News Exo Smart Mesh Wi-Fi Router: Drei WLAN-ac-Router von D-Link mit WAVE 2 und Mesh

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
924

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.836
Interessant zu wissen wäre noch gewesen, mit welchen anderen Produkten ein Mesh aufgebaut werden kann und ob das herstellerübergreifend funktioniert. D-Links COVR-Produktlinie zum Beispiel?
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.698
Übergang von AP zu AP sollte seit Jahren kein Thema mehr sein und das Schlangenöl macht ja gleich Freude auf mehr. Da konkurriert wohl jemand mit Netgear. Aber da die Wanzen ja eh direkt im Gerät stecken...
 

Alias

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
257
Haben die stromlinienförmig geformten Antennen einen tieferen Sinn oder sind die nur zum Energiesparen??
 

POINTman-10

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
924
Artikel-Update: D-Link hat nun auch die Produktseite des dritten im Bunde der neuen WLAN-ac-Router, dem D-Link Smart Mesh Wi-Fi Router DIR-3060 für jedermann zugänglich gemacht. Wie zu erwarten war ist das Spitzenmodel für die Mittelklasse ein WLAN-Router mit der Unterstützung von drei Frequenzbändern (1 × WLAN 802.11n + 2 × WLAN 802.11ac), dessen kabellose Übertragungsgeschwindigkeit mittels 4 × 4 MU-MIMO aber nicht auf Höchstleistung getrimmt wurde. Über die auf sechs gestiegene Anzahl an externen Antennen, können Daten auf dem zweiten ac-Frequenzband (5 GHz) des DIR-3060 (AC3000) anstatt mit maximal 1.733 MBit/s nur mit bis zu 866 MBit/s übertragen werden.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Ebenfalls niedriger fällt die Brutto-Datenrate auf der 2,4-GHz-Frequenz (WLAN 802.11n) aus. D-Link nennt vergleichsweise niedrige 400 MBit/s und damit für heutige Verhältnisse am Markt eine ungewöhnliche Konfiguration, denn die beiden im Portfolio eigentlich schlechter gestellten DIR-1960 und DIR-2660 können Werte von bis zu 600 MBit/s respektive 800 MBit/s laut Datenblatt vorweisen.

Bei der weiteren Ausstattung steht der D-Link DIR-3060 dem Schwestermodel mit lediglich vier Funkmasten DIR-2660 hingegen in nichts nach, bietet sogar zusätzlich einen zweiten USB-Port (USB 2.0).
 

resterudi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
139
Weiß jemand warum immer noch USB 2.0 drin ist? Oder zumindest kein USB 3.0 dabei?
 

POINTman-10

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
924

EasyRick

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
183
Jetzt noch so Dinger bringen, die bei Release schon veraltet sind?
Ob da wohl noch Wi-Fi6 dazukommt?
 
R

R.I.P.er

Gast
Endlich mal kein ROC Müll und auch ein vernünftiger Preis.. sieht trotzdem Kacke aus.
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.109
Naja, besser als viele anderen schon. Und ich vermute, das Design mit internen Antennen wie früher wird auf Dauer mehr oder weniger verschwinden.
Was mich eher stört sind die wenigen LAN-Ports. Da vermisse ich immer noch die alte ProSafe-Reihe von Netgear. Die waren P/L technisch super und deren VPN in Hardware war super.
 

w4lter

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1
Gibt es für diese Geräte ein normales Webinterface, oder ist eine Einrichtung/Steuerung nur noch über die D-Link App möglich?
Wenn Ja (Webinterface), gibt es irgendwo eine Informationsquelle, was alles möglich ist zu konfigurieren bzw. wie das ganze überhaupt aussieht?
 

bender_

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.684
Jo. Nennt sich Bedienungsanleitung. Gibts meistens beim Hersteller: ftp://ftp.dlink.de/dir/dir-2660/documentation/DIR-2660_man_reva_Manual_en.pdf
 
Top