[Diskussion] Lüftersteuerung mit RivaTuner einmal anders

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Hier geht’s zum HowTo.

Dieser ist der richtige "Ort", um mich auf Fehler orthographischer oder inhaltlicher Natur hinzuweisen – oder mir einfach eine Rückmeldung zum HowTo zu geben beziehungsweise mir Verbesserungsvorschläge zu erteilen - Diskussionsthread halt. :p

Gruß,
Lord Sethur
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Sehr schön. Ein Screenshot aus dem Rivatuner Hardware Monitor, wo das ganze in der Realität abgebildet ist, würde das HowTo noch ansehnlicher werden lassen.

@edit
Sowas in der Art, vielleicht auch nur auf die relevanten Felder begrenzt:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Mach ich - aber nicht mehr heute. Danke für den Hinweis.

EDIT: Gewünschter Screen ist online.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Du könntest noch mit aufnehmen, dass man Rivatuner unter Vista über die Aufgabenplanung starten sollte. Dadurch hat man keine lästigen Nachfragen und kann trotzdem die Benutzerkontensteuerung aktiviert lassen.
Einfach das Starten von Rivatuner als Aufgabe definieren und als optionales Argument "-tray" anhängen, damit es gleich minimiert gestartet wird.

Ich glaube, dass es mit der Autostart-Option über die Registry und auch den Autostart Ordner immer zu Nachfragen von Vista kommt.
 

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Momentan hab ich kein Vista. Da ich aber kürzlich auf eine DX10-Graka und 4-GB-Speicher aufgerüstet habe, werde ich in naher Zukunft mich um Vista kümmern - ich glaub nämlich nicht so recht daran, dass Windows 7 den Release wirklich bis zum nächsten Sommer schafft. Sobald das neue OS läuft, werde ich mir die Sache anschauen und den Thread anpassen.

Danke für den Hinweis,
Lord Sethur
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Hab's schon im Mai 2007 gekauft und jetzt erst wieder installiert :). Nach ein bis zwei Tagen Einarbeitung bin ich bisher sehr zufrieden. Alle Tools wie Speedfan, Rivatuner etc. funktionieren problemlos und wenn man sie über die Aufgabenplanung startet, gibt's auch keine lästigen Warnmeldungen, obwohl UAC aktiviert ist.
 

ßurk|Hardy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
256
Guten Abend,

Ich bräuchte mal Eure Hilfe - ich verzweifle sonst noch :( -
Ich würde gerne für meine 8800GTX die automatische Lüftersteuerung ändern ohne dabei am GPU BIOS rumspielen zu müssen, da mein Artic Xtreme auf Dauer doch schon ein wenig leiser sein könnte - bloß hab ich nicht jedes mal Lust, wenn ich ein Spiel starte das Fanprofil in Rivatuner wieder von manuel auf auto zu setzen - den Lüfter mit Rivatuner manuell zu regeln funktioniert einwandfrei.
Nun hab ich diese Anleitung gefunden und hab mit gedacht, damit könnte es doch gehen. :D
Soweit so gut - bloß ich bekomme es einfach nicht hin diese Werte zu ändern



Hier lässt sich rein gar nichts ändern weder durch anklicken, Werte eintippen oder sonst noch was - natürlich hab ich vorher die 3 database eingetragen - gibts da vlt. irgendeinen Trick ?

Ich wäre Euch sehr dankbar für eine Antwort. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Hast du die Schritte der Anleitung genau befolgt? Neustart des Tools durchgeführt?
Hat sonst noch wer ein ähnliches Problem? Soll vorkommen, das RivaTuner da manchmal bockt, das habe ich aber nur gehört, bei mir hats immer funktioniert.

Naja, es gibt noch eine andere Möglichkeit, den Lüfter anzusteuern. Funktioniert gleich, wie die Takt-Steuerung beschrieben von Sebastian, dessen How-To ich verlinkt habe. Musst halt Lüfterprofile statt Taktprofile bei low level system tweaks machen. (auf fixed stellen, einen Wert einstellen, Übernehemen, Profil speichern; das ganze für 30, 50, 70, 90 und 100 % oder so machen). Dann die Lüfterprofile mit dem grünen Plus bei Launcher eintragen. Und beim Sheduler auch mit dem grünen Plus ein "Hardware-Threshold" Profil (für die Temps) machen, up- and down natürlich. Beovr du den Sheduler machst, muss du beim HW-Monitor noch den roten Knopf links unten drücken, damit die Temperaturwerte auch weitergegeben werden können.
 

ßurk|Hardy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
256
Ah danke !
Das mit dem Neustart hat bei mir einfach nicht funktionert - ich habs auch nicht bemerkt - da ein Häckchen bei "send to tray" war. - nun ja -:- :D
Jetzt funktionierts - vielen Dank!

Edit: Das mit dem Scheduler zu regeln ist mir auch schon eingefallen - ich finds aber ienfach zu umständlich und zu aufwendig.
Trotzdem danke für den Tipp.
 

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Puh, bin froh, dass es jetzt hinhaut. Man stelle sich vor - bei manchen Usern gehts, bei manchen nicht...

Das tolle an der beschriebenen Methode ist, dass der Lüfter eben nicht stufenweise, sondern stetig geregelt wird... Und interessanterweise gibts hierzu sehr wenig Infos im Netz.
 

andrek

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
33
ist es möglich bei meinen 2x9800GX2 die lüfter über die tenmperatur steuern zu lassen und wenn wie geht das.
so das bei einer temp 45°C die lüfter z.b. bei 50% laufen.

MFG:andrek
 

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Genau das ist der Sinn der Anleitung... oder halt wie in #10 beschrieben. Aber das ist sicher die weniger "elegante" Lösung. ;)
 

andrek

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
33
nein leider nicht
EDIT---------------------
bin zu blöd T range: zu begreifen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Trange ist der Bereich in dem die Drehzahl zwischen Duty Cycle Min und Duty Cycle Max angepasst wird. Wenn beispielsweise Tmin auf 60 steht und Trange auf 10, so wird der Lüfter bis 66-67°C mit der minimalen Drehzahl (Duty Cycle Min) betrieben. Bei höheren Temperaturen erhöht sich die Drehzahl linear, so dass bei Tmin+Trange (66+10) die max. Drehzahl (Duty Cycle Max) erreicht wird.

Hier mal meine Einstellungen als Beispiel:
 

Anhänge

andrek

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
33
Danke danke

habe deine Einstellungen mal so von Miniaturansicht übernommen und versuche es damit mal

wie warm dürfen die werden 9800GX2 oder sollten sie max werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
@ andrek

Naja, GPUs halten Temperaturmäßig schon ziemlich was aus. Ich mags aber trotzdem nicht, wenn der Chip irgendwo bei 100° herumkocht - mein Lüfter wird daher bereits bei 80° voll hochgefahren. 90° wäre auch noch problemlos vertretbar.
Wenn du willst, kannst du ja die gewünschten Werte posten, dann rechne ich dir aus, was du wo hinschreiben musst. Diese wären:
- Bereich in dem Lüfter operieren soll (zum Beispiel: 29-100 %)
- Temperatur, bei dem Lüfter schneller drehen soll, als mit der minimal zulässigen Lüftergeschwindigkeit
- Temperatur, bei der Lüfter voll aufdrehen soll

@ Moros

Sieh dir die Formel noch mal an:

Zitat:
Zitat von Lord Sethur Beitrag anzeigen
T range = {(T max – T min)/[(Duty cycle max – Duty cycle min)/100]}*2/3
Deine Interpretation in Post #18 ist da nicht ganz korrekt... Laut technischen Spezifikationen (der Lüftersteuerung) stimmt deine Interpretation zwar fast, aber den genauen Wert bekommt man nur über die (etwas verwirrende) Formel. Außerdem lässt sich darüber streiten, ob man zu dem Wert, den man in das Feld T min einträgt, nun 6 oder 7 addieren muss - de facto wäre wohl 6.5 richtig, aber das geht nicht...

Aber meine Ausführungen sollen niemanden verwirren, wer die Beschreibung in #18 vorzieht, dem wird die dadurch entstande Ungenauigkeit auch nicht die GPU durchbrennen... Vielleicht sollte ich mein HowTo zwecks Einfachheit dahingehend abändern, dass ich die ganze Geschichte mit der Formel nur "kursiv" hinzufüge, ansonsten aber TRange so darstelle, als wäre es der tatsächliche Temperaturbereich...

Gruß,
Lord Sethur
 
Top