Erstinstallation Win 10 auf einem AMD system

Käpt'n Blaubär

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Hallo Community,

ich hoffe ich bin hier richtig und wahrscheinlich ist das eine ganz einfache Frage: Ich habe mir ein neues AMD System mit Matisse 3900x CPU und ASUS Rog Strix X570-E Motherboard zusammengestellt, das ich am Wochenende zusammenbauen will. Durch die ganzen BIOS Updates mit verschiedenen AGESA Versionen bin ich jetzt etwas verwirrt, was ich denn alles bei einer WIN 10 Neuinstallation an Treiber mit installieren muss, damit alles möglichst rund läuft.

Für das ASUS Rog Strix X570-E gibt es jetzt das neueste Beta BIOS mit AGESA 1.0.0.4
Link Computerbase

Ist das mit einer speziellen Version von Chipsatztreibern verbunden? Ich habe die hier bei AMD gefunden
AMD Chipsatz Treiber Revision 1.9.27.1033

und die hier bei ASUS
ASUS Chipsatz Treiber Revision 1.7.29.0115

1) Werden diese Treiber mit jeder AGESA Version ebenfalls aktualisiert und sind ältere Versionen alle kompatibel zu dem neuen BIOS?
2) Welcher Treiber (von ASUS oder AMD) sollte installiert werden?
3) Sind weitere Treiber für einen reibungsfreien Betrieb unter Win 10 notwendig?

Vielen Dank schonmal vorab!!
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.902
1) neustes BIOS, neuster Treiber, danach updaten bei Bedarf/Verbesserungen
2) AMD
3) Windows bringt von Hause aus alles mit, aber bei LAN und Sound würde ich dennoch direkt zu den Herstellertreibern greifen.. (Grafikkarte sowieso)..
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.408
1) Nein, werden Sie nicht. Ein manuelles Update wird empfohlen
2) AMD Chipset Driver, der Rest ist optional
3) nur für optionale Geräte wie Grafikkarte etc.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.486
Du brauchst gar nichts machen. Du installierst ganz normal Windows 10.

Anschließend installierst du den AMD Chipsatztreiber: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/x570 bzw. die Version 1.9.27.1033 vom 27.09.2019.
Treiber von Asus brauchst du gar keine.

BIOS würde ich das aktuellste installieren das auf der regulären Seite angezeigt wird:
https://www.asus.com/de/Motherboards/ROG-Strix-X570-E-Gaming/HelpDesk_BIOS/
bzw. Version 1201 https://dlcdnets.asus.com/pub/ASUS/..._GAMING/ROG-STRIX-X570-E-GAMING-ASUS-1201.zip vom 07.10.2019.
In dem Fall AGESA 1.0.0.3ABBA.

Sonstige Geräte-Treiber nach Bedarf. Also was dann eben noch fehlt bzw. von Windows nicht mitinstalliert wird.
 

Käpt'n Blaubär

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
32
Super Danke, ja klar ich meinte auch nur für die CPU, Treiber für alle OnBoard Geräte gehen natürlich extra. Ich wollte einfach gerne alle Vorteile von dem neuen BIOS mit AGEAS 1.0.0.4 auch nutzen können und war mir nicht sicher, was dazu alles an Treibern in welcher Version
notwendig ist.

Vielen Dank!!
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.486
Ich würde mir kein Beta-BIOS aufspielen wollen. Aber das musst du natürlich selber entscheiden.
Selbstverständlich wird es das BIOS mit AGESA 1.0.0.4 später auch als finale Version geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.440
Erst einmal benutze kein Beta Bios für Dein Board, dann installiere Windows 10 , den AMD Chipsatztreiber und

dann die Treiber für WLAN und Sound und so weiter.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.188
Das BIOS lässt sich bei ASUS aber auch bequem direkt im BIOS bzw. UEFI itself laden und updaten. Erst selbst die Woche auf 1.0.0.3ABBA auf diese Weise aktualisiert. Würde ich dann gleich nach dem Zusammenbau als erstes machen, denn ins UEFI musst du sowieso, anschließend Einstellungen vornehmen, DOCP laden und Windows Installation beginnen.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.486
Genau.
Du baust den Rechner zusammen,
gehst ins BIOS und machst das Update auf die Version 1201, falls diese noch nicht drauf sein sollte.
Nach einem Neustart wieder ins BIOS, dort die Werkseinstellungen laden und nochmal neustarten.
Anschließend im BIOS das D.O.C.P. Profil für den Arbeitsspeicher einstellen.
Windows installieren und die AMD Chipsatztreiber installieren. Fertig.
 

Dr. McCoy

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.892
Genau. Das empfehle ich ebenfalls: Eine Aktualisierung des UEFI direkt mittels des "ASUS EZ Flash" Features:
-> https://www.asus.com/de/support/FAQ/1012815/

Dann ist bereits vor der Windows-Installation alles auf dem neusten Stand. Und: Ein Update des UEFI, das nicht über Windows ausgeführt wird, verringert auch das Konfliktpotential beim sensiblen Flashen der Board-Firmware.
 

H3llF15H

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.492

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.278
Agesa 1.0.0.4 verwaltet wieder den Turbo Boost des Ryzen 9 3900x korrekt. Deshalb auch empfohlen das BETA BIOS zu flashen ... Zurück kann man immer wieder ...

Viele Grüße
 
Top