Dateisystem der Festpaltte wird nicht mehr erkannt

schlegei

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Hallo,

zur Vorgeschichte:
Ich habe ein 2TB Toschiba HDD Festplatte mit Bitlocker verschlüsselt. Nach ca. einer Woche, als ich die Paltte entschlüsseln wollte, hängte sich Bitlocker immer auf wenn ich mein Passwort eingebe. Nach widerrum einer Woche vergeblichen Versuchen, ließ sich die Platte wieder entschlüsseln.

Das Problem:
Ich habe die Platte entschlüsselt und sie wird im Explorer auch als entschlüsselt (graues, offenes Schloss) angezeigt. Allerdings kann ich nicht auf die Platte zugreifen und im (Windows) Partitionsmanager wird die Platte mit Dateisystem "unknown" angezeigt.
Außerdem scheint sich der Explorer und nach einiger Zeit das komplette Betriebssystem immer kurz nach entschlüsseln der Platte aufzuhängen. (Keine Rückmeldung; Windows-Explorer reagiert nicht; Explorer.exe reagiert nicht,.....)

Die Daten auf der Platte habe ich, gloreicherweise, nicht gesichert (ja, schlagt mich ;)) und sind sehr wichtig. Allerdings würde ich bevor ich 850 EURO für eine Datenrettung zahle, gerne alles versuchen. Habe eine leere 2TB und 4TB Platte zur Hand.

Angaben zu System und Platte:
System:
Windows 7 Ultimate 64-bit (Wahlweise hätte ich auch Windows 8 Pro 64-bit)
Intel Core i7 4-Kern Prozessor
8 GB Arbeitsspeicher

Platte:
Toshiba extern
2 TB
USB 3.0
(ohne HUB, also direkt, am Laptop)


Vielen Dank schon im Voraus für alle Tips.

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.640
Mach zunächst mal einen Screenshot von CrystalDiskInfo - dann kann man je nach Zustand der HDD entscheiden, wie man weiter vorgeht.
 

SMART_Eagle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
24
installier dir besser Smartmontools und zeig mal am besten gleich eine komplette Ausgabe (smartctl -x) .. CrystalDisk ist haesslich ;-]
 

SMART_Eagle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
24
nunja, das ist ja nichtmal smartctl -a, geschweige denn -x ^^ -l error und/oder -l xerror waeren ggf. noch interessant (beides bei -x enthalten)

die Platte hat jedenfalls 'nen defekten Sektor, wo der genau liegt kann man anhand der vorhandenen Infos nicht sagen, haettest ja ruhig posten koennen, ein Bild ist .. ja nicht so praktisch, vor allem, da eine komplette Ausgabe (wo viel zu viel dabei sein wird) bestimmt laenger ist als dein Bildschirm hoch.
Lies mal hier: http://smartmontools.sourceforge.net/badblockhowto.html

Aber ich moechte dir keine all zu grossen Hoffnungen machen (vor allem, da es sich um eine verschluesselte Platte handelt )
 
Zuletzt bearbeitet:

SMART_Eagle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
24
Tja, ich habe nur auf die relevanten Werte geachtet ... mach dich lieber ueber dich selbst lustig, das tool ist _das_ tool wenn es ums Auslesen von SMART geht ... ;-)

p.s.: aber eigentlich wuerde ich mir an deiner Stelle aufgrund der Verschluesselung keine wirklichen Hoffnungen machen :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

r0ck3r

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.368
Es mag ja sein, dass es DAS Tool ist.

Du verstehst scheinbar noch nicht, dass wir hier vom TE auch nur einen Überblick der SMART Werte wollen und verlangen nicht, dass er sich erstmal die Dokumentation eines ach so tollen Programms reinzieht, um uns diese Werte präsentieren zu können.

CDI öffnest du und hast gleich alles, was zunächst mal relevant ist.
 

SMART_Eagle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
24
OhOh ... ich sollte erstmal gucken, ob es der TE ist, der antwortet xD :hammer_alt: wie peinlich
Nunja, zu CDI ... einfach nur nein

hier einfach mal ein Beispielbild einer Ausgabe von smartctl -x auf eine annaehernd 13 Jahre alte Platte, deren Power on hours Wert einfach nicht stimmen kann o0 ... zugegeben, etwas viel, aber war jetzt zu faul das relevante einzeln als parameter mitzugeben

C:\Windows\system32>smartctl -x /dev/sdc
smartctl 6.0 2012-10-10 r3643 [x86_64-w64-mingw32-win7-sp1] (sf-6.0-1)
Copyright (C) 2002-12, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Model Family: SAMSUNG SpinPoint P80
Device Model: SAMSUNG SP1654N
Serial Number: yadayadayadayada
Firmware Version: BV100-50
User Capacity: 160.041.885.696 bytes [160 GB]
Sector Size: 512 bytes logical/physical
Device is: In smartctl database [for details use: -P show]
ATA Version is: ATA/ATAPI-7 T13/1532D revision 4a
Local Time is: Fri Sep 26 19:52:24 2014 MS

==> WARNING: May need -F samsung2 or -F samsung3 enabled; see manual for details
.

SMART support is: Available - device has SMART capability.
SMART support is: Enabled
AAM feature is: Disabled
APM feature is: Unavailable
Rd look-ahead is: Enabled
Write cache is: Enabled
ATA Security is: Disabled, frozen [SEC2]

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART overall-health self-assessment test result: PASSED

General SMART Values:
Offline data collection status: (0x02) Offline data collection activity
was completed without error.
Auto Offline Data Collection: Disabled.
Self-test execution status: ( 22) The self-test routine was aborted by
the host.
Total time to complete Offline
data collection: ( 3677) seconds.
Offline data collection
capabilities: (0x5b) SMART execute Offline immediate.
Auto Offline data collection on/off supp
ort.
Suspend Offline collection upon new
command.
Offline surface scan supported.
Self-test supported.
No Conveyance Self-test supported.
Selective Self-test supported.
SMART capabilities: (0x0003) Saves SMART data before entering
power-saving mode.
Supports SMART auto save timer.
Error logging capability: (0x01) Error logging supported.
General Purpose Logging supported.
Short self-test routine
recommended polling time: ( 1) minutes.
Extended self-test routine
recommended polling time: ( 61) minutes.
SCT capabilities: (0x003f) SCT Status supported.
SCT Error Recovery Control supported.
SCT Feature Control supported.
SCT Data Table supported.

SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME FLAGS VALUE WORST THRESH FAIL RAW_VALUE
1 Raw_Read_Error_Rate POSR-- 100 100 051 - 0
3 Spin_Up_Time POS--- 253 253 025 - 6208
4 Start_Stop_Count -O--CK 093 093 000 - 7606
5 Reallocated_Sector_Ct PO--CK 253 253 010 - 0
7 Seek_Error_Rate POSR-- 253 253 051 - 0
8 Seek_Time_Performance P-S--K 253 253 015 - 0
9 Power_On_Hours -O--CK 100 100 000 - 9605
10 Spin_Retry_Count PO--CK 253 253 051 - 0
11 Calibration_Retry_Count -O--C- 253 253 000 - 0
12 Power_Cycle_Count -O--CK 098 098 000 - 2092
187 Reported_Uncorrect -O--CK 253 253 000 - 0
190 Airflow_Temperature_Cel -O---K 205 088 000 - 11
194 Temperature_Celsius -O---K 205 088 000 - 11
195 Hardware_ECC_Recovered -O-RC- 100 100 000 - 185924
196 Reallocated_Event_Count -O--CK 253 253 000 - 0
197 Current_Pending_Sector -O--C- 253 253 000 - 0
198 Offline_Uncorrectable ----CK 253 253 000 - 0
199 UDMA_CRC_Error_Count -OSRCK 200 200 000 - 0
200 Multi_Zone_Error_Rate -O-R-- 253 100 000 - 0
201 Soft_Read_Error_Rate -O-R-- 253 100 000 - 0
||||||_ K auto-keep
|||||__ C event count
||||___ R error rate
|||____ S speed/performance
||_____ O updated online
|______ P prefailure warning

General Purpose Log Directory Version 1
SMART Log Directory Version 1 [multi-sector log support]
GP/S Log at address 0x00 has 1 sectors [Log Directory]
SMART Log at address 0x01 has 1 sectors [Summary SMART error log]
SMART Log at address 0x02 has 2 sectors [Comprehensive SMART error log]
GP Log at address 0x03 has 2 sectors [Ext. Comprehensive SMART error log]
SMART Log at address 0x06 has 1 sectors [SMART self-test log]
GP/S Log at address 0x80 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x81 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x82 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x83 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x84 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x85 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x86 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x87 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x88 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x89 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8a has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8b has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8c has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8d has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8e has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x8f has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x90 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x91 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x92 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x93 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x94 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x95 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x96 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x97 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x98 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x99 has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9a has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9b has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9c has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9d has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9e has 16 sectors [Host vendor specific log]
GP/S Log at address 0x9f has 16 sectors [Host vendor specific log]

SMART Extended Comprehensive Error Log Version: 1 (2 sectors)
Invalid Error Log index = 0x0100 (reserved = 0x00)
SMART Extended Self-test Log (GP Log 0x07) not supported

SMART Self-test log structure revision number 1
No self-tests have been logged. [To run self-tests, use: smartctl -t]


SMART Selective self-test log data structure revision number 0
Note: revision number not 1 implies that no selective self-test has ever been ru
n
SPAN MIN_LBA MAX_LBA CURRENT_TEST_STATUS
1 0 0 Not_testing
2 0 0 Not_testing
3 0 0 Not_testing
4 0 0 Not_testing
5 0 0 Not_testing
Selective self-test flags (0x0):
After scanning selected spans, do NOT read-scan remainder of disk.
If Selective self-test is pending on power-up, resume after 0 minute delay.

SCT Status Version: 2
SCT Version (vendor specific): 256 (0x0100)
SCT Support Level: 1
Device State: Active (0)
Current Temperature: 11 Celsius
Power Cycle Max Temperature: 44 Celsius
Lifetime Max Temperature: 51 Celsius
SCT Temperature History Version: 2
Temperature Sampling Period: 1 minute
Temperature Logging Interval: 1 minute
Min/Max recommended Temperature: 10/55 Celsius
Min/Max Temperature Limit: 5/60 Celsius
Temperature History Size (Index): 128 (70)

Index Estimated Time Temperature Celsius
71 2014-09-26 17:45 36 *****************
... ..( 7 skipped). .. *****************
79 2014-09-26 17:53 36 *****************
80 2014-09-26 17:54 38 *******************
... ..( 2 skipped). .. *******************
83 2014-09-26 17:57 38 *******************
84 2014-09-26 17:58 ? -
85 2014-09-26 17:59 11 -
... ..( 3 skipped). .. -
89 2014-09-26 18:03 11 -
90 2014-09-26 18:04 30 ***********
... ..( 4 skipped). .. ***********
95 2014-09-26 18:09 30 ***********
96 2014-09-26 18:10 32 *************
... ..( 4 skipped). .. *************
101 2014-09-26 18:15 32 *************
102 2014-09-26 18:16 34 ***************
103 2014-09-26 18:17 34 ***************
104 2014-09-26 18:18 34 ***************
105 2014-09-26 18:19 ? -
106 2014-09-26 18:20 9 -
... ..( 3 skipped). .. -
110 2014-09-26 18:24 9 -
111 2014-09-26 18:25 23 ****
... ..( 4 skipped). .. ****
116 2014-09-26 18:30 23 ****
117 2014-09-26 18:31 30 ***********
... ..( 4 skipped). .. ***********
122 2014-09-26 18:36 30 ***********
123 2014-09-26 18:37 32 *************
124 2014-09-26 18:38 32 *************
125 2014-09-26 18:39 32 *************
126 2014-09-26 18:40 34 ***************
... ..( 6 skipped). .. ***************
5 2014-09-26 18:47 34 ***************
6 2014-09-26 18:48 36 *****************
... ..( 8 skipped). .. *****************
15 2014-09-26 18:57 36 *****************
16 2014-09-26 18:58 38 *******************
17 2014-09-26 18:59 38 *******************
18 2014-09-26 19:00 ? -
19 2014-09-26 19:01 23 ****
... ..( 3 skipped). .. ****
23 2014-09-26 19:05 23 ****
24 2014-09-26 19:06 32 *************
... ..( 4 skipped). .. *************
29 2014-09-26 19:11 32 *************
30 2014-09-26 19:12 34 ***************
31 2014-09-26 19:13 34 ***************
32 2014-09-26 19:14 34 ***************
33 2014-09-26 19:15 36 *****************
34 2014-09-26 19:16 34 ***************
35 2014-09-26 19:17 36 *****************
... ..( 6 skipped). .. *****************
42 2014-09-26 19:24 36 *****************
43 2014-09-26 19:25 38 *******************
44 2014-09-26 19:26 36 *****************
45 2014-09-26 19:27 38 *******************
... ..( 2 skipped). .. *******************
48 2014-09-26 19:30 38 *******************
49 2014-09-26 19:31 36 *****************
50 2014-09-26 19:32 ? -
51 2014-09-26 19:33 11 -
... ..( 3 skipped). .. -
55 2014-09-26 19:37 11 -
56 2014-09-26 19:38 23 ****
... ..( 4 skipped). .. ****
61 2014-09-26 19:43 23 ****
62 2014-09-26 19:44 32 *************
... ..( 4 skipped). .. *************
67 2014-09-26 19:49 32 *************
68 2014-09-26 19:50 34 ***************
69 2014-09-26 19:51 34 ***************
70 2014-09-26 19:52 34 ***************

SCT Error Recovery Control:
Read: Disabled
Write: Disabled

Device Statistics (GP Log 0x04) not supported

SATA Phy Event Counters (GP Log 0x11) not supported


C:\Windows\system32>
Ergänzung ()

Die Formatierung ist jetzt nur nicht so schoen :(
 

schlegei

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Hallo und danke schonmal für die Antworten.

Aber da gibts anscheinend noch ein Problem von dem ich nichts wusste.
Ich kann keines der Programme starten. Es kommt zwar die Meldung bzw. Abfrage auf Administratorrechte und auch der Prozess von CDI läuft. Doch die GUI startet nicht.

Hängt das mit der defekten Platte zusammen. Habe grade nen Virencheck gemacht, da scheint alles i.O. zu sein (Avast Premier; Startzeitprüfung)

Werde jetzt versuchen den PC neuzustarten und dann das Programm starten und dann die Platte hinhängen, mal schauen ob das klappt.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.640
Bei HDDs, die überhaupt nicht mehr auf SMART-Anforderungen antworten, kann CDI wirklich hängen bleiben - in diesem Fall sieht es aber für eine Rettung der Daten nicht gerade gut aus. Erscheint die Festplatte noch in der Windows Datenträgerverwaltung oder bleibt diese auch hängen?
 

schlegei

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Die CDI Infos

Hallo,

so, wenn ich CDI starte BEVOR ich die Platte entschlüssle gibt das Programm folgende Infos aus:
CDI_vor_entschlüsseln.JPG

Wenn ich das Programm NACH dem entschlüsseln versuche zu starten, startet wie gesagt der Prozess aber nicht das GUI.
Wenn ich das Prgramm laufen habe, die Platte entschlüssle und dann F5 drücke (aktualisieren), dann hängt sich das Programm auf (Keine Rückmeldung).

Bei der Datenträgerverwaltung ist es teilweise ähnlich. Vor dem entschlüsseln kein Problem. Nach dem entschlüsseln auch keins, aber nur wenn ich die Datenträgerverwaltung schon vorher gestartet habe. Dann kann ich auch aktualisieren. Habe ich das nicht getan, dann startet sie nicht.
Nach ca. 10 Minuten kommt aber dann beim erneuten aktuallisieren (Keine Rückmeldung). Das ist ziemlich genau immer dann, wenn die Platte nicht mehr arbeitet (Licht geht aus). Wenn ich dann den Explorer öffne, läuft die Platte wieder, allerdings lässt sich dann die Datenträgerverwaltung ohne Neustart nicht mehr öffnen.

EDIT:
Das sagt smartctl:
C:\Program Files\smartmontools\bin>smartctl -x G
smartctl 6.3 2014-07-26 r3976 [i686-w64-mingw32-win7(64)-sp1] (sf-6.3-1)
Copyright (C) 2002-14, Bruce Allen, Christian Franke, www.smartmontools.org

G: Unable to detect device type
Please specify device type with the -d option.

Use smartctl -h to get a usage summary
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag, Ausgabe smartctl)

SMART_Eagle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
24
Hi, also hier koennte man das Lied "Bad Boys" in "Bad Blocks" umdichten
smartctl benoetigt als Geraeteangabe ein Format wie unter linux, /dev/sda fuer die erste Platte, /dev/sdb fuer die zweite usw.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.640
Die HDD hat bereits unlesbare Sektoren, daher würde ich die HDD zunächst unter Linux mit "ddrescue" klonen. Eine kleine Anleitung dazu wäre hier.
 

schlegei

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Ok, also klonen

Hallo,

bin grade dabei mir nen Stick mit Ubuntu aufzusetzen.
Eine Frage, die Platte ist verschlüsselt. Das ändert nichts daran das ich sie klonen kann, oder?

Sobald ich Ubuntu gebootet habe, mache ich es wie du es beschrieben hast.

Wenn (hoffentlich) alles geklapt hat melde ich mich wieder.

EDIT:

Ich lade mir gerade Ubuntu herunter. Das kann aber bei meiner schnellen "Land"verbindung der Telekom mit max. 1 Mbit/s ziemlich lange dauern :pcangry:

Melde mich morgen wieder. Danke schonmal für die Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet: (Linux)

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.177
SMART_Eagle, smartctl ist ein tolles Programm für Linux Anwender und kann viel, aber für den normalen Windows User ist CrystalDiskInfo (die Portable Edition reicht und ist frei von Werbung) viel einfacher zu handhaben und der Selbsttest kann angeschlagenen Platten auch schnell den Rest geben, was dem User auch nicht hilft. Also gewöhne Dich an CrystalDiskInfo oder gehe in ein Linux Forum, hier hilfst Du mit der Forderung smartctl leider nicht, im Gegenteil!
 

schlegei

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Fehler

Hallo,

Ubuntu meint ich habe nicht genügend Speicherplatz frei ^^

Hier das .log file:
Code:
# Rescue Logfile. Created by GNU ddrescue version 1.14
# Command line: ddrescue --force /dev/sdd1 /dev/sdc1 /media/123/ddrescue.log
# current_pos  current_status
0x08000000     ?
#      pos        size  status
0x00000000  0x08000000  +
0x08000000  0x1D1B8F15800  ?
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.640
Die Ziel-HDD sollte schon mindestens die gleiche Größe haben. Ansonsten hast du versucht, anstelle der kompletten HDD nur eine Partition zu klonen: um die HDD zu klonen, muss statt "/dev/sdd1" nur "/dev/sdd" und statt "/dev/sdc1" nur "/dev/sdc" angegeben werden. Es werden dabei jedoch aller Partitionen auf der Ziel-HDD gelöscht.
 

schlegei

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Soweit funktioniert / läuft jetzt alles

um die HDD zu klonen, muss statt "/dev/sdd1" nur "/dev/sdd" und statt "/dev/sdc1" nur "/dev/sdc" angegeben werden.
Kurze Rückmeldung:
Da lag der Fehler. Melde mich wieder ob alles geklappt hat, allerdings kopiert der Rechner mit unglaublichen 20.000 kb/s, da dürfte es noch dauern bis die 2TB drüben sind. :schaf:

Vielen Dank schonmal für alles!! :):)

P.S. Wenn ich das richtig verstanden habe soll ich nach dem klonen die 4TB (neue) Festplatte versuchen zu entschlüsseln und dann die Daten wegsichern, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top