DIY Soundregal

mojitomay

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2021
Beiträge
1.437
Nachdem ich mir recht spontan 2 Studio-Monitore auf Ebay Kleinanzeigen geschossen haben, musste ich leider feststellen, dass ich für diese Platz schaffen muss.
Auf dem Tisch ist kein Platz, ein Regal muss her.

Weil Sonntag kein Material aufzutreiben war, habe ich erstmal eine maßstabsgetreue Skizze in Blender erstellt.
unknown.png


Das hat mir dann soweit gefallen, dass ich mir Holz beschaffte und anfing zu zimmern.
IMG_20220425_204710.jpg


1,60m breit, gut verschraubt und zusätzlich verleimt, das sollte halten.

Dann noch ein bisschen Farbe drauf und ab an die Wand gedübelt.
IMG_20220427_201412.jpg


Meine bessere Hälfte muss hier erstmal her halten und die "audiophile selection" 24-bit FLAC von archive.org probehören.

Die Lautsprecher könnten noch etwas steiler ausgerichtet sein und mit dem EQ muss ich noch etwas spielen.
Dennoch muss ich sagen, dass die Investition in die Audioausgabe sich absolut gelohnt hat.
10/10, würde wieder.

Vielleicht ist das ja Motivation für den ein oder anderen sein Geld nicht in einer Grafikkarte zu versenken, die nächstes Jahr bereits wieder veraltet ist. Der Audiokram altert nicht (mehr wirklich).

PS:
Jetzt muss ich nur doch den zammeligen Mikrofonarm gegen etwas anständiges austauschen.
Wenn mir jemand einen Tipp geben kann, was für win Arm bspw. auch an dem Regal befestigt und dann nach unten passend gezogen werden kann, wäre ich dankbar.

Gruß,
Moji
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fujiyama, Moeller13, Khalinor und 5 andere
Würde ich so niemals aufstellen. Wie man an vielen Stellen gut nachlesen kann, sollten die Hochtöner auf Ohrhöhe sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manou
Richtig, aber alternativlos, da kein Platz.
Die einzige Möglichkeit die Lautsprecher niedriger zu platzieren ist auf einen Monitor zu verzichten, das kommt für mich aber nicht in Frage.
 
Dann habe ich Platz für einen Lautsprecher. Nicht für beide.
Hab's ausprobiert.
 
Erstmal gute Arbeit!
Bin großer Freund von Menschen, die gerne mal selber etwas bauen und nicht sofort alles fertig kaufen.
(Wobei es nicht immer möglich ist, dass das fertige genau den eigenen Vorstellungen entspricht. )

Ich hatte damals das gleiche (Luxus)-Problem ;)
Ich würde einfach die Boxen noch weiter nach unten neigen.

Grundsätzlich sehe ich da kein so großes Problem, da in sehr vielen Lokalen die LS sogar oben an den Decken hängen.

Die Lautsprecher hinter die Monitore stellen wird auch nicht gehen, da a) zu groß und b) Signale nicht zu 100% durchkommen.

P.S.
Ich hab 3 Monitore, da ist es noch schwieriger gewesen.

Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mojitomay
Zurück
Oben