Das komfortabelste Headset der Welt?

MR_GARFIELD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
368
Wie man am Titel schon sehen kann suche ich ein Headset, dass man quasi 24/7 tragen kann ohne, dass einem die Ohren schmerzen oder man Kopfschmerzen bekommt.



Ich gehe mal davon aus, dass ein Headset, dass dieses Kriterium voll erfüllt in einem Qualitätsbereich ist in dem der Sound ebenso perfekt ist.

Es wird zum Spielen eingesetzt, sollte nicht mehr als 200€ kosten und per USB anschließbar sein.
 

the_ButcheR

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.571
Ein hochwertiges (und klanglich sehr gutes) Headset mit USB-Anschluss ist mir nicht bekannt.

Würde dir die Beyerdynamic DT770, DT880 empfehlen, in Verbdindung mit einem Mikrofon.


MfG
 

UID0

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.049
Also ich bin mit meinem Logitech G930 sehr zufrieden. Das mit dem Tragen ist jedoch von Mensch zu Mensch anders.;)
 

zenturio xy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.718
high end und usb? geht gar net. wenns unbedingt usb sein soll dann vllt creative fatlity gaming headset usb, ist aber net so bequem...
 

AdoK

Zaungast
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
55.025
Es gibt kein komfortabelstes Headset auf der Welt!

Warum wohl? Weil keiner von uns den gleichen Kopf mit gleicher Kopfform, etc. pp. hat.
Man kann dir jetzt zig Headsets empfehlen. Es bleibt dir nichts anderes übrig als in irgendeinen Laden oder mehrere Läden zu gehen und dir die dort vorrätigen Dinger auf deinen Kopf zu setzen.

Guck dir den Kopf deines Bruders/ deiner Schwester, deines Vaters/ deiner Mutter, deiner Freunde, etc. an und dann wirst du innerhalb von Sekunden feststellen, dass ich richtig liege.

P.S. HighEnd und nen USB-Anschluss ... :rolleyes:
 

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.423
Beyerdynamic DT770Pro + Zalman ZM-MIC1

Besitze ich selber und kanns uneingeschränkt empfehlen! Da Ohrumscließend merkt man es nicht, habe es am tag zig Stunden drauf und nichts tut weh! Ist zwar von Mensch zu Mensch unterschiedlich aber kauf die Hifi Kopfhörer und das Zalman Mic und das ist die beste Kombination für humanen Preis!
 

MR_GARFIELD

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
368
Erst einmal danke für die wenigen Beiträge die hilfreich sind und an die Personen, die mich an die variierende Kopfform erinnern wollen .... nun ja wer davon ausgeht, dass es Menschen gibt die in der Lage sind sich halbwegs gewählt auszudrücken und die gleichzeitig so beschränkt sind, dass es ihnen nicht aufgefallen ist, dass nicht jeder die gleiche Kopfform hat,
der sollte sich daraus resultierende Beiträge einfach sparen.;)

Ich habe zwar bemerkt, dass perfekter Sound selten/nicht im USB-Bereich zu finden ist, aber um es präziser auszudrücken:

Suche ich ein Headset, dass eine möglichst geringe Chance hat Unannehmlichkeiten auszulösen, per USB anschließbar ist und den bestmöglichen Sound in diesem Bereich bietet.
Hierbei ist zu beachten, dass es vorallem wichtig ist, dass ich durch das Headset warnehmen kann aus welcher Richtung ein Gegner kommt.


PS: Ich hatte zwar gehofft dank euch schneller eine kleine Liste von Headsets aufstellen zu können die in Frage kommen, aber abgesehen von wenigen hilfreichen Artikeln hat Onkel Google und PCGH in der gleichen Zeit weit mehr ausgespuckt :(
 
Zuletzt bearbeitet:

pata982

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
158
Beyerdynamic MMX 300 - ist mMn das komfortabelste Headset - kostet leider 300,-€

man kann aber auch ein DT 770 (150,-€) kaufen und ein extra Mikro (ca. 10,-€)

edit: huch, der Maulwurf war wohl schneller....
 
H

Herr Grinsegrün

Gast
Jop, das Bequemste ist das MMX 300. Noch etwas bequemer geht es bei gleichem Preis mit Kophörern DT 880/990 oder AKG K141 HD bis K702.
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Das MMX 300 ist nur ein Beyerdynamic DT 770 (170€) wo für den satten Aufpreis von 130€ ein Mikrofon drangepappt wurde.

Für runde 200€ bekommst du schon einen sehr guten Hifi Kopfhörer und bei jedem Hersteller wunderbaren Tragekomfort.
 

allstar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.141
Ich würde an deiner Stelle trotzdem die Finger von USB-Sound lassen. Es hat seine Gründe, dass keine einzige Soundkarte zum einbauen einen USB-Anschluss hat, sondern nach wie vor Klinke (von so Notebookdingern mal abgesehen). Wenn sich das als soooo toll erwiesen hätte, dann gäbe es inzwischen nur noch USB-Headsets und USB-Soundkarten etc. Das solltest du vielleicht auch bedenken.

Das mit der Kopfform ist nicht zu verachten. Die Vorliebe ob das Headset das Ohr umschließen oder doch nur aufliegen soll ebenso.
 

JAIRBS

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.090
Hi guys!

Ich würde auch, wie allstar sagt, nicht auf Sound via USB zurückgreifen. Ich war daran auch interessiert, bis mir ebenfalls mein Stammhändler davon abgeraten hat.

Es hat seine Gründe, dass keine einzige Soundkarte zum einbauen einen USB-Anschluss hat, sondern nach wie vor Klinke
Ich denke auch..

Wie wäre die Überlegung für dich, anstelle eines Headsets Headphones und ein Mikrofon separat zu kaufen? Die Methode hat mir vor längerem ein Freund empfohlen - meiner und seiner Meinung nach bekommt man fürs gleiche Geld 'ne wesentlich bessere Klangqualität bei den Kopfhörern, weil dieses Kombo-Headset-Zeug einfach P/L-technisch zu teuer ist.

Nur als Beispiel:

Hab mir das Sennheiser HD 595 (übrigens nach meiner Empfindung sehr komfortabel!) mit dem Speed-Link Mikro kombiniert und in Verbindung mit meiner X-Fi Xtreme Gamer 'ne wahrlich gute Entscheidung gewesen - erst recht für's Zocken.


mfG

bit
 

conXer49

Banned
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.749
@ MR_GARFIELD = Das komfortabelste Headset der Welt?
suchen und 200,00 EUR als obere Grenze . :volllol:

Das ware quasi so , als es wenn ich ich in einem Trabbi den gleichen Fahrkomfort erwarten könnte wie von einem Mercedes der Luxusklasse ! :watt:

@ MR_GARFIELD = Erst einmal danke für die wenigen Beiträge die hilfreich sind und an die Personen, die mich an die variierende Kopfform erinnern wollen .... nun ja wer davon ausgeht, dass es Menschen gibt die in der Lage sind sich halbwegs gewählt auszudrücken und die gleichzeitig so beschränkt sind, dass es ihnen nicht aufgefallen ist, dass nicht jeder die gleiche Kopfform hat,
der sollte sich daraus resultierende Beiträge einfach sparen.

Dazu äußer ich mich mich lieber nicht . Denn die könnte nur beleidigend ausfallen !

Und wenn du weiterhin irgendwelche Hilfe erwartest und jedoch Helfer diffamierst , mußt du auf weitere verzichten ! :stacheln:

------------------------------------

@ allstar = Ich würde an deiner Stelle trotzdem die Finger von USB-Sound lassen. Es hat seine Gründe, dass keine einzige Soundkarte zum einbauen einen USB-Anschluss hat, sondern nach wie vor Klinke

Der Beitrag ist einfach köstlich . :pcangry::volllol:
 

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.128
Ich würde auch eher zu einem externen Mikro greifen.
Verwende zwar keine Kopfhörer, verwende aber zum skypen usw den analogen vorgänger von dem http://geizhals.at/a88765.html
Das liegt derzeit unter dem Tisch am Fussboden und ich kann trotzdem in einem 28 m² Raum frei herum gehen, muss dabei nicht lauter sprechen und werde super verstanden.
Rückkopplungen habe ich auch noch nie gehabt.
 

UID0

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.049
Wie schon gesagt, mit dem Logitech G930 bin ich überaus zufrieden.
- Klang: gut/sehr gut
- Konfort: sehr angenehm (ca. 5-6Std. am Stück tragbar)
- Mikrofon: sehr klar, keine Probleme
- Besonderheiten: Kabellos (WLAN), USB

Wenn du wirklich ein gutes USB Headset suchst, kann ich dir nur zum G930 raten.:)
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
@Chriss
Der große Haken an deiner Empfehlung ist einfach, dass ein 50€ Hifi Kopfhörer + Soundkarte besser klingt und mehr Bühne erzeugt. ;)
 

Jesterfox

Legende
Dabei seit
März 2009
Beiträge
44.484
Also was ich absolut empfehlen kann ist der AKG K530. Der sitzt absolut bequem (zumindest auf meinem Kopf, ich denke das sollte man vorher testen, ob das auch bei einem selbst so ist)

Als Micro hab ich ein Saitek Impact Tischmikrofon. Ebenfalls sehr praktisch, da nix vor Mund rumhängt und stört, wenn man nebenbei n bissl was knabbert ;-)

Das "USB-Problem", wenns denn unbedingt so sein soll lässt sich mit einer USB-Soundkarte (wie z.B. die ASUS Xonar U1) lösen.


PS: das Einbausoundkarten kein USB haben liegt einfach daran, dass es sinnfrei wäre... denn der USB-Anschluss an Boxen/Headsets ist schon eine eigene Soundkarte, womit die interne nicht mehr genutzt wird.
 

UID0

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.049
Meine Empfehlung war auch nur für USB ausgesprochen. Mir ist schon klar, dass Klinke besser klingt. Bloß er sucht nunmal USB.;)
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Usb ist eben nicht empfehlenswert. ;)
 
Top