Eure Erfahrungen mit Pixart/Avago-3310-Mäusen

yodacoda

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
92
Hi,

ich nutze momentan auf einem Stoffmauspad noch eine Logitech G9x Maus, mit der ich nicht mehr so ganz zufrieden bin, und möchte mir daher eine neue zulegen. Nach einigen Recherchen über die aktuellen Sensortypen und deren Eigenarten habe ich mich auf den Pixart/Avago 3310 eingeschossen. Momemtan existieren meines Wissens nach folgende Mäuse mit diesem Sensor:

  • Corsair M45
  • Mionix Avior 7000
  • Mionix Naos 7000
  • Roccat Kone Pure Optical Military
  • SteelSeries Rival
  • Zowie FK1

Leider kann ich mich für keine der genannten wirklich entscheiden, da sie laut Reviews und anderen Erfahrungsberichten Qualitätsmängel und Designschwächen aufweisen, oder zu ihnen keine bis wenige Informationen zu finden sind:

Corsair M45
Generell schlechte Verarbeitung und Probleme mit dem Mausrad.

Mionix Avior 7000
Wenige Erfahrungen gefunden. Software und Firmware wird nur sehr unbeständig weiterentwickelt.

Mionix Naos 7000
Wenige Erfahrungen gefunden. Software und Firmware wird nur sehr unbeständig weiterentwickelt.

Roccat Kone Pure Optical Military
Wenige Erfahrungen gefunden. Mausrad scheint ganz gut zu sein.

SteelSeries Rival
Qualitätsprobleme mit Mausrad mit enormer Serienstreuung.

Zowie FK1
Designprobleme am Mausrad: Mausradbewegungen werden entweder nicht oder zu nicht gewünschten Zeitpunkten registriert. Sehr flache Glides an der Unterseite, wodurch die Maus anfällig gegen Kratzen übers Mauspad sein soll. Keine Software für komfortable Konfiguration.

Besitzt ihr die genannten Mäuse? Dann würde ich Euch bitten, mal Eure Erfahrungen mit ihnen mitzuteilen, um mir eine Entscheidung zu erleichtern. Langzeiterfahrungen bzlg. der Haltbarkeit interessieren mich besonders.

Danke im Voraus! :)
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
Ich habe nahezu jeder dieser Mäuse nun durch, als auch eine Razer Taipan.

Wenn du wirklich eine tolle Kombination haben willst, dann empfehle ich dir wirklich die Logitech G402 Hyperion Fury + G440 Hart Pad. Dieses Pad schlägt das Steelseries 9HD um längen! Rein zufällig habe ich beide da...

Ich war bis jetzt von fast jeder Maus absolut enttäuscht (übrigens auch von der G9x, welche hier noch bei mir rumliegt).

Die Taipan war die einzige Maus, welche zumindest von der Qualität her überzeugen konnte. Leider hat sie nicht so recht zu meiner Hand gepasst und auch die Gleitpads unter der Maus sind sehr schlecht.

Also habe ich als letzten Versuch aus Verzweifelung die G402 bestellt + Hartplastik Pad....Sensor ist auch optisch und von Logitech selbst.

Ich bin absolut begeistert. Für Ego-Shooter wirklich perfekt. Die Maus ist zwar schwerer als die Zowie, aber die Verarbeitung ist super und auf dem Pad gleitet die Maus wirklich perfekt.
 

yodacoda

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
92
Danke für Deine Infos t3chn0! Also die Logitech g402 und g502 habe ich beide im Saturn getestet und mich haben bei beiden vor allem die zwei kleinen Zusatztasten neben der linken Maustaste gestört. Für mich sind die beiden Mäuse damit leider vom Tisch.

Mich wundert, dass Du positiv über ein Razer-Produkt sprichst. :D

Hartplastikpads kommen für mich übrigens auch nicht in Frage. Ich habe zwar noch ein altes Func 1030, das ich aber nur wegen der Mauskabelhalterung als Unterlage für ein Stoffpad benutze. :p
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
Hmm, also ich bin Fingertip Spieler und habe eigentlich gar keine Probleme mit den Zusatztasten, da ich meine Finger gar nicht so weit auf die Tasten lege.

Ich habe jetzt über 10 Jahre lang immer wieder verschiedene Stoffpads getestet. Zuletzt das Steelseries QCK+ und das Razer Goliathus Speed. Mit beiden war ich überhaupt nicht zufrieden.

Selbst als Speed Variante ist mir die Oberfläche nicht schnell und präzise genug. Außerdem verschmutzen die Stoffpads immer so schnell.

Das ist aber noch gar nichts im Vergleich zum Oberdesaster von vor etwa 6 Jahren. Da habe ich ein Razer Ironclad Pad aus Alu gekauft. 80€ hat das Pad gekostet und sah nach 6 Monaten total zerstört aus....unfassbarer Müll war das.

Übrigens, das G440 ist trotz Kunststoff sehr angenehm, hat keine harten Kanten und ist nicht wriklich kalt...wirklich toll für so ein Pad.

Guck dir doch mal die G100S an...die habe ich hier auch noch und war total zufrieden. Kein Schnickschnack, guter Preis...nur das 9HD hat die Mausfüße total zerstört.
 

morpheus620

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
485
Ich hatte schon die Rival, Kone Pure Military und Naos 7000.

Rival: Lag für die Größe gut in meiner kleinen Hand. Mausrad war nicht das beste. Gummis an den Seiten sollen sich schnell lösen.

Roccat kone Pure Military : war begeistert vom Mausrad. Eines der besten was ich bis jetzt hatte. Verarbeitung der Maus sehr gut. Ergonomisch leider nicht so toll und sehr kleine Maus. Habe Probleme mit dem Handgelenk bekommen. Ob es wirklich an der Maus lag weiß ich nicht. Da ich es jetzt immer noch habe. Nicht mehr so Dolle aber immer noch spürbar.

Mionix Naos 7000 : habe ich aktuell und möchte sie eigentlich gar nicht mehr missen. Liegt wirklich sehr gut in der Hand. Mausrad ist in Ordnung. Verarbeitung spitze. Software spinnt bisschen was aber an meinem Rechner oder Windows liegt.
Software von Roccat und Steelseries lief ohne Probleme.
 

CeeSA

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.454
generell höre ich viel über die gute Qualität von Mionix.
Woher nimmst du denn die Aussage zu Software und FW? Und was soll das bedeuten?
Gibt es da einen Mangel der nicht beseitigt wird? Corsair veröffentlicht auch wenig neues an Software....

Mausrad der M45 ist etwas schwer aber gut zu gebrauchen. Habe selber auch eine Review dazu hier auf CB geschrieben.

Meine gebrauchte Rival hat kein Mausrad Problem.
 

morpheus620

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
485
Software und Firmware bei Mionix ist auf dem neusten Stand. Nicht älter als bei der Kone Pure Military. Verstehe auch nicht wo du das gelesen hast.
 

yodacoda

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
92
Zum Thema Software bei Mionix: Wenn ich mir deren Treiber-Site anschaue, sehe ich z.B. für die Naos 7000 "posted this on December 04, 2013". Außerdem gibt es seit 17. März eine Beta-Firmware, die scheinbar nie den Beta-Status verlassen hat. Da Software generell nicht frei von Fehlern ist, wirkt eine kontinuierliche Weiterentwicklung mit regelmäßigen Updates seriöser auf mich. Ich habe schon bei hardwareseitig eigentlich ganz guten externen Audio-Interfaces mit mieser Treiberpolitik des Herstellers schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich habe mir nun die SteelSeries Rival bestellt. Mal sehen, wie sie in natura ist. Auch der Preis war gegenüber der Mionix Naos 7000 ausschlaggebend.

@t3chn0: Ich habe heute durch Zufall noch ein älteres kleines Review von Dir zur Logitech G9x gefunden und kann Deine Erfahrungen leider nur bestätigen. Schade um die Maus. Hat eine Menge Geld gekostet.
 

Torr Samaho

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
641
Wenn du wirklich eine tolle Kombination haben willst, dann empfehle ich dir wirklich die Logitech G402 Hyperion Fury + G440 Hart Pad. Dieses Pad schlägt das Steelseries 9HD um längen! Rein zufällig habe ich beide da...
Übrigens, das G440 ist trotz Kunststoff sehr angenehm, hat keine harten Kanten und ist nicht wriklich kalt...wirklich toll für so ein Pad.

Guck dir doch mal die G100S an...die habe ich hier auch noch und war total zufrieden. Kein Schnickschnack, guter Preis...nur das 9HD hat die Mausfüße total zerstört.

würde mich interessieren, in welcher hinsicht das g440 das 9hd um längen schlägt. habe selbst ein 9hd hier und kann das mit der zerstörung der mausfüße nicht bestätigen, das pad fühlt sich sehr glatt an. aber wenn das g440 besser ist, bin ich auch dafür offen. gleitet das besser, nutzt es sich weniger ab?
 

morpheus620

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
485
Die Firmeware gibt es auch nur in Beta. Roccat bietet die auch nur in Beta an. Die kommt so von Pixart/Avago. Da können die Hersteller der Maus nichts dafür. Und nur weil die Software von Dezember ist muss sie nicht schlecht sein. Wenn alles funktioniert dann ist es doch gut. Wenn ständig neue Updates kommen heißt das in meinen Augen das es nicht richtig funktioniert und verbugt ist.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
Hi,

Also ich bin nach wie vor total begeistert von der g402+g440.

Ich muss jetzt leider etwas ausholen. Ich hatte seit Jahren mehr oder weniger erhebliche Trackingprobleme mit unzähligen Mäusen, von irgendwelchen 30€ Mäusen bis knapp 100€ .

Sowohl das qck+ als auch das goliathus hatten daran maßgeblichen Anteil.

Auf den Trichter Hartpad bin ich erst wieder gekommen (Hatte damals bei Ocrana immer Everglide Pads oder FuncSurface) , nachdem ein kleines Pad aus Plastik meiner damaligen 290x VaporX OC 8GB bei lag. Ich spürte sofort, dass das Tracking meiner G100S deutlich besser wurde. Leider war das Pad viel zu klein.

Daraufhin habe ich mich über Pads informiert und im Tenor konnte man raushören, dass das 9HD das Beste Hartpad ist.

Also habe ich es bestellt. Zusammen mit der Rival.

Die Rival war mir jedoch viel zu groß und hatte enorme Tracking Probleme auf dem 9HD. Die G100S deutlich weniger.

Das 9HD hatte jedoch massiv schlechtere Gleiteigenschaften als das billig Pad von Saphhire.

Auch haben sich sie Füße der G100S seit der Nutzung des 9HD massiv abgenutzt. Schuld hieran ist die doch relativ grobe Struktur der Oberfläche.

Hier ist ein massiver Unterschied zum G440. Das hat eine extrem feine Struktur und die Maus gleitet über das Pad wie über Eis. Absolut gar kein Vergleich zum 9HD.

Das Tracking ist auch erheblich besser auf dem Pad und die Verarbeitung ist absolut perfekt. Logitech gibt 3 Jahre Garantie.

Für mich sind G402 und G440 die Überraschung Oberhaupt. Zumal ich Fingertip Spieler bin, der kleine und leichte Mäuse bevorzugt.
 

trickster234

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
198
Wie hat die Beschaffenheit des Pads Einfluss auf das Tracking?
Bei Lasern kann das ein Problem sein aber bei optischen Sensoren hab ich das noch nie gehört.

Das Gleitverhalten ist halt, je von Oberfläche her, anders aber mit dem Tracking hat das nix zu tun.
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.189
Das hat sehr wohl was mit dem Tracking zu tun. Die Rival z.B. hatte auf dem 9HD das Problem, dass sie mitten drin auf einmal nicht mehr weiter "wandern" konnte und der Cursor unkontrollierbar zwischen einzelnen Pixeln hin und her gesprungen ist.

Bereits im Stillstand, ohne die Maus zu bewegen sprang der Cursor auf dem Desktop hin und her. Auf dem Goliathus hat die Maus dieses Verhalten nicht gezeigt.

Dafür hatte z.B. die Razer Taipan extreme Probleme bei mir auf dem Goliathus korrekt zu funktionieren. Auch hier war wieder kein korrektes Tracking möglich. Dafür funktionierte sie "ok" auf dem 9HD, wobei die Gleiteigenschaften der Taipan unter aller Sau waren.

Wenn ich die G402 oder die G100S auf das 9HD lege, dann liegen Welten zwischen 9HD und G440. Auch kann ich die G402 auf dem 9HD nicht pixelgenau und ganz fein bewegen. Auf dem G440 geht das endlich.
 

yodacoda

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
92
Ich habe die SteelSeries Rival nun hier und kann bestätigen, dass der Sensor etwas wählerisch ist, was den Untergrund angeht. Auf dem QcK-Pad funktioniert sie tadellos, stelle ich sie direkt auf den weißen Schreibtisch, bewegt sich der Mauszeiger gar nicht. Naja, solange sie mit dem Pad gut funktioniert, bin ich zufrieden. :)
 
Anzeige
Top