließen, und dazu gehören nunmal veraltete Treiber/Firmware, egal welche Bugs diese behandeln sollen. Und wenn man dich nicht persönlich kennt kann man wohl schlecht wissen, inwieweit du dir schon selber versucht hast zu helfen...

Nach deiner Logik dürften dann ja auch weder CPU, GPU noch RAM jemals kaputtgehen ;-) Und ich vermute stark, du wärst nicht der erste Mensch dem die SSD abschmatzt...
Also schmeiß einfach ein Livelinux an, dann wirst du es definitiv merken -> einpacken und zum Händler schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.161
kannst du mal mit CloneZilla ( kostenlos ) ein Image deiner Platte machen und auf eine USB-Platte verschieben. Dann formatier die SSD doch noch mal neu und spiele das Backup wieder zurück. Was ist dann? Geht´s dann?
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.975
...dass die Frage überflüssig ist, da die aktuelle Firmware...
"Ja, natürlich habe ich die aktuelle 0009 Firmware drauf und immer noch Probleme."

Nur mal als Denkanstoß, warum kein "ja" reicht. Bei Morku mag das anders sein und er weiß was aktuell ist. Es gibt aber genug User, die meinen nur aktuelle Treiber/BIOS/Firmware/SW-Version zu nutzen und wissen gar nicht, dass es neueres gibt.

Zum Thema: SSD spinnt auch an anderem Rechner, schonmal nicht gut. SATA-Kabel sind als Fehlerquelle auch auszuschließen. CrystalDiskInfo zeigt meiner Erfahrung bei SSDs nie 100%, oder liege ich da falsch?

Da du schon Hardware quergetauscht hast und der Fehler immer noch auftritt, würde ich die SSD einschicken.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.975
SATA-Kabel sollte man ausschließen können, da er die SSD vom Laptop (vermutlich ohne Kabel) in einen PC (vermutlich mit Kabel) verfrachtet hat. Genauso hätte ich es gemacht.
 

Namron1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
826
Stimmt war ja im Laptop und erst später am PC.
Ein Backup ist wahrscheinlich nicht vorhanden?
Sollte eins vorhanden sein würde ich die SSD auf Garantie einschicken.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.478
Ob HDTune das richtige Tool zum Testen von SSDs ist, da bin ich mir nicht sicher. Teste die doch mal mith2testw. Die SSD hat aber wirklich schon einige Fehler in den S.M.A.R.T. Werten, was ich so noch nicht gesehen habe bei einer m4 und schon garnicht bei einer mit gerade mal durchschnittlich 5 Zyklen. Die würde ich reklamieren und umtauschen.
 

Morku

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
842
@Tranceport
Stimmt schon, ich hatte mal eine defekte Grafikkarte und RAM, aber die waren von Haus aus kaputt. Da ich meiner Hardware nie irgendwelcher Extremsituation aussetze und die keine beweglichen Teile haben, dachte ich, ich bin auf der sicheren Seite, wenn die Hardware selbst nach Monaten nicht schlapp macht.

@Don Maik
Das die Frage nach der FW nicht ganz unberechtigt ist, will ich ja nicht abstreiten. Ich habe sie ja auch beantwortet, aber warum soll ich das zweimal machen?
Ich habe eben noch zwei andere SSDs in meinem Besitz gescannt und hier alles grün...

@Sir_Sascha
Gibt es sowas auch als Windows Programm ohne Installation? Ansonsten danke, einen Test ist es ja Wert. Das der Error Scan dann aber wieder alles grün ist, bezweifle ich fast.

@Kasmopaya
Ich muss sagen, ich bin auch sehr enttäuscht. Eben, weil die Crucial M4 so gelobt wurde. 250 Stunden Beriebszeit ist ja fast noch gar nichts, aber davor lief sie problemlos. Selbst HDDs rauchen mir sehr sehr selten ab, aber dass es dann eine SSD erwischt?

@Wilhelm14
Gut, hast du recht ;) Vielleicht sollte ich in meiner Signatur schreiben, dass ich keine "allgemeinen Lösungsansätze" möchte. Die Krönung wär gewesen, wenn gekommen wäre "mach mal Antivirenscan".
Bei meinen anderen SSDs zeigt CDI auch 100% an. Im Gegenteil, bei meiner Western Digital HDD steht nur "Gut", ohne Prozentangabe.
 

Namron1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
826
Versuche doch einfach mal die alte Firmaware 0009 aufzuspielen und dann schauen ob es besser läuft.
Sollte das gehen kann man ja noch schnell eine Sicherung machen und dann wieder die 0309 aufspielen und Testen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.478
Namron1, man sollte nie auf eine ältere FW Version zurückgehen, das kostet obendrein die Garantie. Da der Unterschied sowieso nur im Fix des 5184 Stunden Bugs besteht, dürfte das auch nichts ausmachen.

Morku, poste den Screen von CDI mal im Crucial Forum.
 

Namron1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
826
Na ja das Firmware Update ist ja auch auf eigene Gefahr das übernimmt auch keine Garantie, egal ob auf eine neue oder alte FW.
Und man darf auch mal eine alte FW Version aufspielen wenn die neue Probleme bereitet oder nicht geht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.478
Wie so ein Unsinn, klar behält man seine Garantie, wenn man die FW seiner SSD mit einer offiziellen, neueren FW vom Hersteller updatet. Sonst wären ja nun fast alle Crucial m4 in der Garantie auf 5184 Betriebsstunden beschränkt.

Schlag bitte nicht solchen Unsinn vor auf den jemand hereinfallen könnte. Gerade wenn jemand schon ein Problem mit einer HW hat, dann sollte man dem nicht einfach etwas vorschlagen, was ihn auch noch die Garantie kosten kann, ohne darüber ein Wort zu verlieren.
 
U

uNrEL2K

Gast
Ich muss sagen, ich bin auch sehr enttäuscht. Eben, weil die Crucial M4 so gelobt wurde. 250 Stunden Beriebszeit ist ja fast noch gar nichts, aber davor lief sie problemlos. Selbst HDDs rauchen mir sehr sehr selten ab, aber dass es dann eine SSD erwischt?
Klar ist das enttäuschend, aber auch vollkommen nachvollziehbar, was nicht heißt normal. Die meißten m4-SSDs laufen einwandfrei.

Du hast das Problem erfahren, das alle elektrischen Geräte haben, nämlich einen Ausfall zum kurz nach Anfang der Inbetriebnahme des Gerätes. Die Ausfallrate ist in diesem Zeitraum relativ hoch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Badewannenfunktion#Ger.C3.A4telebensdauer
 
E

etheReal

Gast
Ich wäre auch angepisst wenn sich meine Daten gerade in Luft auflösen auf der ach so tollen M4 die jeder lobt, außer mir. Kauf dir vom zurückgeholten Geld eine Intel 510/ Samsung 830 und gut iss.
Ja klar weil bei Samsung oder Intel nie ein Defekt auftreten kann. Die sind 100% perfekt. Logisch.

Jedes elektrische Gerät kann kaputt gehen, auch mal ganz plötzlich. Deshalb werden in professionelle Server ja auch immer RAIDs eingebaut, damit man die defekten Laufwerke schadlos einfach austauschen kann.
Wenn man einfach nur vom perfekten Hersteller XY die Platten kaufen müsste, und alles wäre 100% sicher, dann wäre doch keiner so blöd, sich ein RAID in seinen Server zu kloppen und doppelt und dreifach so viel Geld und Platz zu investieren.

Aber so irrational geht es auch schon ewig bei den Festplatten zu: "Vor fünf Jahren hab ich mal eine Samsung gekauft, und die ging nach 6 Monaten kaputt - ich kauf nie wieder Samsung"
Totaler Schwachsinn, denn kein Hersteller kann perfekte Serien herstellen, bei denen nie ein Defekt auftritt!
 
Crucial MX500 SSD
Top